Wo Wasserstoffperoxid kaufen?

Anzeige
Mitglied seit
18 Okt 2014
Beiträge
730
Gefällt mir
685
#1
Ich möchte gerne eine rehtrophäe mit Wasserstoffperoxid bleichen.
In Anleitungen wird immer von 30%iger Lösung gesprochen.
Meine aoptheken hier in der Umgebung führen das nicht mit dem Hinweis sie dürften mir das eh nicht verkaufen...

wo bekommt ihr eures also her?

Im Netz hab ich einen Anbieter Gefunden, da kostet die Flasche für 8,90€ nach Zuschlägen für Versand etc. Dann 33€. Das muss es auch woanders geben oder?
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
13.112
Gefällt mir
23.799
#3
Frag einen Friseur, ob er Dir eine Flasche Blondierungscreme mit 12% H²O² mitbestellt, kostet um 10,--,
kannst Du mit einem Pinsel auf und in die Trophäe auftragen und reicht für ca. 5 Böcke.;-)

Horrido
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
5.664
Gefällt mir
1.537
#4
Ich möchte gerne eine rehtrophäe mit Wasserstoffperoxid bleichen.
In Anleitungen wird immer von 30%iger Lösung gesprochen.
Meine aoptheken hier in der Umgebung führen das nicht mit dem Hinweis sie dürften mir das eh nicht verkaufen...

wo bekommt ihr eures also her?

Im Netz hab ich einen Anbieter Gefunden, da kostet die Flasche für 8,90€ nach Zuschlägen für Versand etc. Dann 33€. Das muss es auch woanders geben oder?
Natürlich führt deine Apotheke Wasserstoffperoxid und sie dürfen dir das auch verkaufen. Zeig deinen Jagdschein vor und erklär im Zweifelsfall wofür du das "Wässerchen" brauchst.
12 %ig ist nicht zufriedenstellend in der Anwendung.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
13.112
Gefällt mir
23.799
#5
Natürlich führt deine Apotheke Wasserstoffperoxid und sie dürfen dir das auch verkaufen. Zeig deinen Jagdschein vor und erklär im Zweifelsfall wofür du das "Wässerchen" brauchst.
12 %ig ist nicht zufriedenstellend in der Anwendung.
Moin, ist in vielen Apotheken Niedersachsens mittlerweile ein Problem. Du musst Dich ausweisen, eine Belehrung unterschreiben etc.
Ich beziehe meins von einem Jagdfreund, in dessen Firma ein Labor ist.
Aber mit der Blondierungssoße geht es auch gut, wenn Du die Trophäe ordentlich sauber machst nach dem Abkochen und das Zeug auf den feuchten Schädel auf- und einbringst. Habe etliche Böcke damit gebleicht, nach 3 Tagen sind die Schneeweiß.
 
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
6.875
Gefällt mir
384
#7
Unbedingt kaufen, oder Kaufinteresse zeigen, möglichst hochprozentig und wenigstens im Zweihundertliterfass!

Dann hast Du bald Besuch vom SEK, stehst bei den Amis auf der Liste.
 
A

anonym

Guest
#8
Du spricht von Acetonperoxid. Das kann man aus Haushaltsreinigern mischen, wer Waffen kaufen darf, der darf auch H202 kaufen in kleinen Mengen mit Nachweis der Bedürftigkeit. Ich nehm das auch zum Saunaholzliegen sauber machen. Zerfällt zu Wasser und Sauerstoff. Notfalls muss man sich halt die verdünnte Lösung kaufen 20 % halt, geht auch. Ist das alles Schwierig geworden. Ansonten eben Chlorix, das bleicht auch sehr gut.
dorn
 
Mitglied seit
18 Okt 2014
Beiträge
730
Gefällt mir
685
#9
Chlorix hatte ich auch schon überlegt. Aber stinkt du die Trophäe da nicht Erstmal wochenlang nach Chlor? :what::no:
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
6.878
Gefällt mir
7.706
#10
Also ich hab vor ca. 2 Monaten 1l 30%ige Lösung in der Apotheke mitgenommen, da hat noch nichtmal einer gefragt wozu ich das brauche?:what:
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.890
Gefällt mir
9.718
#13
Ich bekomme in der Apotheke jederzeit konz Wasserstoffperoxid.
Apotheker bestellt, fertig.
Nachdem ich ihm erzählt habe daß ich es zum Schädel bleichen brauche, kein Problem.:twisted:
 
Mitglied seit
25 Feb 2016
Beiträge
68
Gefällt mir
8
#14
Tach,

das Ganze ist nicht so kompliziert, wie es scheint. Die Apotheken geben 30%igen Wasserstoffperoxid natürlich ab. Man muss nur eine Endverbleibserklärung unterschreiben und bezahlen. Es schadet auch nicht, wenn man sagt, was man damit möchte.

Mir ist es ehrlich gesagt zunehmend lästig, sich ständig für sein Handwerk zu rechtfertigen oder zu glauben, man mache sich durch den Kauf von Wasserstoffperoxid verdächtig.

Übrigens: Eine Apothekerin hat mir den Sinn einer solchen Endverbleibserklärung geschildert. Zunächst geht es um den Ein- und Ausgang der Ware im Laden. Denn auch die Bücher von Apotheken werden gelegentlich geprüft. Weiterhin ist die Apotheke verpflichtet ein Gefahrenhinweisblatt auszuhändigen und im Falle eines Unfalls kann so die Unterweisung im Umgang mit dem Gefahrstoff durch die Dokumentation nachgewiesen werden.

Meiner Meinung nach ist es nicht zielführend, nach Alternativen zu suchen. Es gibt zu dem Preis von 17€/Liter nichts besseres und das Mittel ist wirklich ergiebig. Und wenn niemand mehr den Apothekern erklärt, warum ein Jäger dann und wann etwas davon braucht, wird derjenige, der eines Tages danach fragt, in Verdacht geraten, es unsachgemäß zu verwenden.

Schönen Abend und gutes Gelingen!
 
Mitglied seit
9 Jan 2010
Beiträge
8.162
Gefällt mir
7
#15
H2O2 wird auch in Molkereien zur Reinigung / Desinfektion verwendet.
30%ige Lösung kostet ca. 1,5 Euro pro Liter.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mitglieder online

Oben