Zeigt her eure 98er, handmade, custom, drückjagdversionen

Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
9.154
Gefällt mir
7.151
Die waren aber zusammen mit den langen Gewehren M98 und K98b auf max. 100.000 für das ganze Reich bis ´35 reglementiert gewesen. Daher ja auch offenbar die "Produktionsentlastung" durch suhler Kleinbetriebe wie Krieghoff und Heym bei Cancelung des Versailler Vertrages und der Wiederaufrüstung der Reichswehr, die von nun an, bis ´45, Wehrmacht hieß.
In Polen wurde der K98a auf den danziger Machinen (vermutl. in Radom) bis 1928 weitergebaut. Wurde dann 1929 vom K98 Radom abgelöst, der von Schaft und Lauf in etwa dem tschechosolwak. Brno VZ98/24 (oder wie der hieß) entsprach.
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
7.627
Gefällt mir
4.639
Die waren aber zusammen mit den langen Gewehren M98 und K98b auf max. 100.000 für das ganze Reich bis ´35 reglementiert gewesen. Daher ja auch offenbar die "Produktionsentlastung" durch suhler Kleinbetriebe wie Krieghoff und Heym bei Cancelung des Versailler Vertrages und der Wiederaufrüstung der Reichswehr, die von nun an, bis ´45, Wehrmacht hieß.
In Polen wurde der K98a auf den danziger Machinen (vermutl. in Radom) bis 1928 weitergebaut. Wurde dann 1929 vom K98 Radom abgelöst, der von Schaft und Lauf in etwa dem tschechosolwak. Brno VZ98/24 (oder wie der hieß) entsprach.
Alles uninteressant bringe beweise zu Heym .
 
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
3.270
Gefällt mir
1.430
Ich hab mal eine Frage an die 98er Experten: Wenn ich nach einem 98er-System aus Oberndorfer Produktion suchen würde und daraus eine Custom-Waffe bauen wollte (z.B. in 7,62x57 @2RECON), wie würdet ihr das angehen?

Es ist schon witzig... je weiter man aus dem Ländle weg ist, desto schwäbischer fühlt man sich. Ich denke ernsthaft darüber nach, den Skoda gegen eine gebrauchte G-Klasse auszutauschen und mir eine Waffe aus meiner Geburtsstadt zuzulegen. :D

Da ich das Wiederladen vermutlich in den nächsten zwei bis drei Jahren eh anfangen muss wegen meiner .17 Hornet, steht auch der 7,62x57 nichts mehr im Wege :p
 
Mitglied seit
20 Apr 2015
Beiträge
1.119
Gefällt mir
2.730
Ich hab mal eine Frage an die 98er Experten: Wenn ich nach einem 98er-System aus Oberndorfer Produktion suchen würde und daraus eine Custom-Waffe bauen wollte (z.B. in 7,62x57 @2RECON), wie würdet ihr das angehen?

Es ist schon witzig... je weiter man aus dem Ländle weg ist, desto schwäbischer fühlt man sich. Ich denke ernsthaft darüber nach, den Skoda gegen eine gebrauchte G-Klasse auszutauschen und mir eine Waffe aus meiner Geburtsstadt zuzulegen. :D

Da ich das Wiederladen vermutlich in den nächsten zwei bis drei Jahren eh anfangen muss wegen meiner .17 Hornet, steht auch der 7,62x57 nichts mehr im Wege :p

Servus,

würde mich sehr freuen...........
Was (leider) nicht geht, schon nachgefragt, ist eine 7,62x57 auf Basis der Mauser SR-86.
Laut O.Repa nicht machbar..........

Gruß
2RECON
 
Mitglied seit
23 Okt 2018
Beiträge
197
Gefällt mir
319
Ich hab mal eine Frage an die 98er Experten: Wenn ich nach einem 98er-System aus Oberndorfer Produktion suchen würde und daraus eine Custom-Waffe bauen wollte (z.B. in 7,62x57 @2RECON), wie würdet ihr das angehen?

Es ist schon witzig... je weiter man aus dem Ländle weg ist, desto schwäbischer fühlt man sich. Ich denke ernsthaft darüber nach, den Skoda gegen eine gebrauchte G-Klasse auszutauschen und mir eine Waffe aus meiner Geburtsstadt zuzulegen. :D

Da ich das Wiederladen vermutlich in den nächsten zwei bis drei Jahren eh anfangen muss wegen meiner .17 Hornet, steht auch der 7,62x57 nichts mehr im Wege :p
Ich habe meine Vorstellungen mit einem Büchsenmacher besprochen.
Er hat mir dann eine Kostenaufstellung gemacht, was welche Umbauten kosten werden.

Ziel war es so viel wie möglich vom "Systemspender" zu behalten um das Budget niedrig zu halten.

Meine Wünsche waren: Oberndorfer System, EAW Schenkmontage, für mich brauchbarer Schaft (gerader Rücken, deutsche Backe,...?
Der Rest sollte beim Umbau sowieso geändert werden.

Ich habe dann einen 1937er Portugiesen mit genau meinen Anforderungen gefunden.

Den Schaft hat mir ein Schäfter günstig überarbeitet, das mir im Gegensatz zu einem neuen Schaft viel Geld gespart.

So lief der Umbau meiner "low budget" Custom - Büchse.

Ich habe im August Vorher-Nachher Bilder von meinem Projekt eingestellt,

Viel Spaß und alles Gute für dein Projekt!
 
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
3.270
Gefällt mir
1.430
Servus,

würde mich sehr freuen...........
Was (leider) nicht geht, schon nachgefragt, ist eine 7,62x57 auf Basis der Mauser SR-86.
Laut O.Repa nicht machbar..........

Gruß
2RECON
Wie und wo suche / finde ich denn einen 98er aus Oberndorfer Herstellung? eGun beobachten? Oder gibt es da geheime Quellen 😅?
 
Oben