zeigt mal eure vierläufigen jagdgefährten!

Anzeige
Mitglied seit
12 Dez 2009
Beiträge
1.117
Gefällt mir
463
Nun ist er 4 Jahre bei mir, inzwischen einiges an Papier..... JP, BP, ZP, ein paar Brauchbarkeiten und diverse Naturleistungsagzeichen und die ZZL gesammelt. Aber vorallem jagdliche habe ich mit Ihm jetzt schon mehr erlebt als ich mir das beim abholen des kleinen plüschigen Knäuls damals hätte vorstellen können.

Ich habe ein dickes Fotoalbum dafür und ich hoffe das es noch lange so weitergeht. Anhang anzeigen 120641

Anhang anzeigen 120640
Ich mag deinen kleinen Scheisser :)
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
3.423
Gefällt mir
10.045
DSC02245.JPG
DSC02247.JPG
Sie hat heute ihren 11. Geburtstag - nie hätte ich gedacht, daß sie so schwer krank wird innerhalb einer Woche ...:cry: :sad::cry: :sad:
Auf dieser Wiese hat sie seit ihrer 9. Woche gespielt, die erste Futterschleppe geschnüffelt, getobt oder einfach geschlafen.
Es treibt mir die Tränen in die Augen, wenn ich an das Unvermeidliche denke.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 12266

Guest
Anhang anzeigen 121557
Anhang anzeigen 121556
Sie hat heute ihren 11. Geburtstag - nie hätte ich gedacht, daß sie so schwer krank wird innerhalb einer Woche ...:cry: :sad::cry: :sad:
Auf dieser Wiese hat sie seit ihrer 9. Woche gespielt, die erste Futterschleppe geschnüffelt, getobt oder einfach geschlafen.
Es treibt mir die Tränen in die Augen, wenn ich an das Unvermeidliche denke.
ich habe diese traurige Erfahrung gerade hinter mir. Leider ist man selbst machtlos und kann alles nur so angenehm wie möglich gestalten für seinen Kameraden. Jetzt ist neues Leben im Haus man hat zu tun, ist abgelenkt, wird aber auch immer wieder an die schönen Dinge von damals erinnert.
Kopf hoch!
 
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
2.593
Gefällt mir
1.804
Eins von den tollen Fotos eines Bekannten hab ich n gefunden:
48310B4E-A469-46CD-A5B5-7E4661260C36.jpeg Ich möchte auch meine Anteilnahme an dem Schicksal von Busch’s Hund kundtun. Bei uns ist wieder Normalität eingezogen nach dem Verlust des alten Rüden. Wir sind froh ihn vor weiteren Folgen der Erkrankungen mit denen er sich im Laufe der Jahre zu arrangieren hatte beschützen gekonnt zu haben. Es ist ein Trost zu wissen dass sich Hunde ihrer Endlichkeit nicht bewusst zu sein scheinen. Sie nehmen die Stunde wie sie kommt, ohne Zukunftssorgen oder Verbitterung über vergangenes. So fällt es leichter Abschied zu nehmen in dem Wissen, dass sie es gut hatten. Selbst in den schweren Stunden, die man ihnen so gut als möglich erspart hat.
seinen Stammplatz auf dem Sofa hat jetzt übrigens sie nächstälteste Hündin übernommen. Sie ist mittlerweile auch schon neun...
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben