Zeigt her eure Jagdmesser

Mitglied seit
9 Aug 2016
Beiträge
2.186
Gefällt mir
2.944
#16
Kannst ruhig auch Mal zur Jagd ausführen. Ist jetzt nicht im Hochpreissegment. Kostet gut 100 Eur

Möchte nicht motzen oder schmälern. War normal gemeint.

Robert
Würde ich auch sagen. Nur: Wenn das ein echtes Scrimshaw ist, geht es durch Gebrauch ab und die Knochenschalen verfärben sich durch Schweiss. Andererseits: Wenn das ein echtes Srimshaw wäre, wäre da wohl keine Walzhaut mehr am Ricasso. ;)

Trotzdem - nicht falsch verstehen: schönes Messer!
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
299
Gefällt mir
472
#22
Kannst ruhig auch Mal zur Jagd ausführen. Ist jetzt nicht im Hochpreissegment. Kostet gut 100 Eur
Ich weiß, dass das kein hochpreisiges Messer für die Vitrine ist... Dann hätte ich es auch nicht gekauft. Ich finde die Mora einfach praktischer.

Würde ich auch sagen. Nur: Wenn das ein echtes Scrimshaw ist, geht es durch Gebrauch ab und die Knochenschalen verfärben sich durch Schweiss. Andererseits: Wenn das ein echtes Srimshaw wäre, wäre da wohl keine Walzhaut mehr am Ricasso.
Die Walzhaut an der Klingel hat doch nicht direkt etwas mit dem Material des Griffes zu tun. Wurde jedenfalls von Hersteller aus Ungarn als scrimshaw bezeichnet und soll mir auch in erster Linie als Werkzeug dienen.
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
2.194
Gefällt mir
2.712
#23
@ch.lauterbach
Sehr schoenes Messer! Ich bin einig mit @kreuz, gute Klingenform
Aber
Bei der Naht an der Scheide hat sich jemand richtig viel Muehe gegeben(y).
Das habe ich so noch nicht gesehen.
Gratulation zu dem Messer.

tømrer
Sie ist halt handgemacht, aber im Grunde nur eine farblich abgesetzte Sattelstichnaht, jeweils 3 Stiche vor- und zurückgenäht, versenkt mit gepunzter Parallelnaht für mehr Tiefe.
Schau mal, das hier ist die gleiche Technik, wobei ich das Ding nur schnell für mein Schnitzbeil zusammengeflickt hab. Da ist die Naht natürlich nicht so verziert und nicht so tief versenkt:

IMGP0786
by DerWaldschrat1, auf Flickr

P4300007
by DerWaldschrat1, auf Flickr

Mir gefällt die Klingengeometrie des Messers sehr gut. Das hat was.
 
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
372
Gefällt mir
467
#25
Und wobei?

Also bei mir hat ein Messer fast immer auch einen ästhetischen Auftrag, insofern muß dieses Messer sehr zweckmäßig für irgendwas sein.


CdB
Es ist eine Art Parang Machete, daher auch der Begriff "Spreisslmacher".
Ich nutze sie zum Beispiel zum Ausasten oder um am Angelwasser bis zu unterarmdicke Weidenäste zu kappen. So Arbeiten, die man beispielsweise auch mit einem Schweizer Gertel oder einer Heppe bewerkstelligt, nur halt ohne den gerteltypischen Haken.

Generell mag ich Macheten, die schwereren Bolo bzw. Parang Macheten nutze ich wie eine kleine Axt, nur daß sie eine breitere Schneide haben.
Leichte Macheten sind zum Freischlagen gut.

Viele Grüße
klausef
 
Mitglied seit
5 Sep 2013
Beiträge
1.320
Gefällt mir
1.061
#26
@ch.lauterbach
Ein Traum von einem Messer. Gratulation dazu.
Wenn man fragen darf, sind beim Preis noch 3 Zahlen vor dem Komma oder schon 4?

Voller ehrlichem Neid ;-)
Sauenglück
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
10.431
Gefällt mir
12.775
#28
Es ist eine Art Parang Machete, ...

Viele Grüße
klausef

Ok verstehe, als Machete völlig akzeptabel. Die "Masse" dafür war auf dem Bild nur nicht abschätzbar.
Mein Opa hatte mal ein , von der Form her, ähnliches Messer, aber tatsächlich als Messer mit sehr dünner Klinge, furchtbares Gerät. Darum meine Frage.

Bei Parang hatte ich irgenwie noch die BG Gerber Machete im Hinterkopf.


CdB
 

Neueste Beiträge

Oben