Wolf bei Münster gesichtet

Anzeige
Mitglied seit
12 Apr 2016
Beiträge
6.478
Gefällt mir
5.768
#2
Bundesrepublikanische Merk- u. Erkenntniskette:
1. es ist niemals ein Wolf
2. es sind immer große Hunde
3. im Zweifel untersuchen Experten dies eine unendliche Zeit, um alle Zweifel zu zerstreuen
4. du hast vergessen, dass du damals etwas gefragt hattest.
5. siehe: deine Welt ist wieder rosa u. heil

:roll:
 
Mitglied seit
11 Aug 2017
Beiträge
329
Gefällt mir
35
#4
Und sollten doch mal Zweifel bestehen, die meisten Jäger aus dem W.u-H. wissen immer, was es war.:thumbup:
 
Mitglied seit
15 Nov 2015
Beiträge
475
Gefällt mir
201
#5
Nun hat das Münsterland wieder einen Wolf?!

1835 wurde der letzte Wolf Westfalens im Münsterland bei Ascheberg/Herbern geschossen.

Das sind nur wenig Kilometer Luftlinie von der Sichtung entfernt.

Ich glaube 1835 sah die Umwelt aber noch anders aus. Wenn er bleibt, wird er bestimmt schon bald als prominentes Verkehrsopfer in den örtlichen Zeitungen zu bestaunen sein.

Na ja, stellt sich sicher bald wieder als Hundesichtung raus.;-)
 
Mitglied seit
24 Dez 2012
Beiträge
503
Gefällt mir
196
#6
Ich weiß auch schon wo er bald heimisch wird - in der schönen davert wo es dam, reh und Schwarzwild gibt...

Die Fragen sind nur:

Wo kommt er her ?
Wieso gab es vorher keine Sichtungen?
Wieso sieht man den Wolf mitten am Tag?

Merkwürdig, merkwürdig
 
Mitglied seit
28 Mrz 2013
Beiträge
2.031
Gefällt mir
354
#8
Moin,

zumindest Deine dritte Frage kann ich Dir beantworten:

Der Wolf ist noch nicht wie in Tschernobyl von Kindern mit radioaktiven Steinen beschmissen worden.
:trophy:


Waidmannsheil


Beuterheinländer
 
Y

Yumitori

Guest
#10
Zum Gruße,

nehmen wir mal an, die offizielle Bestätigung treffe zu, es handelt sich hier also wirklich um einen Wolf.
Unterstellen wir weiter, dass man - analog zu @ Fallenjungjäger - Wölfe tagsüber nur dann sieht, wenn sie in großer Anzahl vorkommen........

Ernsthaft - mag sein, dass es e i n j u n g e r Wolf ist, mich interessiert das alles erst wieder, wenn - wo in diesem Staat auch immer - ein Wolf etwas gerissen oder gebissen hat, worüber sich die Aufregung lohnt, wer oder was immer dies auch sei.
 
Mitglied seit
17 Okt 2013
Beiträge
697
Gefällt mir
21
#11
Ich weiß auch schon wo er bald heimisch wird - in der schönen davert wo es dam, reh und Schwarzwild gibt...

Die Fragen sind nur:

Wo kommt er her ?
Wieso gab es vorher keine Sichtungen?
Wieso sieht man den Wolf mitten am Tag?

Merkwürdig, merkwürdig
So merkwürdig ist das gar nicht.

Die Frage zu 1 kann man sicherlich beantworten, wenn er das erste Mal Haare hat lassen müssen.

Zu 2: Die kommen zwar aus dem Osten, haben aber keinerlei Veranlassung, sich bei der Stadt Sendenhorst zu melden, um dort, wie noch zu Mauerzeiten, Begrüßungsgeld zu kassieren und dürften vorwiegend nachts unterwegs sein.

zu 3: Nicht nur hier im Forum, auch andernorts sind sie auch tagsüber unterwegs. Es sind ja keine Uhus und selbst die sind zum Teil auch bei Tag auf der Jagd
 
Mitglied seit
24 Dez 2012
Beiträge
503
Gefällt mir
196
#12
So merkwürdig ist das gar nicht.

Die Frage zu 1 kann man sicherlich beantworten, wenn er das erste Mal Haare hat lassen müssen.

Zu 2: Die kommen zwar aus dem Osten, haben aber keinerlei Veranlassung, sich bei der Stadt Sendenhorst zu melden, um dort, wie noch zu Mauerzeiten, Begrüßungsgeld zu kassieren und dürften vorwiegend nachts unterwegs sein.

zu 3: Nicht nur hier im Forum, auch andernorts sind sie auch tagsüber unterwegs. Es sind ja keine Uhus und selbst die sind zum Teil auch bei Tag auf der Jagd
Zum Punkt 3 ist es natürlich richtig das sie auch tagsüber jagen, das wild sich aber auf den Bevölkerungsdruck einstellt und eher dämmerungsaktiv idt.. wie dem auch sei..

Das ein jungwolf plötzlich mitten im Münsterland auftaucht - ohne das es vorher Wolfsmeldungen geschweige denn ein Wolfsrudel gibt - ist schon ungewöhnlich. Er hat sich ja nicht aus Niedersachen mal eben ins Münsterland gebeamt - gerade weil er ja anscheind auch tagaktiv ist..

Und wenn man die A2 nutzt sind sogar 400km die Nacht kein Problem ;)
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
8.417
Gefällt mir
8.097
#14
Füchse kann man jeden Tag bei Tageslicht sehen, das ist so ziemlich die Art schlechthin wo das menschliche Verhalten am wenigsten "Eindruck" machen kann.

Eher ist das Wetter entscheidend.

Wölfe werden vom Menschen überhaupt nicht behelligt das Wander- und Jagdverhalten muß sich somit keinerlei Druck anpassen.


CdB
 
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
566
Gefällt mir
13
#15

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben