Wir Macgyvern eine Jagdhütte.

Anzeige
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
1.227
Gefällt mir
2.310
#17
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
635
Gefällt mir
2.245
#21
Von dem Gasheizstrahler - auch wenn er ganz solide aussieht, würde ich abraten. ich mußte in Algerien mal einen Monteur per OP-Rettungsflugzeug ausfliegen, denn es furchtbar verbrannt hat. Habe ihn vollgepumpt mit den stärksten Schmerzmitteln, er wimmerte immer noch, ist dann in der Spezialklinik für Verbrannte in D auch gestorben, Trauriger Fall-
Bei dem kleinen Raum (2x3 m....) würde ich draußen geschützt (ggf. Steinummauerung einen Ofen aufstellen, der auch Warmwasser produziert - und dies durch Rohre in der Hütte leiten. Völlig sicher und schöne trockene Wärme
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
2.211
Gefällt mir
2.720
#22
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Feb 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
100
#24
für so seltene benutzung würd ich folgendes beschaffen:
https://www.ebay.de/itm/12V-5KW-Die...41bdba78a85a19e31ede|ampid:PL_CLK|clp:2334524

Dann einen 2 Liter-Tank von Nakatanenga ordern (in berg bei Neumarkt)
und einen geladene Autobatterie mit mind. 88 Ah mitnehmen.
das teil läuft die ganze nacht.

wichtig: sämtliches heizzeug ausserhalb der hütte montieren und nur den warmluftschlauch in di e hütte leiten.

so umgeht man evtl die gefahr einer vergiftung im schlaf.
 
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
184
Gefällt mir
70
#25
Eine Dieselheizung ist auch keine schlechte Idee. Bevor allerdings etwas gebastelt wird, kann auch ein Ofenrohr relativ schnell durch die Wand verlegt werden. Kann doch ertsmal aussehen wie bei den Moonshiners.

Wie ist der Fußboden: Beton, Holzbohlen bzw Dielenbretter oder gestampfter Lehm?
Fußkälte ist mir beim Zelten oder in solchen Hütten immer sehr unangenehm.
 
Mitglied seit
9 Jun 2016
Beiträge
1.324
Gefällt mir
1.048
#27
Eine Dieselheizung ist auch keine schlechte Idee. Bevor allerdings etwas gebastelt wird, kann auch ein Ofenrohr relativ schnell durch die Wand verlegt werden. Kann doch ertsmal aussehen wie bei den Moonshiners.

Wie ist der Fußboden: Beton, Holzbohlen bzw Dielenbretter oder gestampfter Lehm?
Fußkälte ist mir beim Zelten oder in solchen Hütten immer sehr unangenehm.
Bretterboden aber gemauerte Wände, also is es schwierig mal eben n Loch in die Wand zu knattern.
 
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
184
Gefällt mir
70
#28
Ich würde einen Spezl ausmachen, der ein Kernbohrgerät ggf. mit Notstromer organisieren und bedienen kann. Gib es oft auch bei OBI. Für gemauerte Wände geht es trocken, mit Gefühl und eine OSB Platte dagegen halten wenn es kommt, ist da nicht einmal frischer Putz notwendig. Eine Bohrung als Zuluftöffnung und eine für das Ofenrohr. Bei Lösungen wie der Dieselheizung, ist auch ein Durchbruch von Nöten.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben