.17 HMR Hülsen gerissen

Registriert
7 Jun 2018
Beiträge
72
Hallo zusammen,

mir sind nach dem letzten Einschießen meiner 17 HMR nachträglich gerissene Hülsen aufgefallen. Das Einschießen lief ziemlich unbefriedigend. Nachdem sich drei Schuss berührt(!) haben, waren zwei plötzlich 10cm daneben. Ich dachte zunächst, dass sich was an der Montage gelockert hat. Daheim ist mir dann aufgefallen, dass zwei der Hülsen gerissen sind, also wohl die beiden letzten Schuss. Beim Schießen selbst ist mir nichts ungewöhnliches aufgefallen.
Ich habe noch gut 200 Schuss von dem LOS, aber mein Vertrauen ist für den jagdlichen Einsatz dahin. Munition War Hornady VMax, 17grs.
Oder kann es gar an der Waffe liegen?
Hat jemand schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht?
 

Anhänge

  • IMG_20210206_110136.jpg
    IMG_20210206_110136.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 71
Registriert
13 Jun 2011
Beiträge
1.092
Es wäre wichtig zu wissen, welche Waffe du hast?
Halbautomat oder Repetierer?
 
Registriert
13 Jun 2011
Beiträge
1.092
Ich hab eine Marlin XT17, jetzt schon länger nicht mehr damit geschossen.
Ich meine mich vage erinnern zu können, dass bei mir auch mal die ein oder andere Hülse angerissen war?
Bin mir aber nicht mehr sicher, die Regel war es auf jeden Fall nicht.

Und aus meiner funktionieren die 17gr Geschosse auch nicht, streuen zu stark.
Dafür sind die 20gr Geschosse recht präzise.

Hast du 20gr auch mal ausprobiert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jun 2018
Beiträge
72
Waffe ist ein Repetierer (Sako) mit dickem Matchlauf. Wie gesagt, Präzision ist bei den anderen Patronen aus dem gleichen Los top, <1cm auf 100m, wenn ich einen guten Tag habe. Das ist ja das merkwürdige...
Edit: Ich werde jetzt mal ein stichprobenartig unverschossene Patronen aus dem Los prüfen, ob nicht an den Hülsen vorher schon was zu erkennen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Jun 2011
Beiträge
1.092
Hmmm, die Patronen mal mit nem Messschieber kontrollieren.
Gibt es da gravierende Abweichungen in Länge und Druchmesser, im vergleich zu dem guten Los?
Auch die Geschosssetztiefe überprüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
6 Aug 2017
Beiträge
499
Wir haben eine Tikka T3 mit 42cm Lauf ("Rucksackkanone") und schiessen exakt die gleiche Munition wie Du, es sind bislang gut 150 Schuß durch. Keinerlei Probleme, allerdings ist der Streukreis etwas größer als bei Dir, so etwa 2,5cm.
Die Hülsen haben nur eine geringe Materialstärke. Wenn da das Patronenlager etwas groß im Durchmesser ist oder der Verschluß nicht völlig dichtet?
 
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
8.680
Beim Importeur reklamieren. Hört sich nach starken Gasdruckschwankungen an. 2009 gab es in den USA schon mal eine große Rückrufaktion in diesem Kaliber von verschiedenen Herstellern. Wie alt ist Deine Muniton?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
31 Aug 2016
Beiträge
479
Ich hatte das auch, und zwar mit winchester Patronen hab sie dem büma zum ensorgen da gelassen. CCi und hornady nutze ich jetzt
 
Registriert
27 Mai 2018
Beiträge
3.886
meine braucht auch die 20gr Geschoße mit den 17 streut sie wie ne Gieskanne.
 
Registriert
31 Aug 2016
Beiträge
479
Mit dem Streuen meiner Marlin hatte ich mal ein büma gefragt sa meine waffe zu beginn mit 15 gr gut schoss später nur noch mit den 20gr und jetzt nutze ich auch hornady mit 17 gr. Er sagte marlin braucht 200-350 Schuss damit sie konstant gut schießt aus dem grund führt er sie such nicht mehr im Sortiment. Das passt jedoch die Aussagen zumindest auf meiner Waffe trifft es zu.Zu dem Hülsenplatzer das ist ein schlechtes los was du erwischt hast.
 
Registriert
13 Jun 2011
Beiträge
1.092
Mit dem Streuen meiner Marlin hatte ich mal ein büma gefragt sa meine waffe zu beginn mit 15 gr gut schoss später nur noch mit den 20gr und jetzt nutze ich auch hornady mit 17 gr. Er sagte marlin braucht 200-350 Schuss damit sie konstant gut schießt aus dem grund führt er sie such nicht mehr im Sortiment. Das passt jedoch die Aussagen zumindest auf meiner Waffe trifft es zu.Zu dem Hülsenplatzer das ist ein schlechtes los was du erwischt hast.

Ja das habe ich auch schon irgendwo gelesen.
Mitlerweile habe ich bestimmt schon meine 200-300 Schuss eventuell mehr, durch die Marlin geboxt.

Werde mal die 17gr Restbestände bei der nächsten Gelegenheit erneut ausprobieren.
 
Registriert
6 Aug 2017
Beiträge
499
Die Tikka mag die 17er am liebsten, die 20er streuen etwas mehr, aber auch noch OK. Auch die Tikka brauchte gut 50 Schuß, bis sie enger im Streukreis wurde. Ist wohl normal.
 
Registriert
7 Jun 2018
Beiträge
72
Hab bei den verbleibenden Patronen keine Auffälligkeiten feststellen können. Setztiefe schwankt zwar um bis zu 0.2mm, aber das sollte wohl nicht zu Hülsenreissern führen. Prüfe vor dem nächsten Schuss das Patronenlager nochmal penibel und verballere die verbleibenden Schuss auf dem Schießstand (....wenn er denn mal wieder öffnet).
Danke für Tipps!
 
Oben