Zeigt her eure 98er, handmade, custom, drückjagdversionen

Mitglied seit
25 Mai 2018
Beiträge
643
Gefällt mir
422
Ich hätte mal ne Frage zu den Hogue Schäften. Da mein Holzschaft noch etwas bearbeitet werden muss, habe ich einen Hogue in Oliv günstig geschossen. Gestern kam er an - passt aber nicht wirklich. Der Ausschnitt für den Magazinkasten, bzw. das Abschlussblech ist vorne zu kurz, da müsste ich Gummi wegfräsen. Und bei der Aussparung für den Kammerstengel ist zu wenig "Fleisch". Da ist quasi ein Loch zwischen Schaft und System und ich sehe die Mechanik vom Abzug. Ist das normal, oder wurde mir der falsche geliefert? Soll eigentlich für M98 military und zivil passen.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.343
Gefällt mir
2.504
Ich hätte mal ne Frage zu den Hogue Schäften. Da mein Holzschaft noch etwas bearbeitet werden muss, habe ich einen Hogue in Oliv günstig geschossen. Gestern kam er an - passt aber nicht wirklich. Der Ausschnitt für den Magazinkasten, bzw. das Abschlussblech ist vorne zu kurz, da müsste ich Gummi wegfräsen. Und bei der Aussparung für den Kammerstengel ist zu wenig "Fleisch". Da ist quasi ein Loch zwischen Schaft und System und ich sehe die Mechanik vom Abzug. Ist das normal, oder wurde mir der falsche geliefert? Soll eigentlich für M98 military und zivil passen.
Das ist so, nicht der falsche Schaft. Ist immer für den kürzeren Kasten ausgelegt. Am besten mit Dremel wegschleifen. Schneiden wird eher krumm. Ist nur Gummi, was Du entfernen musst. Kammerstengel gibt's halt auch welche, die mehr oder weniger anliegen. Beim 98er immer schwer, es für alle passend zu haben. Wenn Du ihn in schwarz hättest, hätte ich schwarzes Sugru empfohlen ...
 
Mitglied seit
25 Mai 2018
Beiträge
643
Gefällt mir
422
Das ist so, nicht der falsche Schaft. Ist immer für den kürzeren Kasten ausgelegt. Am besten mit Dremel wegschleifen. Schneiden wird eher krumm. Ist nur Gummi, was Du entfernen musst. Kammerstengel gibt's halt auch welche, die mehr oder weniger anliegen. Beim 98er immer schwer, es für alle passend zu haben. Wenn Du ihn in schwarz hättest, hätte ich schwarzes Sugru empfohlen ...
Sugru? Alles klar, dann fräse ich das morgen raus. Danach werde ich mal zum örtlichen Büma fahren mit dem Teil und mir ein Angebot machen lassen für Abzug etc.

Wmh
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.343
Gefällt mir
2.504
Sugru ist dieses Gummizeug, das man wie Knete verarbeiten kann und dann härtet es etwas aus und klebt nahezu unverrückbar dort, von man es drangeformt hat. Das schwarze Sugru harmoniert ziemlich gut mit dem schwarzen Hogue. Ich hab da schon bisschen was angepasst bzw ausgebessert. Kann man auch gut nehmen, um z.B. Handyladekabel, die sich ja gerne am Stecker auflösen, noch eine Weile zu retten (wobei man da schon fast die Preise vergleichen sollte - aber es geht als Behelf).
 
Mitglied seit
15 Jun 2008
Beiträge
796
Gefällt mir
359
Aus meiner Büchse schießt die S u. B nicht gut, scheint auch ein bisschen homöopathisch gestopft zu sein, die Hülsen sind aber nicht schlecht.
Viel Spass mit der Neuen (Foto wär nicht schlecht....)
Gruß
Manni
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
8.648
Gefällt mir
6.521
...konnte ich bei einem ZG47 zuschlagen. Kaliber 8X64S...Mun gibt es erstmal von S&B. Mal sehen was man daraus machen kann
Hast du eine .300Win.Mag.?
Wenn ja, kannst du die jetzt in Rente schicken.
Lauflänge müßte beim zg47 normalerweise 60cm sein. Da sind mittelschnelle TLM-Sorten wie R907, H380, N540, IMR4320, Rel.17 gut geeignet.
Noch keine 10% weniger Leistung als die Win.Mag., dafür aber rd. 20% weniger Pulver.
zg47er sind in 8x64S sehr rar. Da würde ich nichts umbauen, nur, wenn nötig, restaurieren.
S&B stellt zwei Labos her, einmal mit dem 12,7g SPCE (TMS mit Scharfrand), sowie eine Labo mit 12,7g HPC (ehem. Torpedo-S, ein dem Winchester Silvertip ähnlichen Geschoß mit hohem Formwert).
Von Brenneke gibt es zwei Labos. Einmal mit 12,8g TIG und einmal mit 14,3g TOG, die beide stärker geladen sind, als die S&B-Muni.
 
Mitglied seit
19 Dez 2015
Beiträge
108
Gefällt mir
45
Nachdem ich meinen 98er leider wegen abgelehnten Beschuss zurück gegeben habe , konnte ich bei einem ZG47 zuschlagen. Kaliber 8X64S ummontiert. Normaler Kammerstengel. Mun gibt es erstmal von S&B. Mal sehen was man daraus machen kann
Welcome to the club, brother.

Habe eine mit Boydsschaft und Flintenabzug ersteigert, sonst original. Wollte erst die Sicherung gegen eine Recknagel tauschen aber so langsam gewöhne ich mich an das Vertikalding.

Montage ist eine von Alaskaarms mit altem 42er Swaro Nova. Habe sie noch nicht oft auf- und abgenommen und kann daher zur Wiederholgenauigkeit nix sagen.

Mangels Wiederladeaktivität habe ich erst die billige SPCE von SuB verschossen, mit wirklich sehr erstaunlichem Resultat. Die Waffe ist also top auch wenn der Büma sagt der Lauf sei schon im ersten Übermaß...

Werde dann wohl das Fox laden wenn die Behörde aus dem Winterschlaf aufgewacht ist.
 
Oben