Zeigt her eure Jagdmesser

Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
972
Ich kenne die Case Prozesse nicht, bin nicht sicher ob sie (wie Buck) selber härten. Dort wird dieses Produktionsdetail ja immerhin recht transparent kommuniziert. Auch YT gibt nicht sehr viel her. Daher hab ich’s dann selber angeschafft. Bisher kann ich sagen, dass es absolut einsatzfähig ist und Freude macht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: z/7

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
11.835
In ner Rezension bei Amazon war davon die Rede, das man zur Jagd was zum Schleifen mitnehmen soll. Scheint also nicht allzu hart zu sein. Ich werd's mal auf die Liste setzen, für Geschenkanfragen.
 
Registriert
2 Sep 2016
Beiträge
2.045
Da hat mein Abfangmesser die gleiche Verwandschaft wie deins. :)

Klinge fertig gekauft (gehärtet jedoch nicht geschärft) und Griff gebastelt. Die Kydex-Scheide war mein erster Versuch in Sachen Kydex-Scheiden. Nicht schön, aber zweckmäßig. Den Druckknopf der Sicherung muss ich noch tauschen und eine andere Befestigungsmöglichkeit bauen, um das Messer an der Molle-Koppel befestigen zu können.

2.jpg

Das Abfangmesser war ein Warm-up für das Warm-up-Projekt "1. kleines Selbstbaumesser", um bisschen mit den Materialien Kydex und Micarta warm zu werden. Kydex hatte ich bisher nur in kleinerer Form und ohne Kydexpresse verarbeitet; Micarta nie.
Kydex habe ich aus hygienischen Gesichtspunkten den Vorzug gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
24.426
So, nun ist es da.
Materialwechsel war dringend angesagt.
Eine gute Versicherung als "Sauen-backup".

Ist das Voll-Integral? Es gibt optisch sehr ähnliche, bei denen die Klinge in einen U-förmigen Metallstreifen eingesetzt ist, der von der Seite eine Integralbauweise vortäuscht. Von vorne sieht man am Handschutz dann aber, dass das ein Fake ist. Die Dinger sind den Berichten nach schon einigen Leuten im Gebrauch weggebrochen.
 
Registriert
2 Sep 2016
Beiträge
2.045
Ist das Voll-Integral? Es gibt optisch sehr ähnliche, bei denen die Klinge in einen U-förmigen Metallstreifen eingesetzt ist, der von der Seite eine Integralbauweise vortäuscht. Von vorne sieht man am Handschutz dann aber, dass das ein Fake ist. Die Dinger sind den Berichten nach schon einigen Leuten im Gebrauch weggebrochen.

Im Falle meiner Kinge, wurde die als Vollintegral umworben und man sieht auch, dass die Parierelemente auf jeder Seite aufgesetzt sind. Ich habe versucht, es zu knipsen:

Screenshot (20.11.2020 15 11 39).jpg
 
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
972
Ist das Voll-Integral? Es gibt optisch sehr ähnliche, bei denen die Klinge in einen U-förmigen Metallstreifen eingesetzt ist, der von der Seite eine Integralbauweise vortäuscht. Von vorne sieht man am Handschutz dann aber, dass das ein Fake ist. Die Dinger sind den Berichten nach schon einigen Leuten im Gebrauch weggebrochen.
Ja, optisch muss man davon ausgehen, geröntgt hab ich es jedoch nicht.
Das Teil wiegt ausserdem satte 500g !
Auf den Bildern erkennt man deutlich die durchgehende Klinge.
Wem da was "wegbricht" sollte es vielleicht nicht als Wagenheber nutzen.
IMG_7340.jpegIMG_7341.jpeg
 

Westwood

Moderator
Registriert
4 Apr 2016
Beiträge
1.624
Da braucht es die Nutzung als Wagenheber nicht...
Es gab Optisch vollkommen gleiche Messer von einem recht großen deutschen Jagdhandel.
Optisch als Fulltang einzuschätzen.
Es stellte sich dann im Nachgang bei einigen Nutzern, auch hier im Forum heraus das der Fulltang Eindruck mittels eines umlaufenden Metallbandes nur vermittelt wurde und das Messer nur einen kleinen Erl hatte ,an welchem es recht leicht abbrach.
Ob diese Konstruktion heut noch so im Umlauf ist weiß ich aber nicht.

Ich selbst hab so ein Ding auch abgerissen... In einem Stück verunfallten Rehwild.

Es gibt aber einige Threads in dem recht erfahrene Foristi Empfehlungen aus der Praxis geben welche Saufänger sich als tauglich gezeigt haben.
 
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
972
OK, das sollte jedoch nicht passieren, wenn man beim Hersteller kauft, bzw. den Lieferanten als autorisiert überprüft. Auch der Preis sollte nicht zu weit unter der Liste sein.

Auch der Gleichgewichtspunkt gibt weiterhin einen deutlichen Hinweis auf die Klingenbeschaffenheit "im Griff".
Hier liegt er ca. 1 Fingerbreit oberhalb des Parierelements (ca. beim Schriftzug "Linder")
 
Zuletzt bearbeitet:

Westwood

Moderator
Registriert
4 Apr 2016
Beiträge
1.624
Sagen wir es so..... Es sollte nicht passieren....
Ist es aber und ich befürchte auch das von den Dingern noch einige im Umlauf sind da sie im Angebot recht günstig zu erwerben waren. Da werden sich einige ``ab und zu´´ Nutzer angesprochen gefühlt haben und dementsprechend zugelangt haben.
Ich selbst hatte es auch für die Autotasche gekauft und den Kauf bereut, zum Glück nie beim durchgehen dabei gehabt.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
6.458
Eigentlich wärs ja ein Zeigethread, Buben.
Zeig doch dann wenigstens mal die Stempel von dem Brotzeitmesser - vielleicht kann anhand dieser ja jemand sagen wie die Verarbeitung ist.
 

Neueste Beiträge

Oben