Wölfe in Thüringen?

Anzeige
Registriert
2 Apr 2009
Beiträge
125
Quelle: http://www.thueringer-allgemeine.de

KYFFHÄUSERKREIS: Augenzeugen sahen Wölfe


Die beiden Tiere, die vor gut einer Woche an der Hainleite ein Stück Muffelwild gerissen haben, sind kurz darauf von drei Augenzeugen an der Beute gesehen worden. Fred Schmidt aus Kleinberndten war mit Frau und Mutter unterwegs nach Sondershausen, als er gegen 14 Uhr etwas Ungewöhnliches auf dem freien Feld sah. Er ließ den Wagen zurückrollen, bis er die beiden Tiere, die gerade ein Mufflon gerissen hatten, aus etwa 80 Meter Entfernung sehr gut erkennen konnte. Seiner Meinung nach waren es Wölfe. Hundertprozentig sicher sein könne man aber erst, wenn die DNA-Analyse vorliege, schränkte er ein. Deren Ergebnis steht aber noch aus.


Ich bin mal gespannt, ob es wirklich Wölfe waren...
 
Registriert
11 Aug 2009
Beiträge
45
@Griesfuchs,

es sind ganz bestimmt Wölfe :!:

So musste es ja mal kommen !
Dachten die Damen und Herren vom Wolfsbüro und Co.
die Wölfe werden in der Lausitz bleiben ?? :lol:

Old Tom
 
G

Gelöschtes Mitglied 6077

Guest
Auch mit freilaufenden Hunden wird sich's dann erledigt haben, zumindest wenn die Ökos sich mit Ihren Ideen von einer vertretbaren Wolfsdichte und dem Totalverbot von jagdlicher Bestandskontrolle dieser Wildart durchsetzen:

Ach ja, die wollten halt nur spielen...

hound1.jpg


http://www.freerepublic.com/focus/f-bloggers/2439741/posts
 
Registriert
4 Okt 2009
Beiträge
237
Dann ist wohl die Utopie von 440 Wolfsrudeln in Deutschland doch nicht ganz aus der Luft gegriffen???

WMH vom Sachsenwolf
 
A

anonym

Guest
tomundrica schrieb:
@Griesfuchs,

es sind ganz bestimmt Wölfe :!:

So musste es ja mal kommen !
Dachten die Damen und Herren vom Wolfsbüro und Co.
die Wölfe werden in der Lausitz bleiben ?? :lol:

Old Tom

Wir werden nach meiner Meinung sehr bald Wölfe in ganz Deutschlad haben. Es ist zu hoffen, dass dann einmal vernünftige Lösungen auf den Tisch kommen. In der Lausitz werden wir z. Z. aus der Sicht des restlichen Deutschland wie im Zoo belechelt. Wenn der Jägerschaft aber auch den tatsächlichen Natur- und Tierschützern klar wird, welchen Verlauf die Wolfspopulation nimmt und welche Auswirkungen zu erwarten sind, ist anzunehmen, dass sich grundlegend etwas ändert. Hoffentlich nicht zu spät.
 
Registriert
17 Okt 2007
Beiträge
648
Wenn es Wölfe sind und diese sich weiter verbreiten ist das doch nicht grundsätzlich verkehrt.

Denn auch Wölfe sind wie Füchse oportunisten und lernen sehr schnell das es einfacher ist ein Rind oder Schaf zu fressen als ein Stück Reh- oder Rotwild zu fangen auch sollen Hunde Wölfen gut schmecken. Sobald dies in genügender Zahl passiert ist wird auch der Wolf wieder zum Jagdbaren Wild erklärt.

Gruß Iwamm
 
Registriert
23 Feb 2010
Beiträge
1
Tja, ich kann das nur bestätigen-

habe gestern gegen 7:30Uhr einen Wolf auf dem Acker bei Sondershausen/Großfurra/Heide gesehen und bin mir zu 99% sicher! Leider hatte ich keine Kamera dabei. :(

Grüße C.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben