Wildsau entborsten

Anzeige
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
4.493
Gefällt mir
2.120
#47
die dunklen Borsten. trotz Kratzmaschine, Flammofen und gründlicher Nachbehandlung, waren die Kameraden nach 2 Tagen im Kühlhaus wieder unappetitlich, auch hat die Schwarte eine dunklere Farbe.

Horrido
 
Mitglied seit
9 Okt 2016
Beiträge
108
Gefällt mir
3
#48
Was beim Mangaliza und Hängebauchschwein geht auch bei der Wildsau. Ist aber eben eine saumäßige Arbeit [emoji28][emoji3]

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
 
Mitglied seit
17 Mai 2013
Beiträge
751
Gefällt mir
4
#49




Die Rumänen brennen jede Sau, auch die Wilde.
So ungefähr sieht der Ablauf aus.
Am Ende ist die Sau sauber und glatt wie ein Babypopo.
Danach wird aufgebrochen.
Wurde früher mit Stroh gemacht, heute mit dem Gasbrenner.
Der Kessel fürs warme Wasser ist schon unter Feuer, manchmal wird die Gasflasche ans/ ins Feuer gestellt, damit der letzte Rest Gas rauskommt.
Die größten Delikatessen sind das hier:
 
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
3.085
Gefällt mir
61
#50
Andere Länder, andere Sitten. Mich stört dass man viel Zeit verbraucht bevor dann endlich mal aufgebrochen wird.
 
Mitglied seit
17 Mai 2013
Beiträge
751
Gefällt mir
4
#51
Eigentlich ist nix dabei, man muss nur mit dem Gasbrenner solange draufhalten bis die Borsten wegkockeln, gleichzeitig Schaben. Am Anfang mit ner Schaufel, dann mit nem langen Messer.
Viel heißes Wasser, zwischendurch immer abwaschen.
Teller, Wurf, Klauen , alles gut abbrennen.
Fertig.
Geht natürlich nicht bei den Brandenburger DJ-Strecken...
 
Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
2.725
Gefällt mir
1
#52
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
24.676
Gefällt mir
1.335
#54
..weils ja offensichtlich unvorstellbar erscheint ... ;)

[video=youtube;BXm2MmoqCIg]https://www.youtube.com/watch?v=BXm2MmoqCIg[/video]

Bei uns wurden / werden die Sauen mit Kolophonium eingerieben, ins heisse Wasser geworfen und dann mittels einer Kette entborstet, in dem man die Kette über die Schwarte zieht.

Auf Youtube gibt es so einige Videos dazu :thumbup:

Für dieses hier muss man sich allerdings anmelden... es zeigt aber nur die unheimlich umständliche Methode des reinen Abschabens mit der Schabeglocke..

[video=youtube;KpGK-ZPycq8]https://www.youtube.com/watch?v=KpGK-ZPycq8[/video]

Reines Abbrennen der Borsten stinkt erstens gewaltig und zweitens wird die Schwarte ungewollt verbrannt, wenn man nicht aufpasst :?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Apr 2008
Beiträge
294
Gefällt mir
0
#55
Hallo zusammen,

hatte vor ca 15 Jahren mal die Gelegenheit in Südfrankreich auf Sauen mitzujagen - quasi als Schüleraustausch (meine Lehrer damals waren allerdings nicht so begeistert :lol:).

Habe das von der Jagd, über das Enthaaren im heißen Wasserbad - wurde dort allerdings mit einer Kette und nicht nur mit der Hand gemacht - bis zum Aufbrechen und gemeinsamen Essen so miterlebt.

Andere Länder, andere Sitten - es war war aber eine tolles Erlebnis und das Essen haben auch alle überlebt!

Wh vom Wolf
 
Mitglied seit
2 Apr 2001
Beiträge
4.146
Gefällt mir
152
#56
Das mit dem Abflämmen

kenne ich aus Afrika zur Genüge, da bleibt immer Geschmack zurück, vielleicht auch nur psychologisch ....

Aber heutzutage und hierzulande müsste man doch auch mit einem Kärcher die aufgebrochene Sau heiß bedampfen können, abschnittsweise, und dann mit der Glocke abschaben, oder?

Hat das mal jemand versucht?

Gruß,

Mbogo
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
8.049
Gefällt mir
2.273
#57
Wen einem Langweilig ist und man meint mit der Sau spielen zu müssen könnte es funktionieren wen man kochendes Wasser durch den Kärcher jagd...........
Ansonsten würde ich es lieber klassisch machen, dass macht auch weniger Dreck weil die Borsten nicht bis unter die Decke fliegen!
Wenn man schon genug Wasser heiß macht um die Sau mit einem Kärcher zu behandeln kann man die Sau auch gleich in diesem Wasser brühen und abkratzen ob mit Glocke oder Kette ist dabei Geschmackssache.
 
Mitglied seit
17 Mai 2013
Beiträge
751
Gefällt mir
4
#59
Das mit dem Abflämmen

kenne ich aus Afrika zur Genüge, da bleibt immer Geschmack zurück, vielleicht auch nur psychologisch ....

Aber heutzutage und hierzulande müsste man doch auch mit einem Kärcher die aufgebrochene Sau heiß bedampfen können, abschnittsweise, und dann mit der Glocke abschaben, oder?

Hat das mal jemand versucht?

Gruß,

Mbogo
Die Befürworter der Abflämm Methode führen gerade den besonderen Geschmack als Grund fürs Brennen an, im Gegensatz zum Abkochen.
Die Schwarte wird übrigens direkt nach dem Brennen und Reinigen roh, mit Salz verzehrt.
Schmeckt wie ein halbgares, gesalzenes Hosenbandgummi.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben