YT: SUV Battle

Anzeige
Registriert
21 Aug 2008
Beiträge
1.031
Der Mercedes G ist unschlagbar im Gebirge, dafür taugt er wenig im Schlamm. Dort bringt ihn sein Gewicht um-eine ganze Tonne mehr als der Jeep Wrangler.
Die Suzukis gehen ganz gut, aber die Geländereduktion ist immer noch zu lang übersetzt. Deshalb müssen die Susen steile Hänge etc. Immer mit Schwung und Vollgas nehmen. Eine Reduktion von 4:1 wie beim Wrangler ermöglicht ein ganz entspanntes Tuckern mit erhöhtem Standgas.
 
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
2.621
Und mit guter Traktionskontrolle und Reifen kommt manch SUV weiter als einige "Geländewagen" ohne Sperren (Suzuki,Lada,Defender etc.).

Der Susi hat knapp 1200 Kilo, die o.a. SUV haben min. 700 Kilo mehr. Mit dem Susi fährst Du im richtigen Gelände Kreise um sie herum.

Ich rede nicht von Halle 3B auf der JAGD UND HUND mit ein paar Baumstämmchen und 30 Grad Wippen oder feuchten Wiesen in Hanglage.
 
Registriert
7 Dez 2018
Beiträge
2.396
Der Susi hat knapp 1200 Kilo, die o.a. SUV haben min. 700 Kilo mehr.

Was erstmal nichts aussagt. Stichwort: Kontaktflächendruck.
Der kann bei entsprechender Bereifung durchaus bei einem schwereren Fahrzeug geringer sein.

oder feuchten Wiesen in Hanglage.

Genau da ist, zusammen mit verschlammten Wegen bei den meisten aber Schluss.
Da fahren die "richtigen" Geländewagen ohne Sperre und Traktionskontrolle dann rein und haben nur noch Zweiradantrieb.
 
Registriert
14 Mai 2009
Beiträge
296
Also ich habe mal bei einem Geländewagentraining (ich mit Pick Up) einen Range und einen Grand Cherokee erlebt. Es fing dann anzu nieseln und die Strecken in der großen Kiesgrube verwandelten sich in ziemlich rutschige Pisten. Die sind mit ihren elektronischen Helferlein bei beherzter aber nicht kopfloser Fahrweise alles hoch und runter gefahren, bei dem die meisten hier schon zu Fuß ohne Wanderschuhbereifung kalte Füße kriegen. Ist schon erstaunlich, was die Dinger so drauf haben. Und die hatten ihre dicken Straßenschluffen drauf.

Ich habe dort gelernt, dass man mit weit verbreiteten Vorurteilen gegen zumindest bestimmte Autos der SUV-Familie schon etwas vorsichtiger sein sollte.
 
Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
3.644
Ich würde gerne eine Video sehen bei dem ein Ford Kuga dabei ist.

Leider habe ich noch keines gefunden.
 
Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
3.644
Vielen Dank(y)

Ich suche eines über den Kuga 2,0l, 190 PS, Automatik und Allrad.

Das Netz ist voll von Kuga Testberichten.
Mild-Hybrid, Hybrid aber nichts gefunden zum o.a. Fahrzeug.
 
Registriert
6 Okt 2017
Beiträge
539
sorry, eine G-Klasse mit 20 bis 22 Zoll Felgen und Niederquerschnittsreifen ist kein Geländewagen, da wird ja selbst der Bordstein auf der Leopoldstraße in München zum Hindernis.

wenn du einen echten Gelände G haben willst, musst du einen G-Professional nehmen, der hat dann aber nur 16 Zoll😉.
Naja, trotz seinen Kack-Reifen liefert er dennoch selbst ohne zugeschalteter Untersetzung und Sperren die überzeugendste Vorstellung ab. Als er nochmal mit vollem Programm auf der Strecke hochfährt, langweilt er sich ehr.

Auch wenn ich einen 500er G schon mit meinem Floh da raus ziehen musste, wo ich vorher durch bin (beide MT-Reifen - der 5l ist einfach zu schwer im Modder), das Teil ist zusammen mit ein paar wenigen anderen einer der letzen, die im Gelände was taugen.

Und die Reifen wären bei Bedarf schnell gewechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
5 Mai 2015
Beiträge
576
klar kommt der G500 weiter als irgendein dingsbums SUV. Der Test zeigt halt, dass Starrachsen eine bessere Verschränkung als Einzelradaufhängungen haben - welch Erkenntnisgewinn - und Schwächen in der Software.

Insofern ist das kein Wunder, dass der G500 da hoch fährt - extrem war das aber auch noch nicht. Ein echtes Geländefahrzeug/ ein Overlander wird er dadurch noch lange nicht. Das wäre dann der G Professional und nicht der 500. der Professional hat aber weniger blingbling und ist daher eher selten anzutreffen- macht halt in der Stadt nix her.

Und die Reifen wären bei Bedarf schnell gewechselt

Geht eben nicht, da dafür die Bremsanlage zu groß ist als dass eine 16 Zoll Felge drauf passt. Insofern bist du halt immer an was mit rel. niedrigem Querschnitt gebunden auch wenn ggf das Profil gröber gewählt werden kann. Die Schwäche auf sandigen/weichen Untergrund sowie die Empfindlichkeit der Reifenflanken wird bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
6 Okt 2017
Beiträge
539
Ja, ja.
Mal abgesehen davo: Ich kenne zwar zwei Verrückte, die das tun, aber die große Mehrzahl der G500/G63 Käuferschicht wird mit ihrem 150k+€ Karren nicht wirklich im Gelände herum holzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Aug 2008
Beiträge
1.031
Google mal nach „Steinbeisser Trophy 2019“. Bin ich in einer Sektion zu sehen, als Streckenposten. Aktiv fahre ich keine Wettbewerbe mehr, seit sich 2004 mein Sohn als Beifahrer verabschiedet hat. Solche Wettbewerbe zeigen deutlich, was OffRoad-Tauglichkeit bedeutet.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben