zeigt mal eure vierläufigen jagdgefährten!

Anzeige
Registriert
4 Feb 2009
Beiträge
10.450
Das hat in erster Linie mit Bracke oder nicht zu tun, weniger mit der Eigenschaft als Jagdhund oder der Härte im Jagdbetrieb. RR sind nicht umsonst FCI 6. Denen fehlt einfach prinzipiell ein gewisses Urvertrauen in die Menschheit. Für alle, die jetzt gleich aufschreien werden: Ausnahmen bestätigen die Regel und eine sorgfältige Sozialisierung verhindert das schlimmste, aber von Natur aus ist das so.

Kein Mensch versteht, wieso der RR in der FCI - Gruppe 6 gelandet ist ( genau wie der Dalmatiner).
Meine Hunde gehören alle zur Gruppe 6 und haben absolutes Urvertrauen in den Mensch! Mein Großer ist häufig z.T. sehr ernsthaft geschlagen worden, trotzdem geht er wedelnd ins Behandlungszimmer!
 
Registriert
24 Nov 2013
Beiträge
2.098
Und was meint ihr mit Brackig ? Ich führe seit Jahren Bracken und jede , zeigte tiefstes Vertrauen in den Homo Sapiens , wie ich es von einem so alten Jagdbegleiter erwartet habe .

Es ist verrückt. Wenn ich mich da richtig erinnere haben wir beide sogar aus dem gleichen Wurf einen Hund gehabt. Aber du schriebst immer wieder Sachen, da habe ich ganz gegenteilige Erfahrung gesammelt.

Ich kenne mehr Bracken die dem Menschen gegenüber tendenziell etwas "reserviert" sind als anders rum.
 
Registriert
17 Jul 2008
Beiträge
4.166
Es ist verrückt. Wenn ich mich da richtig erinnere haben wir beide sogar aus dem gleichen Wurf einen Hund gehabt. Aber du schriebst immer wieder Sachen, da habe ich ganz gegenteilige Erfahrung gesammelt.

Ich kenne mehr Bracken die dem Menschen gegenüber tendenziell etwas "reserviert" sind als anders rum.

Und das soll an einem fehlenden "Urvertrauen" gleich einer ganzen Rassengruppe liegen (oder besser noch, der Rassen, die mehr oder weniger zufällig von der FCI in einer Gruppe zusammengefasst wurden)???
Und wie ist das dann in Amerika, wo z.B. die Windhundrassen u.a. in die "Hound-Group" des AKC eingeordnet werden, fehlt denen dann auch das "Urvertrauen"????? Fragen über Fragen!

Sorry, das ist hunde-esotherischer Unfug!
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
11.858
Kannst es gerne wissenschaftlicher haben. Oxytocin heißt das Zeug, von dem manche mehr und andere weniger haben. Veranlagung.
 
Registriert
4 Mrz 2014
Beiträge
89
Tja Traumtänzer woran liegt das wohl ?

Vor ca 19 Jahren schrieb ich einen Erlebnisbericht mit meinem ersten deutschen Brackenrüden Charly vom Wäldchen , mir wird schon wieder flau ums Herz und die Augen werden nass wenn ich an diesen Hund denke . Charlys Mutter hatte das "S" ,sah aus wie ein Dobermann und verteidigte ihre Jungen wie dieser . Diese Verteidigung übernahm der Rüde ,wie die Wildschärfe aber hatte einige Extras mehr . Er LANCIERTE als Junghund mit einer Energie und einer Orientierung : Wahnsinn , Alle folgenden Rüden hatten das Leistungszeichen "S" , das kündigte ich den Züchtern ohne Hochmut an : Am Wochenende holt sich der Arminius / Cherusker / Baldwin das S . Wie kann man so Wort halten ,wenn man die Revier nicht kennt ? ... Alte Hundeführer mit der nötigen Erfahrung sprechen davon ,das dieses gewisse Etwas vom Hundeführer ausgeht . Eben wie Jener es schafft auf seinen Hund einzuwirken : Ein junger Hund ist wie ein Rohdiamant und der Hundeführer schleift einen Hochkaräter daraus ;)

Im Jahr 2011 waren wir in einem Gatter ( Das erste und letzte mal ) ein Brackenführer vom DBV jagte mit uns und ich lies den jüngeren Rüden Arminius vor dem Kopfhund aus der Box . Das sich der Junge gleich mit den Brandlbracken anfreunden konnte . Ein Fehler Charly startete durch und verschwand ( Wir wurden von der Jagdleitung vorgewarnt ,das die Sauen auch Gesunde , Menschen wie Hunde annehmen ) ... Der Brandl Führer schimpfte über die Deutsche Bracke : Schlechte Zucht , über 70 % der jagenden Hunde schlecht in Leistung und Arbeit ... Ich kannte ja nur meine Hunde und konnte nur von denen ihrer Leistung sprechen . Als der alte Führer so wie Züchter die Arbeit meiner Hunde sah und hörte . Wurden meine Hunde wenigstens mit hohen Lob bedacht ... Am Ende des 2 Treibens , der alte Rüde war immer noch nicht da ,begab ich mich auf die Suche ,begleitet von jenem Brandlführer . Am Rand des Weges wickelte ein Schweißhunde Führer gerade seine Leine auf und ich fragte : Hast du einen leicht ergrauten Dtsch. Brackenrüden gesehen ( Es gab nur den einen auf dieser Jagd ) .. Ja da war einer , der ist mir 4 x mit einem Bassen am Stand vorbei , der knurrte immer wenn er auf meiner Höhe war . Ich konnte doch nicht schießen da Keiler nicht frei waren ... 4 x an deinem Stand vorbei ,der Brandlführer ? .. Der Nachsuche Mann : Ich dachte der macht das mit Absicht , aber das ist Unmöglich das ein Hund das hin bekommt ,bei so einer Sau . Brandlmann : Schon beim 2 x hätte mir das zu Denken gegeben ... Ich dreh mich weg : Ja ja , so ist der Charly eben ... Der Brandlmann : Charly vom Wäldchen ? .. Ja genau der ,das ist Carly vom Wäldchen .. Brandlmann : Ich frag mich die ganze Zeit ,wie einer so mit fremden Hunden umspringen kann und jetzt weiß ich wer du bist ,du bist Charly vom Wäldchen !!! ...

Verstehst du Traumtänzer ? Das was hier als "Brackisch" beschrieben wird , das kenne ich von : Vorstehern , Laikas , BGS , Teckeln , Münsterländern ... Das Problem liegt aber darin , das viele sich nicht ihrer Stärken / Schwächen bewusst sind . Und nicht in der Lage sind , eben diese in die Einarbeitung der Hunde "Richtig" einzubringen ! ;)

Das Bild zeigt Arminius vom Saurussel ( mit mit 8 Monaten an der vor ihm durch den Beständer erlegten Sau , der sich persönlich bei Mir für die tolle Arbeit des Hundes und für die erste auf seiner DJ erlegten Sau bedankte ) , daneben der ältere Rüde Charly vom Wäldchen .
 

Anhänge

  • IMG_0094.JPG
    IMG_0094.JPG
    4,8 MB · Aufrufe: 96
Registriert
25 Dez 2012
Beiträge
820
Ich hab das Bild zwar schon im Dagglfaden gepostet finde es aber selber recht gelungen daher ausnahmsweise hier ein 2. mal.

Heute früh hab ich an einer Wildunfallträchtigen Stelle den Bock angepirscht und auf ca. 180m geschossen.
Er ging noch knapp 50m mit deutlicher Schweißspur. Ich lasse die beiden Daggl eigentlich immer suchen wenn ein Stück nicht im Feuer liegt damit ihnen nicht fad wird😏
Die Suche hat glaub ich nicht Mal ne Minute gedauert. Ab besten gefällt mir aber immer wie Stolz die Hunde sind wenn sie was gefunden haben.

Die kleine Angeberin...😁

IMG_20200517_075921.jpg

Gruß und wmh
 
Registriert
7 Aug 2016
Beiträge
450
Patterdale Terrier - (Foto: 8. April 2019):

Arco (links) ist im 9 Lebensjahr und bekommt es mit einer äußerst selbstbewussten jungen
Dame zu tun. Die (damals) kleine Bella fordert ihn vom erst Tag permanent heraus.
Inzwischen ist die Bella größer wie er - Arco ist nach wie vor ihr großer Schatz:

190408 Arco+Bella II.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben