Zeichner für Jagd-Tattoo

Anzeige
K

Knut

Guest
#32
@ Knut:
Was habe ich mit Deinem deutschen Wesen zu tun?
Ich dachte, es wäre klar gewesen, dass ich mich damit textlich in Deine egozentrische und im Horizont scheinbar stark eingeschränkte Sichtweise begeben wollte.

Ich persönlich sehe es so: es geht mich einen Scheißdreck an, was jemand mit seinem eigenen Körper macht und es steht mir in keinem Fall zu, darüber zu urteilen. Ob Tattoo, Piercing oder Bierwampe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.095
Gefällt mir
2.580
#33
@ Knut:

In welche Sichtweise Du Dich begeben wolltest und wie Du es persönlich siehst ist mir doch wirklich "schiet-egol" - aber meine Sichtweise sollte Dir auch "schiet-egol" sein....
Thema durch, setzen, tief durchatmen.
Wandersmann
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
2.495
Gefällt mir
790
#35
Habe kürzlich am Strand "über einem weiblichen Schienbein" dieses tatoo gesehen und mit Erlaubnis zum posten hier im Forum fotografieren dürfen.
Das "Blümchen" scheinen Grandeln zu sein.
20181019_083417.jpg
 
Mitglied seit
29 Jan 2016
Beiträge
2.977
Gefällt mir
6.690
#38
:unsure:Sollte es denn von anderen Erscheinungsformen der Dame ablenken?

Oder ist 1924 gar nicht ihr Erscheinungsjahr, sondern die Anzahl Männer ähhh ich meine natürlich Hirsche, die sie erlegt hat?

Im schlimmsten Fall beides:eek:
Da wäre sie eine sehr lebensfrohe ältere Dame:ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.095
Gefällt mir
2.580
#39
Wenn die "1924" tatsächlich erlegte "Hirsche" sind, bestätigt es meine in Post #13 getane Diagnose: Tätowiert werden (u.a.) die Pferdchen auf der Reeperbahn...;)
 
Mitglied seit
12 Okt 2011
Beiträge
3.872
Gefällt mir
165
#40
Nachdem alle Tätowierten ja sowieso kriminell sind, sollte man sich als Jäger auch nicht tätowieren lassen. Stichwort Zuverlässigkeit.

Im Gesichtsbuch gibt es einige große Tattoogruppen. Dort gibt es immer wieder Leute, die sich Hirsche oder Rehe stechen lassen. Auch als Nichtjäger. Dort würdest sicher eine Vorlage bzw. einen geeigneten Tätowierer finden.

Ich bin natürlich nur in den Gruppen um die ganzen Kriminellen zu überwachen und bei Bedarf anzuzeigen.

Keine Tattoos - weil reine Haut reinhaut!
(Wer Ironie findet, darf sie behalten :p)
 
Mitglied seit
2 Apr 2001
Beiträge
4.522
Gefällt mir
728
#41
In einer Jägerzeitung gab es vor knapp 4 Jahren etwa einen "Tatto-Wettbewerb" ums beste Jagdmotiv. Kann man sicher googeln. Einen der Gewinner (sehr sympathischer und passionierter Jäger, einigen hier bestimmt bekannt) traf ich auf einer Drückjagd. Da seine Daten ohnehin damals in der Zeitschrift standen, stell ich hier mal eines der Motive ein. Als der seine Ärmel zum Aufbrechen hochgerollt hat, hab ich echt gestaunt.

Anhang anzeigen 55074
Da muss er aber noch ein wenig trainieren,

damit der Hirsche eine ansprechende Auslage erreicht ….

Mbogo
 
Mitglied seit
2 Apr 2001
Beiträge
4.522
Gefällt mir
728
#42
Wenn es schief geht, kurz Bescheid geben!
Das Tattoo bekomme ich nachhaltig mit nur einer Anwendung entfernt, der Hautabschwarter kriegt das blitzblank weg und tut nur einmal kurz weh 😇
Das bekommt jeder

durchschnittliche Irokese mit nem Bowie-Knife hin, zumindest, wenn das Tattoo auf dem Kopf ist ...

Mbogo
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.024
Gefällt mir
10.511
#43
Das bekommt jeder

durchschnittliche Irokese mit nem Bowie-Knife hin, zumindest, wenn das Tattoo auf dem Kopf ist ...

Mbogo
Mir würde notfalls auch ein Jagdnicker oder Rouladenmesser reichen, dafür muss man den anderen aber Festbinden....... beim Abschwarter ists vorbei bevor er protestieren kann wenn man schnell ist 😇
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben