Wilderei in Brandenburg

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
1.465
Gefällt mir
1.516
#3
Auch fahrendes Volk muss essen.
... Diesen Banden gehört das Handwerk gelegt!
@ Jon, wer hier mit großen Geländewagen durch die Feldmark brettert und Wild verfolgt und von Hunden stellen/töten läst, kann sich mit Sicherheit auch ein Stück Fleisch beim Discounter leisten!
Und, wir sind doch in der Lage, die Hunde beim wildern zu erschießen, Oder?
D.T.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
2.639
Gefällt mir
5.636
#4
Ich geh mal davon aus die wissen ganz genau wem man erzählen muß:" Mit der Schußwaffe bedroht". Und Zeugen haben die massenweise dabei
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
854
Gefällt mir
1.814
#7
Jaja, unterm Erich hätte es sowas nie gegeben!

Aber mal im Ernst: Was mir dazu alles einfällt, wäre nur deutlich vor dem 13.01.1980 veröffentlichbar gewesen. Außer der Aufruf, unverzüglich die Polizei zu rufen und mittels Video Beweise zu sichern.
 
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
1.094
Gefällt mir
3.682
#9
"Laut MOZ sollen die Täter in Wohnwagen in der Region quartieren..."

Wenn es eine gewisse Volksgruppe ist, dann wird die deutsche Justiz nichts unternehmen.
Es gibt in Brandenburg supplementäre Formen der Regulation... ich bekam das jeweils im Kontext wiederholter Landmaschinendiebstähle und auch bei einem auf frischer Tat ertappten Ladendieb mit. Rückfallquote der Bestraften wird sich im Promille-Bereich halten.

Und ich bezweifle das da irgendwelche Bedenken oder mildernde Umstände wie traurige Kindheit oder Volksgruppenzugehörigkeit geltend gemacht werden können... au contraire:devilish: :evil:

 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
741
Gefällt mir
1.025
#11
Wenn von 50 Männern die Rede ist braucht man ja schon ne Miliz.

Wenn ich aber jagende Hunde in Verbindung mit Wohnwagen höre, fällt mir da aber auch fahrendes Volk/ Gypsis von der Insel ein. Hatten da vor ein paar Jahren mal welche auf den Saarterrassen in Saarbrücken. Da war auch jeden Tag ein Großaufgebot der Polizei. Stichworte Prostitution Minderjähriger, Massendiebstähle im Real, Schlägereien mit Zuhältern, weil die ortsüblichen Preise unterboten wurden, Einbrüche usw.
Muss da an den Film "Snatch, Schweine und Diamanten" denken. Brad Pitt spielte da einen Gypsi und eine Szene in der Windhunde Hasen hetzten gab es auch.
 
Mitglied seit
22 Mrz 2018
Beiträge
323
Gefällt mir
988
#13
eher die Rotationseuropäer denk ich
Die haben eher keinen Pick-Up . Das sind die von der Insel .... hatten wir hier auch schon die Bande . Hier haben Sie auf einem Campingplatz gehaust und sich daneben benommen . Geld haben die hier mit unseriösen Handwerksleistungen verdient . Sind zur Oma und wollten die Einfahrt für 1000 Euro Pflastern . Am Ende waren es dann 15.000 und Oma wurde gedroht .... und die Einfahrt sah sich Sche..... aus
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben