Zwangsweise Aufgabe der Wiederladetätigkeit

Mitglied seit
22 Nov 2015
Beiträge
2.032
Gefällt mir
3.339
#31
Mein lieber Werner-

Ich bin mir durchaus bewußt, daß eine bestimmte Klientel in dieser Stube bevorzugt
bearbeitet wird, und das ist mir aus eigener Anschauung bewußt- weil ich im Gang gewartet
habe.
Die nach mir eintretende Person bekam noch gleich die Dokumente für den Freund
mitgegeben, so erzählte der schwer zufriedene Kunde.
Mir fiel einfach nur noch die Kinnlade runter ob der Gleichbehandlung.

derTschud, wenig besänftigt
Ach Du warst der griesgrämige Typ im Gang auf der Holzbank... :LOL:

Wenn ich das gewusst hätte, dann hätten wir ja noch ein wenig plaudern können! ;)
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
8.243
Gefällt mir
4.287
#32
So, heute ab Mitternacht bin ich kein Wiederlader mehr!
Die letzten Pulverreste habe ich gestern verladen - zum Glück hatte ich noch jede Menge Geschosse und leere Cineshothülsen vorrätig.
Ab morgen wäre Pulver bei mir illegaler Bestand, weil meine Erlaubnis weg ist...

Ich würde zwar gerne weiter machen, aber meine Erlaubnis liegt seit über acht Wochen am Landratsamt und kann nicht verlängert werden - vermutlich bin ich irgendein Radikaler oder Islamist und der Verfassungsschutz verweigert die Freigabe. Komischerweise gibt es davon aber offenbar jede Menge, weil alleine meine Sachbearbeiterin 160 Fälle auf dem Tisch liegen hat und ihr Kollege im Raum nebenan 120!

Wir leben nun mal in einem Idiotenstaat, wo Gesetze beschlossen werden ohne auch nur einen Hauch von Ahnung wie diese praktisch umgesetzt werden sollen...
Bin ich froh, dass sowas in Bayern nicht passieren kann.

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
28 Jun 2018
Beiträge
872
Gefällt mir
1.602
#33
So schlecht scheint es Dir ja nicht zu gehen-
was beschwerst Du dich dann dann überhaupt?
Ist wieder mal der Landwirt mit Dir durchgegangen?


derTschud, jetzt aufgeklärt
 
Mitglied seit
22 Nov 2015
Beiträge
2.032
Gefällt mir
3.339
#34
Bin ich froh, dass sowas in Bayern nicht passieren kann.

Gruß

HWL
:LOL::LOL::LOL:
im gelobten Bayernland müsste man sein...

Aber mal im Ernst - es sind ja bestimmt auch andere aus Bayern hier anwesend:

Staut sich bei Euch auch alles in den Ämtern wegen der Anfrage beim VS?
(Jagdschein - WBK - Wiederladeerlaubnis)
Oder ist es tatsächlich nur ein Problem bei mir im LRA?
 
Mitglied seit
18 Okt 2018
Beiträge
529
Gefällt mir
561
#37
Werte Gemeinde-

Die Dauer der Bearbeitung liegt im Falle des werten Wernerzwo einzig und allein
am Sachbearbeiter.
Dieser dreiste und ungewöhnlich unwillige Kunde ist im ganzen Landkreis gefürchtet
ob seiner Willkürherrschaft, die Erzählungen zu seiner generellen Weigerungshaltung
sind umfangreicher als der "Ulysses".

Capriccioses:
Der langjährige Vorstand einer der Schießleistungsgruppen im Kreis verlor bei
einem Unfall das Bein- was den versierten Schützen natürlich nicht von der Ausübung
des Sports abhalten kann.
"Verlängerung des Pulverscheines wird verweigert, weil Du bei einem Unfall jetzt nicht mehr flüchten kannst!"
Replik des Antragstellers:
"Bei einem Unfall mit Pulver gibt es nichts mehr zu flüchten!"

Ichselbst wurde einmal bei einer Antragstellung nicht einmal mit Blickkontakt gewürdigt,
das spiegelnde Fenster zeigte auf dem Bildschirm des Rechners ein Kartenspiel,
der Aktenstoß neben dem Bildschirm eine Höhe von sechzig Zentimetern.
Dazu wurde ich recht schnappig auf die falsche Titulierung des angeforderten
Formulars hingewiesen.

Dieser feine Herr im Amt -übrigens selbst ein ziemlich durchschnittlicher Sportschütze-
steht kurz vor der Pensionierung, weigert sich aber den Stuhl zu räumen,
da er zutiefst von seiner Unersetzlichkeit überzeugt ist.
Die Sportschützen und Jäger des Landkreises sind da ganz anderer Meinung.

Aber die Pensionierung würde ohnehin wenig bringen- er hat die Zeit wohl genutzt
um seine Nachfolger auf Linie zu trimmen.

Und da die Sachbearbeiter nicht nur von der absoluten Verkommenheit ihrer Steuerzahler
überzeugt sind, sondern auch davon, daß jeder Antragsteller ihre Tätigkeit genauso gut
beherrschen und kennen müßte wie sie selbst (Ja, so verstehen Sie doch...!),
herrscht in diesen Räumen, die eigentlich dem Dienst am Bürger gewidmet sein sollten,
stets der vornehme Geruch von Verärgerung und Verbitterung.
Man schafft sich ein Klima, in dem man sich wohl fühlt...

Nein, meine Herren, die Verzögerungen liegen ganz einfach am Eigensicherungsdenken
der Stempelschwinger, es sind keine Verschwörungstheorien nötig.

Leider sind mir die manchmal recht komplexen Vorgänge gehobener Verwaltungsakte
aus meinem beruflichen Leben durchaus bekannt- aber der tatsächlich an der Lösung
von verwaltungstechnischen Problemen interessierte Stempelschwinger (ego sum abbas)
greift sich einfach den Telefonhörer und hustet hörbar hinein, daß man andernorts
einmal das Kaffeesaufen einstelle, da man schließlich vom Steuerzahler bezahlt werde.

Sonderlich beliebt macht man sich dadurch freillich nicht...


Dem grundgütigen Schöpfer sei Dank, daß unser junger und strebsamer Landrat
ein vielseitig interessierter Mann ist, der gerne zuhört und mit ruhiger und sicherer Stimme
zum Wohle der Bürger lenkt.

Parteisache?
Nein, ich bin ein ganz normaler Wähler.


derTschud, der bald von einem Verwaltungsbeamten identifiziert und gewaltig...
Ich hab’ hier bloß ein Amt und keine Meinung!

Friedrich Schiller, Wallenstein - 1. Akt, 5. Auftritt - Wallensteins Tod
 
Mitglied seit
18 Okt 2018
Beiträge
529
Gefällt mir
561
#38
:LOL::LOL::LOL:
im gelobten Bayernland müsste man sein...

Aber mal im Ernst - es sind ja bestimmt auch andere aus Bayern hier anwesend:

Staut sich bei Euch auch alles in den Ämtern wegen der Anfrage beim VS?
(Jagdschein - WBK - Wiederladeerlaubnis)
Oder ist es tatsächlich nur ein Problem bei mir im LRA?
Mein Jagdschein in PA ging nach dem Gesetz auch ganz flux durch. Rein, zur Kasse, Pappe mitgenommen.
 
Mitglied seit
21 Mrz 2016
Beiträge
34
Gefällt mir
27
#39
LRA RO & LRA TS verlängern anscheinend erstmal alles und holen die Abfrage beim VS später im Jahr nach.
Wurde mir schon mehrfach so berichtet, ich selbst war aber noch nicht betroffen so dass ich es auch bestätigen könnte.
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
3.783
Gefällt mir
2.733
#40
Warum das nicht funktioniert?

Schaut einmal bei Youtube rein.. sucht nach MA2412 best of


Ähnlichkeiten mit noch lebenden oder verstorbenen Personen sind natürlich rein zufällig :)
 
Mitglied seit
16 Mai 2007
Beiträge
159
Gefällt mir
219
#41
In meinem Jagdschein wurde ein kleiner Zettel geklebt. Dort wird die Verlängerung des Jagdscheins, in Abhängigkeit der ausstehenden VS-Abfrage, als vorläufig ausgewiesen.
Ich meine das Vorgehen wird in Nds. allgemein so praktiziert.
Neue Jagscheine hingegen harren ihrer VS-Freigab auf dem Amt.
 
Mitglied seit
25 Dez 2017
Beiträge
134
Gefällt mir
80
#43
STA: VS-Abfrage würde noch fehlen, man würde sich bei Problemen melden. Innerhalb der üblichen 10 Minuten verlängert.
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.350
Gefällt mir
3.481
#44
Die Situation von @wernerzwo ist mehr als ärgerlich, da es sich hier schlicht um Behördenversagen handelt - ein berechtigter Antrag wird einfach nicht bearbeitet und der Bürger hat den Nachteil zu ertragen (die Verlängerung wurde ja nicht abgelehnt sondern nur nicht vollständig bearbeitet).

Ggf. wäre es zu prüfen, ob sich die gleichgelagerten Betroffenen zusammenschließen können und gemeinsam eine anwaltliche Vertretung beauftragen? Ich meine es gibt Grundsatzentscheidungen, daß der Bürger Behördenversagen nicht ausbaden muß.

In Deutschland haben wir - im Vergleich zu anderen Ländern - auch den Nachteil, daß der Bürger von der Gnade des Staates abhängig ist, anstelle daß der Staat begründet, weshalb ein Recht beschnitten wird (z.B. für den rechtschaffenden Jäger der Pulvererwerb, da dürfte Deutschland eine internationale Sonderrolle einnehmen).

Glücklicherweise wurde mein JS und mein Pulverschein 2019 erst für 3 bzw. 5 Jahre verlängert und miene Behörde ist auch extrem zügig und kooperativ.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
1.006
Gefällt mir
957
#45
:LOL::LOL::LOL:
im gelobten Bayernland müsste man sein...

Aber mal im Ernst - es sind ja bestimmt auch andere aus Bayern hier anwesend:

Staut sich bei Euch auch alles in den Ämtern wegen der Anfrage beim VS?
(Jagdschein - WBK - Wiederladeerlaubnis)
Oder ist es tatsächlich nur ein Problem bei mir im LRA?
Nein. Kein Problem. Im Falle würde eh Widerrufen werden, so die Aussage...
 
Oben