Wo sind die Federwild und Selbstladeflinten Spezialisten?

Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.662
Gefällt mir
9.684
#31
Ja und? ich hab sie mit 71, stört nicht. Mein Schrank ist auch hoch genug....
 
Mitglied seit
22 Nov 2005
Beiträge
1.877
Gefällt mir
124
#33
Kauf dir was anständiges, dann hast Du Ruhe. Ich habe seit ca 4 Wochen die Super Black Eagle 3 von Benelli und kann jetzt schon sagen, dass das die beste SLF ist, die ich je hatte. Benelli Montefeltro kostet zur Zeit unter 1300€! Da machst Du sicher gar nix falsch!!!
 
Mitglied seit
8 Nov 2016
Beiträge
1.670
Gefällt mir
1.616
#35
Ich hab mit Browning nur Wachtel bis Kanadagans :( hab wohl die falsche Flinte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
2.208
Gefällt mir
2.715
#36
Ja und? ich hab sie mit 71, stört nicht. Mein Schrank ist auch hoch genug....
Du jagst nicht oft aus nem Blind, oder? Wenn die Flinte nur im Schrank stünde, würden mich die 129 cm auch nicht stören. Im Krähenblind reichen mir 119 vollauf. Damit ist sie ca. 4 cm länger als meine Bockflinte mit 71er Lauf...
 
Mitglied seit
22 Nov 2005
Beiträge
1.877
Gefällt mir
124
#37
Für's Trefferbild ist die Lauflänge annähernd egal.

Für's Schwungverhalten nicht. Lange Läufe sind bei weiten Schüssen stabiler auf der "Spur". Kurze Läufe sind führiger, bergen aber die Gefahr des stocherns...

Ne 66er SLF erscheint ungefähr so lang wie ne 72er BDF oder DF, damit werden die meisten gut zurechtkommen.

Aber natürlich hilft es, vorher zu testen.

Wenn alle Stricke reissen: ich habe eine 66er 20er günstig bekommen. Lauflänge für mich eigentlich etwas kurz. Der 5cm extended Choke macht sie zur 71er. Jetzt ist alles gut. Problem gelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Jul 2013
Beiträge
134
Gefällt mir
73
#41
Winchester SX 4, gibt` s in schönem Camo!
Kaliber 12/89.
......Maximalkaliber is aber eher "man könnt, wenn man wollt....." :)

Die SX 4 habe ich jetzt gut ein Jahr, regelmäßig auf dem Schießstand mit 24g Weicheisen genausowenig (KEINE) Störungen wie mit der FIOCCHI HV 36g....meiner bevorzugten Krähenpatrone.
Zum Test habe ich auch 12/76 MagRottweil geschossen und (nur) 5 Schuss 12/89 Mag von FIOCCHI.

Arbeitet einwandfrei!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Jan 2019
Beiträge
46
Gefällt mir
27
#42
Hallo zusammen, habe mit die SX, Beretta und Benellis mal angeschaut. Bei der SX müsste ich mir dann noch eine Mag Erweiterung zulegen und bei meinem Händler nicht verfügbar. Die Benellis sind unbestritten geile Flinten, aber der Aufpreis zu den anderen Flinten ist mir persönlich zu hoch. Ebenso bei den Berettas, da war mir auch die Ladeöffnung zu klein und die will, lt.Aussage des Besitzers auch sehr oft geputzt werden, sonst zickt sie rum.
Da ich wie gesagt die Flinte für Jagd, Fallscheiben etc. nutzen will und daher gerne mit größerem Magazin, habe ich mir nun, die Mossberg 940 JM Pro 24" Black Camo zu einem guten Kurs bestellt.
Große Bedienelemente und Ladeöffnung, 9+1, Vorbereitung für Reddot und auch nicht sehr putzintensiv. Einzig "leider nur" in 12/76.
Bin gespannt wann sie kommt und werde dann berichten. 😎🤟
WMH! 🌿
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Feb 2014
Beiträge
767
Gefällt mir
777
#44
Besser haben als brauchen lautet die Devise... (Auf den Zug ist meine Freundin mittlerweile auch aufgesprungen :LOL:)
Sollte ich mir mal eine neue SLF gönnen, dann auf jeden Fall 12/89. Ich muss ja nicht das maximale verschießen, könnte aber, wenn ich es bräuchte oder wollte. Bisserl Reserve schadet ja nicht.

Wmh
Flo
 
Mitglied seit
4 Jun 2019
Beiträge
411
Gefällt mir
575
#45
Doch !
Reserve die man nie braucht, aber ein mehr an Gewicht,längerem Kasten und vergrösserter Technik benötigt,schadet .
Die immer weiter fortschreitende verpflichtende Nutzung von WE verringert real die Schussdistanzen und vergrössert nicht die Vorlagen wie einem die Werbung einreden will.
 
Oben