Zeiss Duralyt bzw. Conquest Dl 3-12 x 50 Erfahrungen

Mitglied seit
14 Feb 2013
Beiträge
76
Gefällt mir
2
#1
Hallo Zusammen,

ich stehe gerade kurz davor mir meine erste Büchse zu kaufen. Nun habe ich mir im Zuge dessen das Glas Duralyt von Zeiss angesehen.

Da meine jadlichen Erfahrungen gleich Null sind, würde ich mich freuen wenn ihr mir etwas dazu sagen könntet.

Mich würde vor allem interessieren, ob dies auch für den Nachtansitz was taugt oder ob man eher auf ein 56er Glas zurückgreifen sollte.

Der Test in einem anderen Magazin fiel ja seinerzeit recht vielversprechend aus.

Ich würde mich sehr über eure Erfahrungen hinsichtlich des Glas freuen.

Gruß
Frechdeachs :)
 
Mitglied seit
26 Apr 2014
Beiträge
21
Gefällt mir
0
#2
Moin,
Ohne das ich jetzt jemals durch dieses Glas geguckt habe, würde ich dir dringend empfehlen, doch zu deinem büchsenmacher zu gehen und ihn freundlich fragen, ob du dir das duralyt oder dl und vielleicht noch das ein oder andere Glas, das dir gefällt und ins Budget passt, für ein oder zwei Nächte auszuleihen und dann ausgiebig zu testen, auch ruhig ohne Waffe darunter.
Denn wie das hier so in den optik threads ist, wird dir noch zu verschiedenszen anderen Gläsern geraten, z.B. Ddoptics, meopta, leupold, swaro, kahles, gebrauchte zeiss und co. , s&b usw.
Am Ende wirst du hin und her gerissen sein, aber probieren geht über studieren, also Gläser schnappen und bei Nacht raus ins Revier und die Gläser vergleichen ;-)
Viel Erfolg noch bei der Suche,
Jan.
 
Mitglied seit
13 Feb 2008
Beiträge
1.519
Gefällt mir
93
#3
Beide holen und dann bei Tag und bis in die Nacht mitnehmen und das was besser liegt kaufen. Jeder hat seinen Geschmack. Ich habe ein Zeiss und meiner Frau lag das Meopta eher.
Thomas

Gesendet von meinem GT-S5839i mit Tapatalk 2
 
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
7.258
Gefällt mir
947
#4
Ich habe zwar nur ein Duralyt 2-8x42, aber die Schärfe nimmt zum Rand hin deutlich ab. Habe das Problem auch schon oft von Anderen gehört. Erstaunlich allerdings wie lang man in der Dämmerung noch recht gut damit sieht.
LP ist ganz o.k. nur etwas ungewohnt zu bedienen. Das ZF ist auf meiner Drückjagdwaffe, da kann ich die Unzulänglichkeiten ganz gut wegstecken. Habe das ZF fast neuwertig (8 Monate alt ) für kleines Geld bekommen, sonst hätte ich es nicht gekauft.
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
6.576
Gefällt mir
1.743
#5
Die Duralyth durch die ich bisher gesehen habe sind meiner Meinung nach grottenschlecht (v.a. Randschärfe). Schade daß Zeiss so ein Produkt auf den Markt gebracht hat, v.a. weil die USA Conquest / Conquest HD Serien eutlich sichtbar besser sind.

Für die erste Büchse lieber ein Kahles CBX Auslaufmodell für 1300 € (das CBX 3-12x56) gekauft. Da hat man mehr von...
 
Mitglied seit
22 Jan 2013
Beiträge
1.018
Gefällt mir
92
#6
Die Duralyth durch die ich bisher gesehen habe sind meiner Meinung nach grottenschlecht (v.a. Randschärfe). Schade daß Zeiss so ein Produkt auf den Markt gebracht hat, .....
Kann ich bestätigen.
Kaum Randschärfe und man bekommt Ziel und Absehen nicht scharf.
Ich hab's verkauft und mir das Nachtfalke von DD... draufgebastelt und bin zufrieden.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
50.543
Gefällt mir
5.373
#7
Die Duralyth gibts doch nicht mehr.

Hat einer mal durch die neuen Conquest geschaut. Immerhin hat man denen jetzt Lotutec spendiert und dieses dämliche Grau abgeschafft.
 
Mitglied seit
27 Sep 2013
Beiträge
1.855
Gefällt mir
240
#8
Ich sag nur eins, wer billig kauft, kauft meistens 2 mal! Musste ich selber leider auch feststellen. Hab mich damals zu Meopta verleiten lassen, obwohl einige andere schlechte Erfahrungen damit gemacht haben und mir davon auch hier im Forum abgeraten wurde. Aber ich hab den tollen Testberichten eher vertraut. Das Ende vom Lied war 6 Monate Ärger mit der Sch....! Von der Randunschärfe der Duralyt (der Nachfolger wird da nicht anders sein) berichten sehr viele. Du wirst dich jedes mal ärgern, wenn du durch das Glas schaust. Nimm lieber etwas mehr Geld in die Hand und kauf dir was gutes. Nach nem halben Jahr interessieren dich die paar hundert Euro Mehrausgabe überhaupt nicht mehr, dafür guckst da dann mit Freude durch. Wenn es finanziell noch überschaubar bleiben soll kann ich dir das S&B Zenith 2,5-10x56 empfehlen. Da hast was sehr gutes von einem deutschen Hersteller mit (für den unwahrscheinlichen Fall) super Service und die Dinger bekommt man momentan auf egun neu für grade mal 1200-1300€ vom Händler (UVP über 2000€). Hab jetzt soeins auf meiner Helix und bin begeistert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.755
Gefällt mir
1.678
#9
Was die neuen Conquest ZF´s können, würde mich auch mal interessieren. Die Conquest waren ja nicht so dolle.

Aber da die S&B gerade für recht wenig Geld vertickt werden, würde ich mir so eines besorgen^^
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
50.543
Gefällt mir
5.373
#10
Was bitte schon habt ihr nur alle mit der Randschärfe bei Zielgläsern?

Die Dinger sind doch hoffentlich da scharf wo es drauf ankommt, im Zentrum bzw da wo das Absehen steht...
 
Mitglied seit
7 Mrz 2007
Beiträge
250
Gefällt mir
4
#12
versteh ich auch nicht bei Zielfernrohren absolute Randschärfe zu fordern,

wenn die in der Mitte scharf sind reicht das absolut, wie bei Zeiss.
 
Mitglied seit
14 Aug 2013
Beiträge
1.059
Gefällt mir
196
#13
Also ich habe das Duralyt 3-12 x 50 seit einem Jahr im Einsatz und bin so semi zufrieden...
Das mit der Randunschärfe stimmt zwar, stört aber nicht ernsthaft.

Sie ist bei 3 facher Vergrößerung deutlich, nimmt aber ab wenn man Richtung 4 fach stellt.
Für DJ verwende ich sowie so eine andere Optik.

Leuchtpunkt ein und ausschalten nervt halt etwas, macht man aber nicht so häufig.
Für Abend und Morgenansitz ganz ok, eventuell muß man halt 5 min früher nach Hause.

Nachts auf Sauen oder Fuchs zeigen sich dann doch Unterschiede. Bei gutem Mond oder
Schnee hatte ich es auch oft mit Erfolg im Einsatz. Im Wald oder bei bedecktem Himmel bleibt dann aber oft die Küche kalt. Ein Victory HT das ich mal als Vergleich ausgeliehen hatte, war dann in solchen Situationen doch eine Nummer besser.

Fazit: Wer viel nachts ansitzt und es sich leisten kann, sollte sich eventuell nochmal andere ZF ansehen.
 
Mitglied seit
14 Feb 2013
Beiträge
76
Gefällt mir
2
#14
Hallo Krischi,

vielen Dank für deinen Beitrag. Ich denke nach deinen Erfahrungen werde ich mich doch nach einer Alternative umschauen.

Was die viel diskutierte Randschärfe angeht, so denke ich auch das man diese vernachlässigen kann.

Ich bin halt auf der Suche nach einem Top Glas was auch nachts auf Sauen & Co nicht schlapp macht und das zu einem angemessenen Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Aug 2013
Beiträge
1.849
Gefällt mir
533
#15
Ich habe mir gerade ein S&B Zenith geleistet. 1200 € inkl. Versand und voller Garantie.
Da bráuch ich über ein Duralyt nicht ansatzweise nachdenken ;-)
 
Oben