Wildkühlschrank „Outdoor“

Anzeige
Registriert
27 Okt 2020
Beiträge
688
Hallo,

wir benötigen nun leider eine Möglichkeit Wild zuhause zu kühlen da die bisherige Wilkammer wegfällt.

Problem dabei ist:

Garage ist voll, da geht kein Kühlschrank rein….

Keller, theoretisch ja, aber hat keinen Zugang von außen, also müsste immer alles quer durchs Haus getragen werden…..

Daher die Frage,

hat jemand einen Kühlschrank / kleine Zelle, draußen stehen? Wenn ja was für einen? Erfahrungen mit z.B. Landig draußen aber mit Holzhütte ( Klohaus-Stil… :) ) umbaut?

Danke für Input.
 
Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
1.193
Ich habe meinen Landig im Holz-Nebengebäude / Werkstatt stehen.
Das Gebäude ist nicht beheizt. Hat aber ein solides Dach.
Im Sommer heizt sich das Gebäude selbst schon gut auf, da muss das Aggregat schon gut arbeiten.
Aber keine Probleme.
 
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
1.720
Was und wie lange soll /muss denn gekühlt werden, welches Volumen und von welcher Ausgangstemperatur?
Gehts nur zum Überbrücken von ca. 20-24h oder soll "gereift" werden?
Es gibt gute Thermoschränke, die brauchen keinen Strom. Profi Isotherm Boxen aus Gastronomie und Catering halten (mit Kühlakkus) Frischware unter die kritischen 7grad . (Anstieg von +2Grad in 24h).
 
Registriert
18 Dez 2004
Beiträge
4.548
Schau dier mal bitte auf der Seite die Klimaklassen an. Gewöhnlich Kühlgeräte sind in der Klasse N unter normalen Haushaltsbedingungen.
Wenn dein Kühlschrank nun drausen steht und die Temperatur unter 10° C fällt wird dein normaler hermetischer Kühlschrank kältemittelmangel haben, da sich zuviel flüssiges Kältemittel im Kondensator befindet. Kältemittelmangel führt zu zu hohen Heißgastemperaturen und zum frühzeiteigen Verschleiß der ölfüllung die nicht austauschbar ist.
 
Registriert
27 Okt 2020
Beiträge
688
Danke schonmal, da waren wichtige Tipps dabei….

Ich spreche das auf der Messe mal direkt an bei Landig etc.
 
Registriert
13 Feb 2008
Beiträge
2.171
Meine Kühlung steht in der Garage, trocken aber unbeheizt.
Im Winter dann auch lange bei Frost und das schon seit Jahren.
Kumpel sein Landig steht frei hinterm Haus, nur mit Blechdach drüber, auch seit Jahren keine Probleme.
Kenne auch genug die die Kühlung einfach im Gartenhaus haben, auch alles ohne Problem.
Ich mache mir da auch keine Gedanken, von oben trocken und das reicht.
 
Registriert
24 Sep 2015
Beiträge
718
@Schnage , wie viel Stück und vor allem welche Wildart willst du kühlen?

Mein Wildkühlschrank steht im Keller, im Waschhaus. Hab auch keinen separaten Eingang. Allerdings kommt ausschließlich Niederwild rein. Funktioniert mit den Rehen in der Wanne einwandfrei und ohne Probleme. Eine schwere Sau möchte ich allein so aber auch nicht durchs Haus tragen. Da hätte ich eine andere Möglichkeit.
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
9.161
Mein Wildkühler steht im Garten in einem vorn offenen Gebäude, in dem die Fahrräder unterstehen und bißchen Gartengeraffel...das Gebäude hat Firstdach mit Zwischendecke nah überm Kühlschrank...im Sommer ausreichend schattig. Alles einwandfrei.
 
Registriert
18 Dez 2004
Beiträge
4.548
Hm, gibt auch Kühlschränke die explizit für außen geeignet sind, aber gleich auch doppwlt so teuer.

Das mag sein, aber das Teil hat ja auch ein Stopferaggregat, hat eine Leistungsbemessung bei einer Verdampfungstemperatur von -10°C allso bei 0° Raumtemperatur und eben nicht bei 4-6° C. Ist Winterregelungsfähig und von ander Qualität. Ausserdem schau dir mal die Abmessungen an, und die Tragfähigkeit.
Und ein Gedanke, über die Knarre mit der wir das edle Wildpred und Trophähe erlegen gibt es ellen lange freds. Über die Geräte zur Weiterverarbeitung reden wir kaum bis gar nicht. Das Teil ist immer noch preiswerter wie eine geseites Zielfernrohr.
 
Registriert
27 Okt 2020
Beiträge
688
Das mag sein, aber das Teil hat ja auch ein Stopferaggregat, hat eine Leistungsbemessung bei einer Verdampfungstemperatur von -10°C allso bei 0° Raumtemperatur und eben nicht bei 4-6° C. Ist Winterregelungsfähig und von ander Qualität. Ausserdem schau dir mal die Abmessungen an, und die Tragfähigkeit.
Und ein Gedanke, über die Knarre mit der wir das edle Wildpred und Trophähe erlegen gibt es ellen lange freds. Über die Geräte zur Weiterverarbeitung reden wir kaum bis gar nicht. Das Teil ist immer noch preiswerter wie eine geseites Zielfernrohr.
Da hast Du Recht!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
111
Zurzeit aktive Gäste
302
Besucher gesamt
413
Oben