Zeigt her eure 98er, handmade, custom, drückjagdversionen

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
4.041
Der Schaft gefällt mir richtig gut.
Gerade der steile Pistolengriff. Könntest du mal Bilder machen wo man ihn ganz sieht?
Kann ich morgen bei Tageslicht gerne mal machen. Ist ein Schaft von Schaftwerk. Am Kolben - Übergang System in Pistolengriff - hab ich selbst mal die Raspel angesetzt. Da war er mir etwas zu 'eckig'. Er ist ok, es geht eleganter.

Hier mal die Ausgangsbasis. So hab ich ihn für < 100€ gekauft.
PortugieseBasis.jpg

Der Originallauf dient übrigens einem Bekannten nun an einem 98er fürs Grobe. Würde sagen, das 'gute Stück' ist ganz gut verwertet worden.
 
Zuletzt bearbeitet:

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
4.041
Bevor er zum Büma ging, hab ich noch etwas Zeit investiert.

Portugiese_bearbeitet.jpgPortugiese_bearbeitet2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Nov 2016
Beiträge
2.336
OK, dann hab ich wohl noch ältere Wummen mit auseinandergeschroben :)
Die waren so 80...100Jahre alt, alle Laufgewinde MÄCHTIG gefettet.
OK, kaum Mauser, mehr Mosins.
Zu der Zeit wurden wohl auch System und Lauf getrennt brüniert.
Mam wir damals seine Gründe gehabt haben, geschadet hat es jedenfalls nicht.
Sorgfalt beim Gewindeschneiden und davor schon beim Einrichten der Maschine sollte aber Fehler im Gewinde weitgehend elimineiren. Wers eben genau haben will, nimmt die letzten Hunderstel mit dem Schneideisen runter, und ds Systemgewinde kann man auch noch ma mit dem Fertigschneider druchschieben, man weis ja nie.
Für Rem700 und Konsorten gibt es ja so Gewindescheidersets, wirds doch auch fürn 98er haben, Oder?

Auf Basis 98er was beuen lassen wäre auch mal noch so ne Sache.
Aber irgendwie finde ich immer mal was Gebrauchtes, dass dan mit wenige Modifikationen meine Wünsche erfüllt. Ich bin da als alter Ordonnanzer ja Pflegeleicht, schlicht und funktionell reicht mir schon. Und da bin ich dann wohl auch mit meinem Mixmauserkarabiner schon angekommen, gestern hat es wieder einen Fux erwischt, 50m, keine Kunst.
Sauen blieben leider im Mais, kann man nix machen.

Waren eine frühe Mauser darunter. ZB 1903 Peru, 1908,1909,1910.
Mosin weiss nicht, die interessieren mich Null.

Werkzeuge gibt es, sind hier nur sehr teuer. In erster Linie US Fabrikate.

Und passend zum Thread: 98er sind eine dankbare Basis um tolle Jagdbüchsen daraus zu bauen. Ein absolut erstklassiges System, macht trotz des Ursprungs auch als Jagdwaffe eine gute Figur (siehe Zivilmauser und andere zivile, welche es quasi seit Anbeginn gab) und man hat in der Gestaltung sehr sehr viele Möglichkeiten.
Sollte mir mal ein zerwurschtelter Springfield 03 in die Hände fallen muss doch noch mal eine neue Büchse gemacht werden.


Einen neuen 98er hätte ich gerne noch, auch klassisch gehalten, aber mit Schalldämpfer. Vielleicht habt ihr ja etwas Input ;)
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.204
Ich mag aus Ordonnanzersicht den 98er nicht so, schlechtes Visier, zu kurze Schäfte.
Aber als Jagdwaffe kann man die 1A herrichten.
Mein Schlüsselerlebnis war ein Frankonia 98er mit nem alten(aber nagelneuen) Karabinerlauf 7x57. Kompakt, und irre präzise. Hat meine Savage 10 verdrängt als primäre Jagdwaffe gegen alles. Wobei auch meine 1966er ZKK sich sehen lassen kann, fabrikneu. Die hab ich aber nur so fürn Stand :cool:

Neuer 98er wird teuer. Eher gutes altes System und dann neu aufbaun. Findet mal immer mal was.
Springfield wäre da nicht so meins, eher M1917. Ergonomisch besser.
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
4.041
...
Einen neuen 98er hätte ich gerne noch, auch klassisch gehalten, aber mit Schalldämpfer. Vielleicht habt ihr ja etwas Input ;)
Diese Dosen vorne drauf stehen schon etwas in Konflikt zu einer klassischen Linie. Auf dem oben gezeigten ist auch ein Gewinde und ich hab den kleinen Ase Utra. Funktioniert, aber sieht aus ... 🤮
Besser ist da meine 6,5x55. Lauf ohne offene Visierung mit ca 55 cm Länge. Die Hausken Dose dafür ist aber auch sehr wuchtig. Vielleicht mit einem schlankeren SD wie der Aimsport oder - aber da weiss ich leider die Länge ab Mündung nicht - der schlanke SD von S&L.
Überlege selbst, evtl meinen etwas martialischen Argentino (sehr dicker und kurzer Lauf im Plasteschaft) zu opfern und einen schlanken ca. 55 cm Lauf in 7x57 reinschrauben zu lassen. Einen vorgefrästen Schaft hab ich seit Jahren liegen. Der müsste dann noch zum Schäfter. An den Lauf nur Ringriemenbügel, das Ganze matt schwarz gehalten ... naja, mal sehen.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.204
Mit Tüte schaut immer komisch aus, egal, wie mans macht.
Aber praktisch isses.
Und im Dunkeln sieht mans eh nich.
Viel wichtiger: Ergonomie muss passen, Sicherung, Schäftung. Riemenbügel vorn äämpfernah, weil sonst rutscht der Knüppel beim Laufen. Wenn auch für DJ, dann hinten/seitlich noch ein Riemenpunkt, wegen Trageweise vorm Ranzen.
Hab dafür aber extra Kanonen im Bestand.
 
Registriert
8 Nov 2016
Beiträge
2.336
Diese Dosen vorne drauf stehen schon etwas in Konflikt zu einer klassischen Linie. Auf dem oben gezeigten ist auch ein Gewinde und ich hab den kleinen Ase Utra. Funktioniert, aber sieht aus ... 🤮

Das ist mein Hauptproblem dabei, sonst hätte ich das Projekt schon angeschoben. Ich jagen aber nur noch sehr ungern ohne SD.


Besser ist da meine 6,5x55. Lauf ohne offene Visierung mit ca 55 cm Länge. Die Hausken Dose dafür ist aber auch sehr wuchtig. Vielleicht mit einem schlankeren SD wie der Aimsport oder - aber da weiss ich leider die Länge ab Mündung nicht - der schlanke SD von S&L.

Auf meiner 6,5x55 ist mein Stalon X108. Die habe ich auch umgestaltet dafür ohne Visierung.
Einen Hausken 224 light sollte man mal ausprobieren.


Überlege selbst, evtl meinen etwas martialischen Argentino (sehr dicker und kurzer Lauf im Plasteschaft) zu opfern und einen schlanken ca. 55 cm Lauf in 7x57 reinschrauben zu lassen. Einen vorgefrästen Schaft hab ich seit Jahren liegen. Der müsste dann noch zum Schäfter. An den Lauf nur Ringriemenbügel, das Ganze matt schwarz gehalten ... naja, mal sehen.

Das solltest du unbedingt tun :cool:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KHH

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
4.041
Schöne Büchse! Aber auch wuchtige Dose. Es ist schon lustig - als man das ganze Geraffel wie SD und Vorsatz nicht hatte und haben durfte, da war man ganz heiss drauf. Jetzt hat man es bzw dürfte zumindest und es ist ja auch praktisch, aber so richtig glücklich bin ich damit auch nicht. Die Waffen werden alle lang und schwer, dann trimmt man die Läufe auf max kurz, versucht alles so leicht wie möglich zu machen usw. Am Ende hat man einen irgendwie zusammengestellten Prügel, der zweckmässig ist ... Aber nur zweckmässig ist ja auch nicht alles. Also geht die Suche nach einem guten Kompromiss weiter.
Das Viper als Vorsatz ist ja schonmal was, sieht zwar auch Kacke aus auf der Waffe, aber leicht und kompakt. Und vllt bekommen wir im Winter ja mal Schnee oder ein paar gute Mondnächte ... ich will nicht immer 'Fernsehschauen'.
Bzgl SD werde ich mir mal den TMD 35 von S&L ansehen. Vorhin ei Waimex angeklingelt. Der freundliche Herr hat mal für mich gemessen. Der Teleskopteil sind rund 10 cm. Das klingt gut.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
137
Zurzeit aktive Gäste
445
Besucher gesamt
582
Oben