Zeigt her eure Jagdmesser

Mitglied seit
26 Jul 2015
Beiträge
257
Gefällt mir
381
Nicht böse sein, aber ich finde es überladen. Entweder eine schöne Damastklinge und den Damast alleine wirken lassen oder eine Motiv-Ätzung. Aber nicht beides.

Ansonsten gefällts mir auch sehr gut, Parierelement und Abschluss sind gegossen? Wer ist der Macher?
Das Messer kommt aus Russland. Ich habe es zu einem lächerlichen Preis erstanden. Parierelement und Abschluss sind aus Neusilber gegossen. Davor jeweils eine Lederseele. Der Griff ist Nussbaum.
Ständige Pflege nach dem Gebrauch ist erste Pflicht, sonst setzt es bald Rost an. Macht mir aber nichts, meine Schusswaffen muss ich nach Gebrauch bei Schlechtwetter ja auch pflegen. Hier noch die Rückseite, auf der der Damast sehr gut herauskommt:
Jagdmesser2.jpg
Wmh HH
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
14.198
Gefällt mir
31.462
Gibts auch mit gezackter Klinge im Bereich vor dem Handgriff.
Ja, geht dann sicher besser durch den Brustkorb, wollte ich aber wg, des
schleifens nicht.

So ein Gekrösemesser wollte ich schon immer haben...jetzt fehlt mir nur noch ne Sau oder ein Reh...:rolleyes:
Hier nochmal die "Spitze"...
121.jpg
Remy
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
985
Gefällt mir
348
Das Messer kommt aus Russland. Ich habe es zu einem lächerlichen Preis erstanden. Parierelement und Abschluss sind aus Neusilber gegossen. Davor jeweils eine Lederseele. Der Griff ist Nussbaum.
Ständige Pflege nach dem Gebrauch ist erste Pflicht, sonst setzt es bald Rost an. Macht mir aber nichts, meine Schusswaffen muss ich nach Gebrauch bei Schlechtwetter ja auch pflegen. Hier noch die Rückseite, auf der der Damast sehr gut herauskommt:
Anhang anzeigen 98277
Wmh HH

Wäre das Messer auf der Vorderseite, wie es auf der Rückseite ist würde ich der direkt eins nehmen.
Die Vorderseite ist mir auch "too much".
 
Mitglied seit
26 Jul 2015
Beiträge
257
Gefällt mir
381
Wäre das Messer auf der Vorderseite, wie es auf der Rückseite ist würde ich der direkt eins nehmen.
Die Vorderseite ist mir auch "too much".
Ist reine Geschmacksache, mich stört es nicht, in real wirkt das auch nicht aufdringlich. Für alle Interessierten, das Messer gibt es auch ohne Motiv. Bei Interesse PN. Ich geb Euch die Händleradresse. Habe dafür unter € 100 bezahlt. Bin in keiner Weise finanziell involviert! Bei Lieferung schien das Messer extrem scharf. War es aber nicht, ich war nicht in der Lage damit eine Sau aufzubrechen. Hab mir einen guten sehr feinen Schleifbock besorgt und so eine oder zwei Stunden Arbeit investeriert. Jetzt könnte ich mich damit rasieren, bringt mir aber nix, ich trage Vollbart. Die Schnitthaltigkeit ist enorm. Allerdings nur solange man damit nicht Sauenknochen bearbeitet. Aufgrund der Härte ist der Stahl etwas spröde und wird an der Schnittkante dann schnell schartig. Zum Aufbrechen und für den allgemeinen Reviergebrauch würde ich es mir immer wieder kaufen. Ist halt keine Machete. Aber wenn ich damit durch den Brustkamm fahre, bin ich jedesmal wieder begeistert. Wmh HH
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben