Wind prüfen

Anzeige
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
7.176
Gefällt mir
768
#16
Ich hatte vor Jahren mal Seifenblasen die an der Luft quasi "aushärteten". Die konnte man sehr lang beobachten. Ich weiss nicht ob es die noch gibt. Mir waren die öfter in der Tasche kaputtgegangen. Das war eine ziemliche Sauerei. Ich schneide mir von den "gelben Säcken" (Duales System) schmale Streifen. Diese knote ich an Zweige. Auf dem Weg zur Einrichtung und in der Nähe der Einrichtung. Mobil würde ich auch trotzdem Seifenblasen nutzen.
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
6.940
Gefällt mir
4.615
#17
Die Idee kenn ich auch allerdings werden dort Stoffstreifen oder die Papierbändchen von der Nachsuche genutzt und keine Plastikstreifen.

CdB
 
Mitglied seit
22 Jan 2016
Beiträge
29
Gefällt mir
31
#18
Als Jungjäger ohne jagdliche Erfahrung:

Was haltet ihr langjährigen Jäger von Rauchspray?
Also das Zeug, mit dem Rauchmelder getestet werden? Gibt es in sehr kleinen Spraydosen, die sind kaum größer als ein handelsübliches Pfefferspray und relativ leise und geruchsneutral.

Oder auf einem Festen Ansitz, könnte man doch eine leere Febreze Speühflasche mit Wasser füllen und dort stehen lassen, die zerstäuben auch sehr sehr fein
 
Mitglied seit
12 Dez 2015
Beiträge
93
Gefällt mir
62
#20
Oder einfach ein paar Wollfäden an den Ansitz und den Weg dorthin binden. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht, wie schon der Vorredner anmerkte;)
 
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
483
Gefällt mir
547
#22
für den Hochsitz.... Elster erlegen, Bindenfaden, Feder dranmachen, nachschauen

sonst Seifenblasen, die fliegen länger als jedes Spray

für Technikfreaks: es gibt Windapps, die Revierwelt schlägt sogar Hochsitze windabhängig vor

oder einfach mal 3-4 Minuten stehenbleiben, aufs Gras schauen, Äste anschauen, Sand rieseln lassen, Hundchen beobachten oder pieseln
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben