Wildschweinbraten "wie bei Oma"

Anzeige
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
8.168
Gefällt mir
6.026
#46
Wenn du keine Salzkartoffeln dazu magst, lauwarmer Kartoffelsalat OHNE Mayonaise geht bestens.
:sick:
Kartoffelsalat muß aus über Nacht erkalteten Kartoffeln vom Vortag und Majonaise gemacht werden. ;)
Aber zu Wiener Schitzel/Schnitze Wiener Art gehört beides nicht. Das gibt´s nur in der "feinen" Version Petersielkartoffeln und einen grünen Salat dazu, in der einfacheren "Hausmannsart" dann Bratkartoffeln und eine Essiggurke.

Zu Jäger- oder Zigeunerschnitzel natürlich Pommes frites.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
13.566
Gefällt mir
23.376
#47
auch den mag und kann ich zubereiten, kein Problem.
Gestern haben wir Schollenfilet gegessen, dazu gehört, für mich, aber Kartoffelsalat mit Mayo bzw. Miracel Whip, darin Zwiebelwürfelchen, Gewürzgurken und Hart gekochtes Ei gewürfelt.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
8.168
Gefällt mir
6.026
#48
So zubereitet ist Scholle ein Gedicht.
Wenn du die Gurken, Zwiebeln, Eier noch kleiner würfelst, zudem noch ganz kleingehackte Kapern dazugibst und Mayonaise bzw. Remoulade unterhebst (gerade soviel, daß es eine Masse gibt und sich die Würfelchen nicht in der Mayo/Remoulade verlieren) und das dann kurz vorm Servieren ca. 1cm dick auf die Scholle streichst...:giggle:
Dazu dann am besten Bratkartoffeln oder Kartoffeltaler und einen nur mit Essig und Öl angemachten Feldsalat.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
13.566
Gefällt mir
23.376
#49
die Filets waren mehliert und in Butter gebraten, dann Zitronensaft drüber, etwas von der braunen Butter über den Kartoffelsalat, viel besser geht es nicht.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.662
Gefällt mir
9.682
#52
Jemand der Kartoffelsalat mit Mayo isst hat seinen Gaumen sowieso ruiniert, nicht Satisfaktionsfähig.
Wobei ich auch nicht glaube, daß du jemals was anderes als das Zeug in einer Kneipe gegessen hast, möglichst noch aus dem Mixer.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
13.566
Gefällt mir
23.376
#53
also Blut- und Leberwurst mit Kraut und Brot beim Föhl in Neu Isenburg. Oder das Menü in der Hanauer Landstrasse;) Mehr Favoriten habe ich bei Euch leider nicht gefunden, ein gekochtes Kotelett mit Sauerkraut, als Spezialität:cool:
 
Mitglied seit
1 Feb 2014
Beiträge
208
Gefällt mir
390
#55
:sick:
Kartoffelsalat muß aus über Nacht erkalteten Kartoffeln vom Vortag und Majonaise gemacht werden. ;)
Aber zu Wiener Schitzel/Schnitze Wiener Art gehört beides nicht. Das gibt´s nur in der "feinen" Version Petersielkartoffeln und einen grünen Salat dazu, in der einfacheren "Hausmannsart" dann Bratkartoffeln und eine Essiggurke.

Zu Jäger- oder Zigeunerschnitzel natürlich Pommes frites.
Traditionell werden in Wien die Wiener Schnitzel trocken mit einem Sträußchen Petersilie und einem Zitronensechstel angerichtet. Als Beilage serviert man Blatt-, Kartoffel- oder Gurkensalat (siehe Sacherkochbuch). In letzter Zeit werden aber immer öfter auch Petersilienerdäpfel zusätzlich gereicht.

Der Wiener Erdäpfelsalat wird warm und mit wenig heißer Rindsuppe angemacht, damit er sämiger wird. Sind die Kartoffel zu kühl, gießt man heißes Essigwasser über die Kartoffelscheiben.

Beim Jägerschnitzel gibt es als Beilage doch eher Teigwaren, Nockerl, Reis und/oder Salat. Die Pommes sind halt dem Tourismus geschuldet.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
8.168
Gefällt mir
6.026
#56
Bis in die 70er Jahre hinein galten Pommes frites (wie die mittlerweile so gut wie ausgestorbenen pommes souffleés und pommes duchesse) als Beilagen der "gehobenen Küche".
Erst die Franchise-Burgerbrater, die seit Ende der 70er in Mitteleuropa Fuß faßten, degradierten die in Fett gebackenen Kartoffelstifte, meist noch mit "Geschmacksverstärkeren" wie Fertig-Ketchup und -Majonaise, sowie vorgefertigt, abgepackt und tiefgekühlt, zum schnellen Sattmacher für die breite Masse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Jan 2006
Beiträge
10.997
Gefällt mir
873
#57
Jemand der Kartoffelsalat mit Mayo isst hat seinen Gaumen sowieso ruiniert, nicht Satisfaktionsfähig.
Wobei ich auch nicht glaube, daß du jemals was anderes als das Zeug in einer Kneipe gegessen hast, möglichst noch aus dem Mixer.
Das kann man nicht so sagen. Kartoffelsalate sind regional sehr unterschiedlich, was Zubereitung und Geschmack betrifft.Ich beherrsche da den klassischen warmen Kartoffelsalat,der eigentlich traditionell zum Wiener Schnitzel gereicht werden kann,auch wenn das hier weiter vorn als verpönt hingestellt wurde,oder halt auch einen mit Majo,gekauft oder selbstgemacht.
Hier mal ein sehr Schmackhafter mit Majo: Pellkartoffeln KLEIN Würfeln in Behälter. Gurkensticks Gut und Günstig ebenso kleingewürfelt dazu.Danach gleiches mit mindestens 1 Apfel und einer rohen Zwiebel.1-2 größere Zwiebeln klein Würfeln und in Albaöl mehr als glasig,leicht bräunlich dünsten und mit Öl dazu. Salamischeiben Gut und Günstig aus einer Packung halbieren und gewürfelt dazu.Die andere gewürfelte Hälfte vorher anbraten. Jetzt in einen Pott Gurkenwasser mit Senf,Salz,Zucker und Pfeffer verrühren und darüber geben. Unterdessen 5 Eier kochen,würfeln und dazu. Jetzt im Pott halbvoll Majo geben und mit kochendem Wasser auffüllen ,verrühren und drübergießen .Nicht die Magerstufe der Majo verwenden. Alles abschmecken und vorsichtig vermischen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben