Wir müssen zusammen halten! Nächste Verschärfung schon geplant!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
3.550
Außenstehende verstehen nie wirklich, deswegen stehen die ja auch immer außen vor - auch wenn sie sich noch so prominent geben.

Mit Schreckschuss fängt es an, in einigen Bereichen sind diese aber zu einer Notwendigkeit geworden - ich habe eine junge Bekannte, die erleben musste, was es bedeutet ihr Zuhause bzw. Vertrauen in ihr Zuhause zu verlieren... da können Kleinigkeiten wie eben eine Schreckschusswaffe oder halt ein anderes Mittel schon dazu verhelfen, diesen Leuten zu mindestens einen Teil ihrer Selbstsicherheit zurückzubringen.

Die andere Alternative... zwei Meter tief, dunkel und feucht!
 
Registriert
21 Jan 2016
Beiträge
753
Außenstehende verstehen nie wirklich, deswegen stehen die ja auch immer außen vor - auch wenn sie sich noch so prominent geben.

Mit Schreckschuss fängt es an, in einigen Bereichen sind diese aber zu einer Notwendigkeit geworden - ich habe eine junge Bekannte, die erleben musste, was es bedeutet ihr Zuhause bzw. Vertrauen in ihr Zuhause zu verlieren... da können Kleinigkeiten wie eben eine Schreckschusswaffe oder halt ein anderes Mittel schon dazu verhelfen, diesen Leuten zu mindestens einen Teil ihrer Selbstsicherheit zurückzubringen.

Die andere Alternative... zwei Meter tief, dunkel und feucht!
Auch wenn ich Deine Bekannte verstehen kann.... wer denkt, das er eine (Schreckschuss-)Waffe für die Selbstsicherheit braucht.... der sollte meines Erachtens nach garkeine Waffe haben.
 
Registriert
2 Apr 2001
Beiträge
6.656
Ich nehme an Du hast das Video von Jörg Sprave nicht gesehen. Es geht nicht um die Registrierung von SSW. Worum genau es geht weiß die Öffentlichkeit noch gar nicht weil sich das Innenministerium nicht um das Informationsfreiheitsgesetz schert auf dessen Grundlage Sprave versucht hat das, was der Berliner Innensenator da zusammengereimt hat, in Erfahrung zu bringen.
Übrigens ist "registrieren lassen" nur der erste Schritt. Der Zweite ist dann die Enteignung.
...

Ich habe mir das Geschwurbel angehört,

der Sinn erschließt sich mir nicht. Legales Eigentum enteignen? Bei Schreckschusswaffen?? Komm mal wieder runter, selbst eine Ampelkoalition wird mehr zu tun haben, als tausende Schreckschusspistölchen einzusammeln und zu entschädigen.

Im Interesse der Besitzer und Inhaber des sg. kleinen Waffenscheins wäre es aber, das Führen dieser Dinger außerhalb des eigenen Besitzes bzw. der Wohnung zu untersagen, weil der Einsatz im unwahrscheinlichen Fall eines tätlichen Angriffe nichts nützen würde und die Gefahr für denjenigen, der die Knallpistole zieht, eher steigen, als sinken würde. V.a., wenn das Ding auch noch "echt" aussieht und evtl. Polizei zum Einsatz gerufen würde.

Gruß,

Mbogo
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
3.550
Auch wenn ich Deine Bekannte verstehen kann.... wer denkt, das er eine (Schreckschuss-)Waffe für die Selbstsicherheit braucht.... der sollte meines Erachtens nach garkeine Waffe haben.

Das Problem ist, wenn Du erst einmal einen Einbrecher in Deinem Schlafzimmer hattest, dann denkt jeder darüber etwas anders als der Mainstream.

Die Folge war, dass sie ihr Haus aufgegeben haben - und in eine Eigentumswohnung gezogen sind, möglichst weit oben, möglichst weit weg vom Fahrstuhlbereich. Als dann die Wohnung nebenan freiwurde, haben sie diese noch dazugekauft - Wohnfläche jetzt in etwa gleich mit dem ihres Hauses...

Sei aber jedem selbst Überlassen wie er darüber denkt, irgendwann wird nur noch der Faden abgeschnitten, und dann schauen alle in die Röhre.
 
G

Gelöschtes Mitglied 25014

Guest
Das Problem ist, wenn Du erst einmal einen Einbrecher in Deinem Schlafzimmer hattest, dann denkt jeder darüber etwas anders als der Mainstream.

Die Folge war, dass sie ihr Haus aufgegeben haben - und in eine Eigentumswohnung gezogen sind, möglichst weit oben, möglichst weit weg vom Fahrstuhlbereich. Als dann die Wohnung nebenan freiwurde, haben sie diese noch dazugekauft - Wohnfläche jetzt in etwa gleich mit dem ihres Hauses...

Sei aber jedem selbst Überlassen wie er darüber denkt, irgendwann wird nur noch der Faden abgeschnitten, und dann schauen alle in die Röhre.

Und wenn sie eine Schreckschusswaffe gezogen hätte, würde sie da noch wohnen ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
22 Jan 2016
Beiträge
1.654
Das Problem ist, wenn Du erst einmal einen Einbrecher in Deinem Schlafzimmer hattest, dann denkt jeder darüber etwas anders als der Mainstream.

Die Folge war, dass sie ihr Haus aufgegeben haben - und in eine Eigentumswohnung gezogen sind, möglichst weit oben, möglichst weit weg vom Fahrstuhlbereich. Als dann die Wohnung nebenan freiwurde, haben sie diese noch dazugekauft - Wohnfläche jetzt in etwa gleich mit dem ihres Hauses...

Sei aber jedem selbst Überlassen wie er darüber denkt, irgendwann wird nur noch der Faden abgeschnitten, und dann schauen alle in die Röhre.
Die oberste Wohnung wird am ehesten Ziel eines überfalls, da dort die Wahrscheinlichkeit, gestört zu werden, am geringsten ist.
 
Registriert
26 Dez 2020
Beiträge
78
Getreu dem Motto "Teile und Herrsche" sind jetzt halt nur die SSW-Besitzer dran. Das kümmert die Jäger, Schützen und Sammler ja nicht. Zumal man den Jägern ja unlängst noch mit den "Schalldämpfern" und der "Nachtsichttechnik" zwei Bonbons serviert hat. Ein Grund mehr sich zu freuen und mit Unverständnis auf die Schmerzen der anderen Legalwaffenbesitzer herabzuschauen.
Ich weiss nicht, wie Du aus der Zulassung von SD und Nachtsicht eine Bedrohung im Sinne von "teile und herrsche" konstruierst? Deren Zulassung zeigt doch lediglich, dass der hier so geschmähte Gesetzgeber mit Augenmaß und Weitsicht gehandelt hat.
Ich glaube da sind wir uns doch fast alle einig, dass dies eine absolut sinnvolle Entscheidung war, oder?

Und Ja, ich halte eine Einschränkung dieser absolut sinnlosen SSW absolut für geboten. Ich habe gerade mal 'Schreckschusswaffe' via google news gesucht. Viel Spass beim Lesen was für ein Scheiss ständig mit diesen Dingern passiert:
Schreckschusswaffe google news

Über den Gebrauch an Silvester in Großstädten will ich gar nicht sprechen.

Und die Passage mit dem Schmerz ist mir eindeutig zu pathetisch. Freude kommt auch keine auf.

CM
 
Registriert
15 Nov 2016
Beiträge
71
Ich hab' noch nie verstanden wozu die Dinger gut sein sollen und warum jeder "Trottel" damit rumlaufen kann..... mit "kleinem Waffenschein"......

CD

Das ist die übliche Argumentation, "...braucht doch keiner". Sehen wir es mal anders rum:

Ich verstehe nicht, wieso ein Junggeselle ein Auto mit 4 Sitzen braucht. Denken wir an die Klima-Katastrophe: Ein Renault Twizy ist genug!
Ich verstehe auch nicht, wieso ein Junggeselle eine 2-3 Zimmer-Wohnung braucht. 1-Zimmer Wohnung reicht! Denken wir an die Wohnungsnot in den Städten!

Ich habe mir von "der Partei" lange sagen lassen müssen, was ich zu brauchen habe und hoffte 1990, dass das jetzt vorbei ist. Anscheinend sehnt sich der gemeine "Wessi" aber genau danach.

Soll doch jeder haben, was er will, solange er keinen Sch.... damit macht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
27 Jan 2006
Beiträge
11.756
Das ist die erste sinnvolle waffenrechtliche Bestrebung seit mindestens 20 Jahren.
Ich habe den Unsinn mit dem sog. kleinen Waffenschein nie verstanden.

Unsere Polizei wird die Vorlage mit Begeisterung aufnehmen, denn damit verschwinden endlich die sog. Anscheinswaffen, die jedem Polizisten den Angstschweiß auf die Stirn treiben.

Dass der VDB damit ein Problem hat, kann ich nachvollziehen. Wir haben in Spitzenzeiten täglich ein halbes Dutzend von den Dingern verkauft, und das mit satter Kalkulation.

Hingegen wüsste ich nicht, wozu die Dinger gut sein sollten, ausser gel. zur Hundeausbildung.
Vielleicht sollt man sich mal fragen,warum in den letzten Jahren so viele UNBESCHOLDENE Bürger*innen diesen "Schrott" erworben haben ? (Deutschland als Hundeland ! :ROFLMAO:)Doch wohl nicht,um im Hinterhof -Scheibenschießen zu veranstalten oder weil halt das Geld zu sehr drückt. Auch ist es eine Überlegung wert, im gleichen Zusammenhang die Spielzeugläden zu durchforsten.Indianer und Cowboy-Spiele sind eh verpönt,wozu also diese Wasserspritzen und Zündplätzchencolds ? Die Mädchen und Jungen sollten wohl lieber lernen,wie man Pflastersteine und Flaschen wirft,aber nicht wie letzten Samstag in Leipzig.
Merkt man denn nun schon gar nichts mehr ? Man kann rein alles verbieten und besser wird`s doch nicht,weil der böse Bube*innin:)ROFLMAO:) dann halt nicht in den Jagdladen/Spielzeugladen marschiert, sondern beim Nachbarn das Glump mit den Silvesterknallern holt oder frei Haus bestellt.
Es ist traurig genug,daß sich Politiker mit solchem Mist befassen müssen, statt mal die richtigen Baustellen anzugehen !
 
Registriert
30 Okt 2008
Beiträge
730
Ich weiss nicht, wie Du aus der Zulassung von SD und Nachtsicht eine Bedrohung im Sinne von "teile und herrsche" konstruierst? Deren Zulassung zeigt doch lediglich, dass der hier so geschmähte Gesetzgeber mit Augenmaß und Weitsicht gehandelt hat.
Ich glaube da sind wir uns doch fast alle einig, dass dies eine absolut sinnvolle Entscheidung war, oder?

Lasse mich gern belehren, aber soviel ich weis waren das nie verbotene Gegenstände! Nur darfst du dir das Zeug jetzt offiziell an die Krachlatte nageln.
Über den Sinn oder Unsinn von dem Zeug geht ich mal nicht drauf ein. Weil ich dagegen bin würde ich es dir doch auch nicht verbieten.
Übrigends steht es jedem zu sich mit SSW oder Polenböller zu verschöneren. Das soll nicht mein Problem sein.
Den Zusammenhang von teile und herrsche hast halt nicht verstanden. Mach dir dafür auch keine Vorwürfe. Bei dir "wirkt" es halt.
 
Registriert
1 Feb 2014
Beiträge
1.003
Moin @pudlich (#105),

es könnte auch damit zusammenhängen, dass seit 2015 die Sylvesterevents für Frauen immer spannender werden :unsure: - es sollen sich auch die Spontangangbangs pro Tag verdoppelt haben ( allerdings soll die diesbezügliche Zustimmungsrate auch nicht entsprechend gegeben zu sein).

Wer Ironie oder Sarkasmus findet, darf Beides behalten - wir schaffen das !!

munter bleiben!!

hobo
 
Registriert
2 Apr 2001
Beiträge
6.656
Moin @pudlich (#105),

es könnte auch damit zusammenhängen, dass seit 2015 die Sylvesterevents für Frauen immer spannender werden :unsure: - es sollen sich auch die Spontangangbangs pro Tag verdoppelt haben ( allerdings soll die diesbezügliche Zustimmungsrate auch nicht entsprechend gegeben zu sein).

Wer Ironie oder Sarkasmus findet, darf Beides behalten - wir schaffen das !!

munter bleiben!!

hobo

Wenn die nur alle Schreckschusspistolen gehabt hätten,

wären die Nafris wahrscheinlich schreiend vor Angst weggerannt und wieder nach Belgien oder Frankreich zurückgefahren, oder? Und wenn eine Gangbang sich nähert, schießt man ein paar mal in deren Richtung und schon werfen die sich flach auf den Boden und warten auf die Polizei?

Mbogo
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
144
Zurzeit aktive Gäste
559
Besucher gesamt
703
Oben