Zeigt her eure 98er, handmade, custom, drückjagdversionen

Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
1.138
Gefällt mir
649
Danke fuer die Antworten !

Da ich aber einen neuen Systemkasten brauchen würde, waere der Nutzen zu den wahrscheinlichen Kosten in keinem Verhältnis.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.030
Gefällt mir
2.072
Zumindest bei Prechtl gibt's auch Verlängerung für Kästen ohne Klappdeckel. Hab so einen.
20141115_222246.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
327
Gefällt mir
343
Hab eben eine Aufnehme der Züngel gemacht.
Schön überlichtet und nah ran - hässlich, aber man erkennt was :rolleyes:

Wenn jemand weiß ob man den tauschen kann, wäre das genial :)
 

Anhänge

Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.030
Gefällt mir
2.072
Dein Problem ist die Sicherung. Der Kasten kann ggf aufgefräst werden, was aber eher nicht nötig sein sollte. Da bleibt eher eine zu grosse Öffnung wenn der dt. Stecher weg ist. Aber kein Timney, Recknagel etc ist auf so eine Kolbenhalssicherung ausgelegt. Wie gesagt, Voere fällt mir da ein. Da würde ich mal fragen. Oder Du akzeptierst eine unbrauchbare Sicherung auf dem Kolbenhals und stellst wieder auf Schlagbolzensicherung um. Das heisst neues Schlösschen. Oder seitliche Abzugssicherung.
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
6.606
Gefällt mir
3.395
Hab eben eine Aufnehme der Züngel gemacht.
Schön überlichtet und nah ran - hässlich, aber man erkennt was :rolleyes:

Wenn jemand weiß ob man den tauschen kann, wäre das genial :)
Der müsste verstiftet sein , wenn man die austreibt kann man die Stechereinheit entnehmen . Was bleibt ist eine etwas grosse Ausnehmung ,aber dem könnte man abhelfen .
 
Mitglied seit
15 Jan 2015
Beiträge
555
Gefällt mir
575
Damit dürften die üblichen Timney, Recknagel etc raus sein. Würde vllt bei Voere mal schauen. Die 2165 hat auch Kolbenhalssicherung und es gibt sie mit dt. Stecher und Direktabzug.
Nachdem bei meiner Voere/Kettner die Kolbenhalssicherung schonmal defekt war (von aussen unsichtbar, liess sich sich in scheinbar gesichertem Zustand abschlagen), hab ich Abzug und Sicherung rausgeworfen. Wenn's optisch aus dem Rahmen fallen darf, neuer Abzug rein und dazu eine Schlagbolzensicherung oder Handspannung.
 
Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
327
Gefällt mir
343
Wenn die Optik soweit erhalten bleibt, wäre mir das gerade recht.
Was hat denn der Umbau mit Material etwa gekostet (gerne auch als PN)?
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.030
Gefällt mir
2.072
Teile haben eine gewisse Preisspanne und Büma Arbeit kommt dazu. Je nachdem was du nimmst würde ich 300-500 ansetzen inkl Einbau.
 
Mitglied seit
15 Jan 2015
Beiträge
555
Gefällt mir
575
Wenn die Optik soweit erhalten bleibt, wäre mir das gerade recht.
Was hat denn der Umbau mit Material etwa gekostet (gerne auch als PN)?
Für eine andere Sicherung muss mindestens das Schlösschen ausgetauscht werden, wenn nicht auch der Kolbenhalsschieber weg muss. Bei mir waren sich der Timney-Abzug und der Schieber im Weg, die Lücke im Schaft füllt jetzt ein eingepasstes Stück Holz.

Kosten halten sich im Rahmen - für den Timney-Abzug hab ich ~100 bezahlt, das Schlösschen gegen einen Handpanner getauscht (müsste so um die 200 gekostet haben). Lässt sich bei Bedarf wieder zurückbauen, der alte Abzug und Schlösschen/Schlagbolzen etc wurden einfach nur ausgetauscht. Für den Einbau braucht ein BüMa vielleicht eine Stunde, das sind wenige Schrauben und falls nötig wird die Rast an der Schlagbolzenmutter gefeilt. Je nachdem, welche Sicherung du verwenden willst (gibt flache Sicherungen von Frankonia, Voere und Recknagel) bekommen Verschluss oder Schlagbolzenmutter eine kleine Fräsung oder Bohrung.

Musst dir halt überlegen, ob es dir die veränderte Optik an deiner Wert ist. Das verzierte Schlösschen und der Sicherungsschieber liegen danach bei dir zu Hause und sind durch langweilig brüniertes ausgetauscht. Meine war ohnehin keine Schönheit (Schaftmacken, Ausfräsung von einer vorherigen seitlichen Sicherung), da war mir das egal. "Custom" ist doch Englisch für "verbastelt", oder? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
327
Gefällt mir
343
oh man o_O
Da der 98èr ohnehin als reine Ansitz- Schönwetterbüchse gedacht ist, Ausnahme war die letzt DJ, spar ich mir den Umbau besser ;)

Einer der wenigen Vorteile am deutschen Stecher ist vielleicht, dass man ihn sehr bewusster bedient und dadurch die sichere Handhabung intensiviert.
 
Oben