Wildkamera mit GPRS

Anzeige
Mitglied seit
3 Mrz 2012
Beiträge
222
Gefällt mir
10
#31
Danke euch allen für die Antworten! Bin aber noch immer auf der Suche nach einem bezahlbaren Modell. Hab jetzt eine gebrauchte (aus Nachlass) LTI Acorn MG6210 gefunden. Kann da jemand was dazu sagen? Oder hat mal jemand ein bezahlbares Modell, dass er im Betrieb hat und empfehlen kann?
Moin Binchen: Ich habe seit 4 Wochen www.secacam.de im Einsatz. Ich habe mehrere Seissiger im Einsatz; die wurden mir aber auch in Sachen Bildversand zu teuer. Secacam ist zwar auch nicht gaaaaaaanz billig - aber deutlich billiger als die üblichen Verdächtigen. Es war ein guter Testbericht in der DJZ Mai.
 
Mitglied seit
10 Okt 2001
Beiträge
351
Gefällt mir
10
#34
Hallo Bienchen, die verlinkte Kamera hab ich im Keller liegen. Hat eine Weile gedauert bis sie lief in der Stadtwohnung, draußen drei Tage waren die Batterien alle und mit neuen Batterien lief sie nicht sofort wieder. Würde mir heute eine plug and play Kamera holen a la secacam oder xview. Die Einrichtung der Kamera hat mich Nerven und Zeit gekostet, für mich hat sich das nicht gelohnt eine billige Kamera zu kaufen.
 
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
221
Gefällt mir
10
#35
Hallo Bienchen, die verlinkte Kamera hab ich im Keller liegen. Hat eine Weile gedauert bis sie lief in der Stadtwohnung, draußen drei Tage waren die Batterien alle und mit neuen Batterien lief sie nicht sofort wieder. Würde mir heute eine plug and play Kamera holen a la secacam oder xview. Die Einrichtung der Kamera hat mich Nerven und Zeit gekostet, für mich hat sich das nicht gelohnt eine billige Kamera zu kaufen.
Ok Danke für den Tipp. Also Finger weg. Vielen Dank!
 
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
221
Gefällt mir
10
#36
Sagt mal wieviele Bilder macht eure Kamera so pro Monat? Ich frage wegen der Kosten mit den Paketen.
 
Mitglied seit
3 Mrz 2012
Beiträge
222
Gefällt mir
10
#37
Hallo Binchen: Bei Secacam kosten 100 Bilder EUR 0,89 - 500 Bilder 3,49 - all in. Abruf per Email bzw per App. Alle 24h ein Statusbericht in der App, das Batterie ok und Sendefunktion läuft. Bei Seissiger zahle ich ca. 3 Cent pro Bild.
 
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
221
Gefällt mir
10
#38
Hallo Binchen: Bei Secacam kosten 100 Bilder EUR 0,89 - 500 Bilder 3,49 - all in. Abruf per Email bzw per App. Alle 24h ein Statusbericht in der App, das Batterie ok und Sendefunktion läuft. Bei Seissiger zahle ich ca. 3 Cent pro Bild.
Ok und wieviele Bilder macht deine Kamera? Kann mir kein Mengengerüst das realistisch ist vorstellen
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
550
Gefällt mir
133
#39
Kommt darauf an, wie gut die Stelle besucht ist und ob Du eine Verzögerung programmiert hast.

Mal sls Angalt: Ich hatte jetzt drei Kameras von Mitte März bis Mitte Mai hängen, zwei an Salzlecken mit reichlich Betrieb und eine an einem ruhigen Wechsel. Es kamen 423 Aufnahmen in 2 Monaten zusammen. Also rechne mit 100 Aufnahmen pro Kirrungs-Kamera und Monat.

Also an einer gut besuchten Kirrung mit Limitierung 1Bild/Minute kann es Abends schon mal 20min lang im Minutentakt klingeln ...
 
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
221
Gefällt mir
10
#40
Kommt darauf an, wie gut die Stelle besucht ist und ob Du eine Verzögerung programmiert hast.

Mal sls Angalt: Ich hatte jetzt drei Kameras von Mitte März bis Mitte Mai hängen, zwei an Salzlecken mit reichlich Betrieb und eine an einem ruhigen Wechsel. Es kamen 423 Aufnahmen in 2 Monaten zusammen. Also rechne mit 100 Aufnahmen pro Kirrungs-Kamera und Monat.

Also an einer gut besuchten Kirrung mit Limitierung 1Bild/Minute kann es Abends schon mal 20min lang im Minutentakt klingeln ...
Danke! Das ist ein guter Anhalt 👍🏻 Welche Kameras verwendest du?
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
550
Gefällt mir
133
#41
Ganz billige aus China, diverse Hersteller, überwiegend Modell HC-300M. Kosten ca. 60,-; gehen bei -15 Grad schon mal kaputt, und schlucken Batterien ohne Ende. So mag bei einer der Blitz nicht mehr.

Aber wir sind Naherholungsgebiet, die werden auch geklaut oder demoliert. Daher verwende ich nur das billigste vom billigen. Mit Supersim, da kostet die Sim 5,- und das Guthaben aller Karten ist einem Account mit beliebig vielen Sims zugeordnet. ;-)

PS: Bis 5mpix kostet es auch nur 1ct statt 3ct. Immer noch teurer, aber dank der o. g. Vorteile meine bevorzugte Variante. Secam usw. haben Sim-Lock ...
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.144
Gefällt mir
4.327
#42
Ich wollte mir jetzt eine ICU Server 3G zulegen , die soll man mit dem Handy aktivieren bzw. deaktivieren können, hat jemand eine solche Kamera im Einsatz und welche Erfahrung hab ihr damit.
hoppel61
 
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
221
Gefällt mir
10
#43
Ganz billige aus China, diverse Hersteller, überwiegend Modell HC-300M. Kosten ca. 60,-; gehen bei -15 Grad schon mal kaputt, und schlucken Batterien ohne Ende. So mag bei einer der Blitz nicht mehr.

Aber wir sind Naherholungsgebiet, die werden auch geklaut oder demoliert. Daher verwende ich nur das billigste vom billigen. Mit Supersim, da kostet die Sim 5,- und das Guthaben aller Karten ist einem Account mit beliebig vielen Sims zugeordnet. ;-)

PS: Bis 5mpix kostet es auch nur 1ct statt 3ct. Immer noch teurer, aber dank der o. g. Vorteile meine bevorzugte Variante. Secam usw. haben Sim-Lock ...
Wie einfach war die Aktivierung dieser Kameras? Könntest du evtl ein paar Tipps geben falls es nicht klappt? War jetzt schon fast bei SECACAM aber mit dem Diebstahlsargument ist deine Wahl natürlich auch nachvollziehbar.

Wie genau ist das mit den Kosten von der Supersim? Ich schau mich gleich mal online um.
DANKE!
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
550
Gefällt mir
133
#44
Wie einfach war die Aktivierung dieser Kameras? Könntest du evtl ein paar Tipps geben falls es nicht klappt? War jetzt schon fast bei SECACAM aber mit dem Diebstahlsargument ist deine Wahl natürlich auch nachvollziehbar.

Wie genau ist das mit den Kosten von der Supersim? Ich schau mich gleich mal online um.
DANKE!
Hallo Binchen,

für Deinen Einsatzzweck würde ich Dir auch empfehlen, bei einem der Systeme von Seca oder Seissinger zu bleiben.

Die von mir genannten WK sind am PC zwar nicht schwer zu programmieren, aber man muss wg. der Hardwaremacken schon ein Bastler und ggf gut mit dem Lötkolben sein.
Außerdem sind sie rel langsam. Mir reichts, da ich sie als Kirrungsmelder und nicht wg. der Bilder verwende, aber das ist ein klarer Malus.

PS: SuSi kostet 1ct bis ca. 5mpix, darüber 3ct. Keine weiteren Kosten, aber Mindestumsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Feb 2002
Beiträge
2.379
Gefällt mir
160
#45
Richtig ausgereift ist das Ganze aus meiner Sicht nicht. Will mal die Punkte aufzählen was mir auffällt.
Längst nicht überalll habe ich ausreichend Empfang.
Besser sind Kameras über 200€ mit der entsprechenden Karte.
Die Daten der Billigkameras sind auf dem Papier öfter besser halten aber nicht was drauf steht.
Keiner sagt eigentlich mit " der billigen habe ich gute Erfahrung gemacht ".
Wenn die Kamera drei Bilder gemacht hat, wird immer nur die erste versandt.
Im Wald ohne Unterbewuchs wird wohl meist nur Foto von Wild erfolgen.
Bei mir ist überall Bewuchs den ich kaum reduzieren kann, hab dann in drei Tagen 2000 Fotos,
ohne E-Mail Versand und die Batterien sind auf.
Da kommt auch jede teure GPRS Kamera sofort an Grenzen.
Auslösung nur durch Wärme würde besser sein?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben