Zeigt her Eure montierten Trophäen

Anzeige
Mitglied seit
22 Sep 2015
Beiträge
216
Gefällt mir
530
Wer mir erzählt, er braucht dies für seine Erinnerungen aber selbst keine weiblichen Schädel an der Wand hängen hat, belügt sich doch selbst. Ist die Jagd auf Ricke und Kitz denn keine Erinnerung wert..
Das stimmt, ich habe keine Trophäen der weiblichen Stücke. Aber ich führe ein Schussbuch, wo ich mir die Erinnerungen und Gefühle für jeden einzelnen Abschuss aufschreibe, und ein Bild des entprecheneden Stückes. Ebenso bewahre ich auch die Patronenhülsen derselben auf (sofern ich sie noch finde), die ich dann mit Erlegungsort und Datum versehe. Nur Namen gebe ich den Stücken (noch) nicht:giggle:
 
Mitglied seit
5 Apr 2019
Beiträge
1.101
Gefällt mir
1.764
Ich habe prinzipiell nichts gegen Trophäen und besitze auch einige aber diese Aneinanderreihung von unzähligen Schädeln einer Wildart erinnert mich eher an die Gebeine von Pesttoten in Katakomben.
Es stellt nichts außergewöhnliches mehr da. Es ist nicht der Erste, der Größte, der Älteste, der Abnormste, der was auch immer. Es ist nur noch eine Aneinanderreihung von Abschüssen. Da zählt nur noch die Masse, mit einer Trophäe hat das aber nichts mehr zu tun. Mein Respekt bei so einer Sammlung gilt ausschließlich der Zeit und Arbeit, welche für das Aufsetzen vonnöten war, ansonsten handelt es sich in meinen Augen, nur um eine Ansammlung von Staubfängern.
Zum Glück leben wir in einem freiem Land, wo jeder mit seinen erlegten Stücken machen kann was er möchte.
Der eine verfüttert die Knochen an seine Hunde, der nächste lässt sie von seiner besseren Hälfte bemahlen, was auch immer.
Ich nagel sie an die Wand und freu mich drüber.

Ps. Habe auch besondere weibliche Stücke liegen.
Sowie die Felle von meinem 1. Fuchs, Marderhund, Waschbär,...
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
664
Gefällt mir
2.386
Für einen Freund habe ich seinen Rehbock präpariert und aufgesetzt. Nahm eine alte Schieferdachplatte, etwas zugeschliffen - aber bewußt rustikal gelassen.
Mit Holzleim IM Schädel satt eingepinselt, auf die Schieferplatte gesetzt, über Nacht fixiert - die "Soße läuft dann innen runter und klebt ziemlich unsichtbar den Schädel fest.
Man kann den Schiefer auch mit Leinöl-Terpentin einlassen, dann wird er matt dunkel - so wie die nasse Tischplatte...
2020-09-28 Brocard d Arnaud 2 MP.jpg
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.478
Gefällt mir
6.017
Mir mangelt es in diesem Punkt weder an Erfahrungen noch an Schädeln, welche ich aufsetzen könnte. Diese Ansammlungen haben nichts mit der Präsentation von Trophäen zu tun. Eine Trophäe ist etwas besonderes und keine Sammlung von allem möglichen oder hebt ihr bei jedem Einkauf beim Fleischer auch einen Wurstzipfel oder Knochen auf, um euch an das Tier zu erinnern. Ist halt ein ausschließlich deutscher Kult, vom edlen deutschen Jäger.

@anfaenger

was Du da schreibst, ist schlicht falsch. Das Sammeln und Aufhängen von Trophäen ist kein ausschließlich deutsches Thema und auch kein ausgeprägt deutscher Kult. Es mag ein deutsches Thema sein, so etwas zu behaupten.

Beispielsweise in Österreich, Polen, Schweden, Russland, Argentinien oder auch den USA habe ich das in unterschiedlichen Ausprägungen ebenfalls sehen können. Ganz offensichtlich gibt es also auch im Rest der Welt mehr oder minder edle Jäger.

Mein Thema ist es auch nicht unbedingt, alle Knochen an prominenter Stelle an die Wand zu hängen. Wenn es dem Einzelnen aber gefällt, das zu tun, muss ich das nicht abqualifizieren.


grosso
 
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
613
Gefällt mir
704
@anfaenger

was Du da schreibst, ist schlicht falsch. Das Sammeln und Aufhängen von Trophäen ist kein ausschließlich deutsches Thema und auch kein ausgeprägt deutscher Kult. Es mag ein deutsches Thema sein, so etwas zu behaupten.

Beispielsweise in Österreich, Polen, Schweden, Russland, Argentinien oder auch den USA habe ich das in unterschiedlichen Ausprägungen ebenfalls sehen können. Ganz offensichtlich gibt es also auch im Rest der Welt mehr oder minder edle Jäger.

Mein Thema ist es auch nicht unbedingt, alle Knochen an prominenter Stelle an die Wand zu hängen. Wenn es dem Einzelnen aber gefällt, das zu tun, muss ich das nicht abqualifizieren.


grosso
Der eine hängt sich alle Knochen an die Wand, die er finden kann, der andere Nacktbilder oder Poster seiner Idole oder oder. Kann ja jeder machen wie er will, gefallen muß es mir aber trotzdem nicht. Ich habe mich auch nicht gegen die Präsentation von Trophäen ausgesprochen. Wenn jemand aber alles mögliche an Knochen an die Wand hängt, ist das in meine Augen keine Präsentation von Trophäen mehr, sondern eine Knochensammlung. Klar gibt es auch in anderen Ländern unterschiedlichste Ausprägungen dieser Sammelleidenschaft aber der Großteil der Jäger jagt dort wohl aus anderen Gründen. Wenn man natürlich nur Kontakt zur Oberschicht hat, sieht das wieder etwas anders aus.
 
Mitglied seit
14 Apr 2015
Beiträge
219
Gefällt mir
571
Der eine hängt sich alle Knochen an die Wand, die er finden kann, der andere Nacktbilder oder Poster seiner Idole oder oder. Kann ja jeder machen wie er will, gefallen muß es mir aber trotzdem nicht. Ich habe mich auch nicht gegen die Präsentation von Trophäen ausgesprochen. Wenn jemand aber alles mögliche an Knochen an die Wand hängt, ist das in meine Augen keine Präsentation von Trophäen mehr, sondern eine Knochensammlung. Klar gibt es auch in anderen Ländern unterschiedlichste Ausprägungen dieser Sammelleidenschaft aber der Großteil der Jäger jagt dort wohl aus anderen Gründen. Wenn man natürlich nur Kontakt zur Oberschicht hat, sieht das wieder etwas anders aus.
Versteckt sich etwas Jagdneid hinter alle der Polemik? 😅
 
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
613
Gefällt mir
704
Versteckt sich etwas Jagdneid hinter alle der Polemik? 😅
Das ist keine Polemik sondern meine Meinung. Warum sollte ich auf etwas neidisch sein, was meinem Geschmack nicht entspricht. Ich habe auch einige Trophäen aufgehoben. Seit Jahren freuen sich aber schon die Tiere im Wald über meine abgeschlagenen Häupter. Egal ob Kitz, Ricke, Spießer, Gabler oder Sechser. Das gefällt bestimmt auch nicht jedem.
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.478
Gefällt mir
6.017
Das ist keine Polemik sondern meine Meinung. Warum sollte ich auf etwas neidisch sein, was meinem Geschmack nicht entspricht. Ich habe auch einige Trophäen aufgehoben. Seit Jahren freuen sich aber schon die Tiere im Wald über meine abgeschlagenen Häupter. Egal ob Kitz, Ricke, Spießer, Gabler oder Sechser. Das gefällt bestimmt auch nicht jedem.
Wenn Du es geschafft hättest, eine Antwort ohne soziale Wertung zu liefern, hätte ich dir das sogar abgenommen.

Ich habe beispielsweise in den USA (Pennsylvania) Trophäen sowohl in den Räumen Wohlhabender wie auch von Rednecks gesehen. Grundsätzlich scheint es auf der einen wie auf der anderen Seite eine Motivation zu geben, sich eine oder mehrere Trophäe(n) an die Wand zu hängen.

In Polen durfte ich in den Haushalten von 'Normalos' recht umfangreiche Trophäensammlungen sehen. Das waren sicher keine - in unserem Verständnis - klassisch wohlhabenden Menschen.

Ein guter Freund hat sich die komplette Bude mit Trophäen vollgehängt und ich stimme zu, es persönlich nicht sonderlich zu mögen und damit selbst weitaus dezenter umzugehen.

Wenn Du den Stücken die Häupter bereits im Wald abschlägst, ist das doch o.k. und dein Thema. Soweit Du das nicht als Botschaft vor dir herträgst und andere in diesem Zusammenhang mit irgendeinem Öko-Hirnfurz missionieren möchtest, darfst Du die Häupter von mir aus auch aufs Garagendach werfen. Hauptsache, Du hast deine Freude daran!


grosso
 
Mitglied seit
14 Apr 2018
Beiträge
392
Gefällt mir
528
Erzähl doch kurz, ev. auch unter der entsprechenden Rubrik, oder gebe einen Hinweis wenn es schon was dazu gibt... Ich lese so etwas gerne...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben