Wildkamera für Dieb präparieren

Anzeige
Registriert
28 Mai 2003
Beiträge
1.790
Was möchtest Du mit Deinem Beitrag sagen ?

Macht Deine Kamera Bilder im Umkreis von 360grad ?
Von hinten kommt man schlecht ran und wie gesagt, meine Kamera ist mit Metallgehäuse und dickem Kabel gut geschützt, die Kamera sieht man, wenn überhaupt, gut nur von vorn.

Keine Ahnung wo ihr jagt, vermutlich in Gegenden, welche keinen guten Ruf haben und sich eine Menge Gesindel herumtreibt. Bei uns im Südschwarzwald sieht es da etwas anders aus.

Und wenn ich mir die Fotos im Forum so anschaue, auf vielen ist kaum etwas zu erkennen, dann ist schon klar, dass es sich um eine Geiz-ist-Geil Kamera handelt, die sich natürlich nicht in einem Metallgehäuse befindet, und ungesichert am Baum hängt. Nennt es doch einfach Müllentsorgung 😅
 
Registriert
10 Jan 2016
Beiträge
1.082
Von hinten kommt man schlecht ran und wie gesagt, meine Kamera ist mit Metallgehäuse und dickem Kabel gut geschützt, die Kamera sieht man, wenn überhaupt, gut nur von vorn.

Keine Ahnung wo ihr jagt, vermutlich in Gegenden, welche keinen guten Ruf haben und sich eine Menge Gesindel herumtreibt. Bei uns im Südschwarzwald sieht es da etwas anders aus.

Und wenn ich mir die Fotos im Forum so anschaue, auf vielen ist kaum etwas zu erkennen, dann ist schon klar, dass es sich um eine Geiz-ist-Geil Kamera handelt, die sich natürlich nicht in einem Metallgehäuse befindet, und ungesichert am Baum hängt. Nennt es doch einfach Müllentsorgung 😅
Was du so alles aus einem Foto erkennen kannst! Erschließen sich dir da auch Postleitzahlen oder Wildbretgewichte oder der Mietspiegel?
 
Registriert
19 Mrz 2017
Beiträge
372
beteilige mich mal am OT i
Ich setzte auf Tarnung und Kette.
D8C549D0-3A92-43B3-8BDD-341C39DE62B3.jpegE0061AFD-BF9A-45A6-ABD0-73F8022EBCB1.jpegOob hilft weis ich nicht. Bis jetzt ging’s gut
 
Registriert
27 Dez 2018
Beiträge
71
Vielen lieben Dank für die guten Ideen. Wie ich sie umsetze, sehe ich dann anhand der Größe des Gehäuses der "Opferkamera". Einen neidischen Ex-Mitjäger kann ich ausschließen, ich vermute eine Person, die keine Skrupel hat 8 Akkus und eine alte SD Karte zu klauen.

Gern komme ich auf die Angebote mit den kaputten Cams zurück!
 
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
3.271
Auch eine gut getarnte Kamera ist z.B. mit dem PARD im dunkeln zu erkennen wenn sie auslöst. Der Blitz ist gut zu erkennen.
Eventuell sieht man sie auch mit der WBK. Könnte ja mal jemand ausprobieren.
 
Registriert
20 Nov 2016
Beiträge
400
Horrido zusammen,

wenn sie, wie bei mir, Filmchen macht, kann man das mit der WBK sehen.
Ich habe das an einer Kirrung mit Kamera schön sehen können, wie es am Baum "Rot" wurde :)
War im Dezember. Obs im Sommer auch so ist?? Keine Ahnung...

Wie es bei einzelnen Bildern aussieht weiß ich allerdings nicht.

RedNose
 
Registriert
27 Dez 2018
Beiträge
71
...

Ich würde mir aber bei solchen Problemen mal überlegen wer so gegen die Jagd ist das sogar Kameras aus 5m höhe gestohlen werden, eventuell war auch der Waldbesitzer nicht erfreut über die Kamera in seinem Baum.

Gruß Florian
Das Revier gehört dem Forst und alle Kameras sind "mitten im Wald" und zeigen keinesfalls auf einen Weg, auf dem sich Spaziergänger befinden könnten -> Datensch(m)utz.
Der Forst ist über jede Erlegung hocherfreut und macht hier keinen Ärger.

Gruß, Robin
 
Registriert
20 Mrz 2007
Beiträge
7.984
Bei uns kamen während der Pilzsaison innerhalb einer Woche 3 Kameras abhanden, incl. Gehäuse. Ich verabschiede mich von meiner Eigenen sobald ich sie im Revier aufhhange und setze auf eine recht gute Tarnbemalung, unauffällige Platzierung und die Ehrlichkeit meiner Mitmenschen. Irgendwelche Kabelschlösser halte ich bei Plastegehäusen für affig und viel zu auffällig.
 
Registriert
30 Jan 2016
Beiträge
2.244
Bei Schildermaxxe habe ich für verschiedene jagdliche Einrichtungen Schilder gemacht.
Auf Fallen und auch 2 Cams habe ich Schilder mit dem Aufdruck „ Forschungsprojekt invasive Arten §§ 3 und 32 JWMG“ angebracht. An den Pfählen für Lecksteinen „Enthält Dihydrogenmonoxid - für Wildtiere unschädlich“. Vor Jahren habe ich auch Hinweis Schilder zu Kameras anbringen müssen. Diese sind im kleinsten kaufbaren Format, da es hier keine Regelung gibt. Habe sie gut sichtbar auf Kniehöhe angebracht, damit es Kinder und Hunde auch sehen.

Kostet wirklich alles kleines Geld. Hilft nicht gegen Vandalismus, aber Spaß muss sein.

Diebstahlrate liegt bei Null, Beschädigungen keine. Eine Falle wurde vorsätzlich ausgelöst, das war es aber auch.
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
8.640
Seltsam, wie unterschiedlich doch die Ansätze sind....
Einen Schilderwald anzulegen, das fehlte mir noch.

Bei uns hängen an manchen Schneisen und Äsungsflächen Ruhezonen-Schilder der Rotwild-HG, sie haben fast amtlichen Charakter....
Dennoch: kein notorischer Querfeldeinläufer hält sich dran !
Das Einzige, das in manchen Fällen wirkt, ist Leuten "inflagranti" plötzlich gegenüberzustehen und dann ein aufklärendes Gespräch zu führen...

Ich arbeite mit allen jagdlichen Einrichtungen lieber im Verborgenen, soweit das irgend möglich ist.
Wer dem Jäger schaden will und gezielt nach cams sucht, der findet sie, das ist ohnehin klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
107
Zurzeit aktive Gäste
402
Besucher gesamt
509
Oben