Zeigt her eure Jagdmesser

Anzeige
Mitglied seit
3 Okt 2014
Beiträge
77
Gefällt mir
8
Danke! Das Griffmaterial gibts doch schon fertig und in allen möglichen farben von Raffir;-)
Hatte es schon letztes Jahr auf der J&H Messe gekauft, jetzt auch mal nachleuchtende Griffschalen mitgenommen, ma schaun.

@littlemorepork Rücken? na weil der Stahl halt so breit ist:biggrin: dat is ne arbeitsauflage;-) ich "pinch" gerne beim Zerwirken mit Daumen und Zeigefinger über die Griffschale hinaus bis auf die Klinge um zu verkürzen und mehr Kontrolle. bei schmalen Klingen bin ich dann zu nah an der Schneide mit dem heiligen Zeigefinger. (Beim RWL Messer vorher hab ich dort ne Mulde in der Griffschale, fühtl sich cool an, sieht aber bescheiden aus bei geschichteten Material m.M.n.)
Für mich hat beim s.g. sabergrip eine höhere Klinge einen besseren Hebel beim Druckschnitt mit dem Daumen auf dem Klingenrücken.
Nicht hier, aber oft geht dort etwas Material für die gezahnte Daumenauflage verloren. Und Durchbrüche, Löcher und Riffelungen im Rücken schwächen (für mich) dort den Stahl (ein Spyderco Streat Beat durch die Daumenauflage wie Papier komplett gebrochen:unbelievable:), das muss ich durch mehr Material kompensieren um ein gutes Gefühl zu haben:p
alles sehr nach persöhlichen Vorlieben...
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
405
Gefällt mir
143
Viele dank Kaninchenfreund!

Ich konnte leider nicht genau dieses Messer auf der Seite von Robert Klaas finden, aber ein das sehr aehnlich ist.

Wie das wohl hier hoch gekommen ist? grossvater kann ich leider nicht mehr fragen.

Danke nochmals fuer die Information.

tømrer
der Nachfolger von Deinem Messer wäre dieses, wenn man überhaupt von einem Nachfolger sprechen mag. Es sind übrigens keine Kraniche, sondern Störche, diese hat die Firma auch patentiert. Da man diese Messer schon früh weltweit exportiert hat, in die USA besonders, oder eben auch nach Norwegen und die Amis keine Störche kannnten, wurden die Störche für die USA zu Kranichen, und auch patentiert. Dein Messer müsste nach 1945 bis 1960 sein.
sca

link: Klaas
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
2.199
Gefällt mir
1.541
Vielen Dank Scaver!
Ich bin erstaunt was du ueber dies Messer herausgefunden hast. Die Zeitspanne ist sicher richtig, da Grossvater in der Zeit viel in Norwegen herumgekommen ist und dadurch Gelegenheit hatte sich das Messer zu kaufen.
Schade das er nicht mehr erfahren wird, dass er ein "Herrenmesser" hatte, er haette sicher sehr gelacht und danach schmunzeld etwas in seine Pfeife gemurmelt:lol:.

tømrer
 
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
653
Gefällt mir
0
Und Durchbrüche, Löcher und Riffelungen im Rücken schwächen (für mich) dort den Stahl (ein Spyderco Streat Beat durch die Daumenauflage wie Papier komplett gebrochen:unbelievable:)
Dann wurde der Stahl (VG10) des Spyderco nicht richtig gehärtet. Normalerweise schafft man das kaum an der Stelle oder was hast Du damit angestellt?

Grüsse
LMP
 
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.250
Gefällt mir
67
Von den Spyderco gibt es massenhaft Fälschungen. Oft wissen die kleinen Jagdläden darüber nicht Bescheid. Da wird ein günstiger Posten angeboten und schon liegt das Zeug als Sonderangebot im Laden.

Robert
 
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
653
Gefällt mir
0
Von den Spyderco gibt es massenhaft Fälschungen. Oft wissen die kleinen Jagdläden darüber nicht Bescheid. Da wird ein günstiger Posten angeboten und schon liegt das Zeug als Sonderangebot im Laden.

Robert
Robert, das ist schon richtig, was Du sagst! Fälschungen bei den bekannteren Marken gibt es zuhauf! Aber es kann einem Markenhersteller durchaus mal ein Produktionslauf in der Härtung daneben gehen. Das wird dann nicht rechtzeitig bemerkt und die Messer sind auf dem Markt!

Grüsse
Littlemorepork
 
Mitglied seit
29 Okt 2013
Beiträge
170
Gefällt mir
20
Wie fasst sich der "eckige" Griff Nico?
Hallo,
der Griff ist meiner Meinung nach sehr bequem und ergonomisch. Der Winkel ist nicht so scharf wie nach dem Foto anzunehmen ist, er liegt etwa so bei 135ºC und die Kanten liegen nich an einer Stelle des Fingers, wo sie drücken könnten, sondern genau in der Beuge. Diese Linien bieten einen angenehmen, haptischen Kontrast zu dem sonst glatten, runden Griff.
Aber sonst kann man diese Linien natürlich auch noch mal brechen.. muss ich mal testen.

Viele Grüsse
Nco
 
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
8.359
Gefällt mir
289
Zum Gruße,

@ surfer-
zwei wunderschöne Messer, mir persönlich sagt das mit der breiteren Klinge mehr zu - aber das ist reine Geschmackssache und auch bei mir nächste Woche vielleicht schon wieder genau andersrum... .:-D

Grüße und keep on dancing with the steel
 
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
8.359
Gefällt mir
289
Hallo, Du hast aber ein sehr gutes Auge! Der Unterschied beträgt exakt 1mm :biggrin: eventuell wirkt sie aber breiter, da das Ricasso etwas schmaler ist (16mm vs. 14mm).

Viele Grüsse
Nico
Zum Gruße,

danke für die Blumen, es ist halt doch immer wieder schön, eine neue Brille zu haben....:cool:.

Im Ernst: Ich denke, der Eindruck ist wirklich auf d. Ricasso zurückzuführen. Davon unabhängig nochmal:
B e i d e sind feine Messer.
Viele Grüße
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Mitglieder online

Oben