Wolf Billy wahrscheinlich in den Vogesen erschossen

Anzeige
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
2.424
Gefällt mir
3.492
#31
Bei uns sind letztens der Rehbock "Hansi" und die Bache "Wutz" erlegt worden. Ich wollte noch im WuH-Forum einen tränenreichen Nachruf schreiben. Bin eben eine wassernahe Schneeflocke.
Du hast die beiden Frischlinge "Babe" und "Schnitzel" vergessen.......!!!!!
Sowie Füchslein "Foxi" ......! Und 😂
Grüße +WMH Olli
 
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
2.738
Gefällt mir
8.282
#32
... ....nein. Wird seit fast 20 Jahren immer wieder erklärt, aber komischerweise ist das in allen Gebieten, wo Wölfe neu zuwandern, absolutes Neuland und völlig unbekannt.
Genau. Die werden wie etliche andere auch, die Erfahrung machen, dass sie einen unglaublichen Mehraufwand betreiben müssen, um dann doch nicht den Schutz zu haben, der bisher nicht nötig war.
Sie werden die Erfahrung machen, dass es unklug sein kann, sich aufzuregen, möglicherweise sogar bis dahin gehend, dass man Risse lieber nicht mehr meldet, um nicht von Wolfsfreunden attackiert zu werden.
Sie werden die Erfahrung machen, dass es laut Senckenberg, auf einmal unzählige streunende Hunde bei ihnen geben wird, die, was es vorher nie gab, reihenweise Vieh reissen werden.
Sie werden die Erfahrung machen, dass selbsternannte Wolfsexperten auf ihrem Grund und Boden rumlaufen, ihre Zäune kontrollieren, fotografieren und online stellen.
Sie werden die Erfahrung machen, dass sie nicht ernst genommen, sondern allein gelassen werden, mit ihrem neuen und nicht von ihnen zu verantwortetendem Problem.
 
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
2.253
Gefällt mir
1.322
#35
Auf die Gefahr hin, dass es wieder aus dem Ruder läuft, hier trotzdem ein Bericht aus dem Grenz Echo:

"Wolf Billy, der eventuell für eine Reihe von Schafrissen in Ostbelgien verant"wortlich ist, ist wahrscheinlich in der in Frankreich erschossen worden.

Zwischen dem 11. August und dem 23. September wurden aus den französischen Vogesen 20 tote Schafe und 15 tote Kühe gemeldet, die dem aus der Art geschlagenen Wolf zugeschrieben wurden.

ich seh das eben erst: wo war Billy eingentlich aus der Art geschlagen?

Sein Verhalten scheint mir eher arttypisch gewesen zu sein.
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
2.424
Gefällt mir
3.492
#37
Schlau der Lupus .....warum dem blöden schnellen Wild nachrennen , wenn nebenan das "Jump In " ist 😂😂😂......
Spass beiseite, die armen Nutztiere tun mir leid , sie können ja nicht flüchten, um sich ihre Haut zu retten ....aber das scheint den "Tierfreunden" ja reichlich egal zu sein, schon komisch die Menschen, 🤔 !
Grüße +WMH Olli
 
Mitglied seit
1 Jan 2017
Beiträge
752
Gefällt mir
462
#39
Ganz lustiger Faden. Eigentlich unglaublich das wir uns in angeblich zivilisierten Ländern überhaupt damit auseinandersetzen müssen. Überall auf der Welt kriegt der Gegenfeuer aus allen Rohren und wir vergeben Plüschtier-Namen.
Da kann man mal sehen wie die Schmalzmasse oben drin aufgeweicht wird wenn alles im Überfluss vorhanden ist.
Das ist echt nicht zu fassen
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
23.560
Gefällt mir
7.104
#40
Genau. Die werden wie etliche andere auch, die Erfahrung machen, dass ...

allein gelassen werden, mit ihrem neuen und nicht von ihnen zu verantwortetendem Problem.
Eben. Sie (viele) sind nicht in der Lage, ein Problem zu antizipieren, sondern lassen sich davon voll überraschen. :rolleyes: Und wenn sie dann aufwachen, reagieren sie panisch.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
10.740
Gefällt mir
10.539
#41
Mitglied seit
26 Aug 2008
Beiträge
2.881
Gefällt mir
478
#42
Eben. Sie (viele) sind nicht in der Lage, ein Problem zu antizipieren, sondern lassen sich davon voll überraschen. :rolleyes: Und wenn sie dann aufwachen, reagieren sie panisch.
Man merkt deutlich, dass du nicht von Tierhaltung leben musst. Den Rest meiner Meinung verkneife ich mir lieber...
 
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
2.253
Gefällt mir
1.322
#45
Eben. Sie (viele) sind nicht in der Lage, ein Problem zu antizipieren, sondern lassen sich davon voll überraschen. :rolleyes: Und wenn sie dann aufwachen, reagieren sie panisch.

da bin ich ganz bei, wolf antizipieren heißt lethale entnahme BEVOR schaden an weidevieh entsteht. da darf man nicht überrascht sein sondern muß ausgeschlafen reagieren. panik hat bei dieser art hege nichts verloren, da muß man ohne unnötige emotionen kalt lächelnd die biodiversität schützen wenn angehörige einer einzelnen art nicht abstand halten,

gerade auch in corona-zeiten
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben