Zitate der "Kurzen"

Registriert
27 Nov 2015
Beiträge
642
Da wir bei den Großeltern jeweils große Hunde haben, 1 jagdlicher geführter Hund, ein nicht jagdlich geführter Hund und die Kinder (2 + 3 Jahre) diese gewohnt sind, kam es im letzten Urlaub zu einer sehr lustigen Begegnung. Als Hinweis, ich sage meist zu den Handtaschen Hunden die so manche Dame mit sich führt, das es Katzen sind und die Bezeichnung Hund nicht verdienen…

Wir sind also im Familienhotel in Bayern und eine „typische“ Familie ist dort auch einquartiert…der „Mann“ der Familie nur mit feinsten Hemden angezogen und ständig am Handy, die „Mutter“ eindeutig geliftet und mit dem einen Kind schon völlig überfordert (was uns mit unseren 2 Monstern schon sehr amüsiert). Dazu noch eine Aupair dabei die dem Kind hinterher rennt und in Vietnam-Deutsch versucht das Kind dazu zu bringen anständig zu sein bzw. in die gewollte Richtung zu rennen…

Der Handtaschen-Hund wird natürlich überall hin mitgeschleift oder getragen wo es auch immer erlaubt ist. Wir sind im Empfangsbereich wo sich abends die Familie versammeln, weil sich das Hotel Plüschtier zum abendlichen Tanz angemeldet hat!

Wir sind schon in Position und warten auf den Beginn als die beschriebene Familie einläuft und natürlich mit dem „Hund“. Mein kleinerer dann mit seinen fast 2 Jahren, zeigt auf den Hund und sagt laut für alle hörbar „Katze“…die Lacher waren groß…

Die andere Familie fand es glaub nicht so ganz lustig…ich könnte mich heute noch wegschmeißen 😉
 
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
25.037
War neulich mal wieder zu Besuch bei den Zwillingen. Wir saßen im Wohnzimmer und klönten, als einer der beiden aus der Terrassentür blickte, sich umdrehte und zu seinem Vater lief: "Komm schnell, der Herbst ist da!" Wir zur Tür und was war: das erste gelbe Ahornblatt war gefallen und lag einsam mitten auf der Terrasse.

Ein anderer Neffe ist in der Grundschule und soll schriftlich addieren. Das geht ihm aber viel zu langsam, er rechnet das im Kopf und schreibt das Ergebnis direkt hin. Die Tante hat ihn dezent darauf hingewiesen, dass er bei einem Test ja auch Punkte für den Rechenweg bekommt. Darauf kam ein erstauntes: "Wie das denn? Der Lehrer kann mir ja nicht in den Kopf gucken?" Inzwischen hat er verstanden, dass er eben genau deshalb die Zwischenschritte aufschreiben soll ...
 
Registriert
5 Sep 2017
Beiträge
160
Gestern beim Abendessen hat unser großer (4,5 Jahre) der Mama erzählt was wir im Revier alles erlebt hatten. Er hat 2 Rehe gesehen und der Bobo (unser KLM) hat noch eine Ente gefunden (wir warem am Samstag auf Entenjagd). Wir haben dann weiter geredet und ich meinte dann, dass ich mich schon frauf freu wenn unser zweiter (3 Monate) auch so weit ist dass er mit kann.
Da meinte meine Frau wenn der soweit ist, geht der Große schon in die Schule.
Ich sag dann zum großen, wenn du mal in die Schule gehst hast du nicht mehr so viel Zeit für den Papa und die Jagd.
Dann kommt von ihm ganz locker, dann sag ich den Lehrer halt, dass ich nicht so viel Schule machen kann, weil ich mit dem Papa und dem Bobo auf die Jagd muss. Der versteht des dann schon :cool:
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.521
Irgendwann gab es mal Sauerkraut und ich hatte, mal wieder, ein zwei Wacholderneeren übersehen.
Meine Tochter hatte dann eine erwischt, was man an ihrem Gesichtsausdruck deutlich erkennen konnte.
Ihhhh, was ist denn das?
Das ist eine Wacholderbeere!

Uh die schmeckt ja gar nicht!

Nee die sind auch nicht zum essen gedacht, sondern sollen nur den Geschmack ans Essen abgeben.

Also Papa, nächstes mal musst du da alle rausfischen oder am besten gleich ohne "Räuberbeeren" kochen!!!

Seitdem heißt bei uns die Wacholderbeere nur noch Räuberbeere.
 
Registriert
18 Apr 2016
Beiträge
806
Heute morgen gab es schon ein kleines Tageshighlight:
Unser Kurzer (4J) geht die Treppe hoch, um im Bad die Zähne zu putzen.
Kurz drauf höre ich ihn rufen: "Papa, ich hab mir weh getan!"
Ich frage: "Wo hast du dir denn weh getan?"
Er: "Da, wo es beim Reh Keule heißt!"
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
2 Jun 2019
Beiträge
306
Da wir bei den Großeltern jeweils große Hunde haben, 1 jagdlicher geführter Hund, ein nicht jagdlich geführter Hund und die Kinder (2 + 3 Jahre) diese gewohnt sind, kam es im letzten Urlaub zu einer sehr lustigen Begegnung. Als Hinweis, ich sage meist zu den Handtaschen Hunden die so manche Dame mit sich führt, das es Katzen sind und die Bezeichnung Hund nicht verdienen…

Wir sind also im Familienhotel in Bayern und eine „typische“ Familie ist dort auch einquartiert…der „Mann“ der Familie nur mit feinsten Hemden angezogen und ständig am Handy, die „Mutter“ eindeutig geliftet und mit dem einen Kind schon völlig überfordert (was uns mit unseren 2 Monstern schon sehr amüsiert). Dazu noch eine Aupair dabei die dem Kind hinterher rennt und in Vietnam-Deutsch versucht das Kind dazu zu bringen anständig zu sein bzw. in die gewollte Richtung zu rennen…

Der Handtaschen-Hund wird natürlich überall hin mitgeschleift oder getragen wo es auch immer erlaubt ist. Wir sind im Empfangsbereich wo sich abends die Familie versammeln, weil sich das Hotel Plüschtier zum abendlichen Tanz angemeldet hat!

Wir sind schon in Position und warten auf den Beginn als die beschriebene Familie einläuft und natürlich mit dem „Hund“. Mein kleinerer dann mit seinen fast 2 Jahren, zeigt auf den Hund und sagt laut für alle hörbar „Katze“…die Lacher waren groß…

Die andere Familie fand es glaub nicht so ganz lustig…ich könnte mich heute noch wegschmeißen 😉
Ulrichshof?
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.521
Die kleine (2. Klasse) hat mir heute Abend erzählt, dass sie heute was über Flüsse und Meere der Welt gelernt haben und das ja ganz schön anstrengend war.
"Papa, wie heißt das Meer bei Indien nochmal?“
“ Indischer Ozean?“
“ Ja genau der war es. Und wie heißt nochmal das Meer zwischen Deutschland und England"
"Meinst du die Nordsee?“
“ Nein nein! Das heißt doch irgendwie anders!“
“ Atlantik?“
“ Ja stimmt der war es! Und dann gibt's noch einen mit Politik oder so."
" Du meinst sicher den Pazifik."
" Ach stimmt, der Palitische Ozean."
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.521
Letzte Woche beim Italiener:
die Bedienung hat die Bestellungen aufgenommen und immer wieder ein paar italienische Worte eingestreut.
Als die Bestellungen aufgenommen waren und sich die Bedienung bedankt hat, sagt meine kleine ganz selbstbewusst "thank you". Sie war der festen Überzeugung, dass die Bedienung immer wieder englisch gesprochen hat.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
126
Zurzeit aktive Gäste
609
Besucher gesamt
735
Oben