Damwild oder Sikawild?

Anzeige
Registriert
3 Nov 2001
Beiträge
133
Ein Bekannter von mir hat einen Schmalspießer geschossen. Hier im Erzgebirge gibt es aber weder Dam- noch Sikawild. Weil er (und ich auch) sich mit diesen Wildarten nicht auskennt, weiß er nicht, obs ein Sikaschmalspießer oder ein Damschmalspießer war. Wie kann man das erkennen, was sind die Unterschiede?
icon_confused.gif
icon_confused.gif
icon_confused.gif


Horrido!
Heinrich
 
Registriert
15 Apr 2002
Beiträge
444
Was man nicht kennt, schiesst man nicht tod!

Aber davon mal abgesehen! Nimm Dir den Krebs oder ein ähnliches Buch wo die Wildbiologie der Schalenwildarten erklärt ist! Da erkennst Du sofort den Unterschied! Färbung!Spieße sind unterschiedlich! Damwild mehr Fleckenbildung auf der Decke. Sikawild ist dunkler! Der Körper ist mehr gedrungen! Sehr kompakt! Manche Stücke erinnern an eine gestopfte Wurst! Brunfmähne bei männlichen Sika-Stücken usw.

Julius
 
Registriert
13 Feb 2002
Beiträge
2.104
@wigbert
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
Was man nicht kennt, schiesst man nicht tod!
Stimmt! Du kannst ja nichts dafür Wigbert und tot ist tot. Aber toll finde ich es nicht, ein Tier zu erlegen, für dessen Bestimmung ich hinterher Freunde und Bücher brauche. Wieder ein Stein in der Mauer des Anstosses und eine Untermauerung des alten Pauschal(vor)urteils: "Jäger schießen auf alles was sich bewegt. Denen geht es nur darum irgendetwas zu töten."
Solche Fälle sind für unsere Sache so nützlich wie ein Loch im Kopf!

Waihei

Beagel
icon_redface.gif
 
Registriert
3 Nov 2001
Beiträge
133
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
Des Jägers oberstes Gebot: Was du nicht kennst, dass schieß nicht tot!
So geht der Spruch erstmal richtig.
Der befreundete Jäger schoß das Stück auf Anweisung der unteren Jagdbehörde
icon_eek.gif
!
Er hat leider nur noch die Decke und das Haupt. (Den Rest haben wir gestern zu Gulasch verarbeitet). Zwei Knöpfe im Bast zieren das Haupt.

Und im Krebs steht da nicht viel drin.(Jedenfalls in meiner Ausgabe, die ca. 5 Jahre alt ist)

Gebt mir lieber ein paar ordentliche Tipps, anstatt euch hier über Sachen aufzuregen, über die man sich nicht aufzuregen braucht.
 
Registriert
9 Dez 2001
Beiträge
368
JiffJiff,
Wigbert dann hier die Auflösung zum Beenden eures Rätselratens:
SIKAHIRSCH cervus nippon mit seiner Unterart Dybowskihirsch cervus nippon dybowskii Kurzinfo Paarhufer Wiederkäuer Zahnformel wie Echte Rinder nur zusätzlich 1 Eckzahn im Oberkiefer Grandel.
Zahnformel:I 0/3 C1/1 P3/3 M3/3 *2=34Zähne

Beim Damwild fehlen i.d.R die Grandeln.
Zahnformel: I0/3 C0/1 P3/3 M3/3 *2=32Zähne


PS. Nimm es mir nicht Übel, aber die Sache kommt mir doch sehr Suspekt vor!
Von Jagdbehörde angeordnet und keiner kennt sich mit unseren Paarhufern aus!
 
Registriert
15 Apr 2002
Beiträge
444
@ Wigbert

ja ja ist klar-wers glaubt!Die Jagdbehörde hat genau für deinen Freund, für sein Revier oder Jagdmöglichkeit einen Abschuss auf den einzigen in diesem Gebiet (der natürlich bekannt wie ein bunter Hund bei euch war) vorkommenden Sikahirsch freigegeben!

Also denk Dir mal ne andere Erklärung aus-wenn Du keine hast lass doch lieber solche Fragen stecken da das wirklich und ausschließlich den Quatsch bestätigt den die Jagdgegner und die militanten Naturschützer über die Jäger verbreiten!

Waidmannsheil auf das was ihr kennt...

Julius
 
Registriert
3 Nov 2001
Beiträge
133
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>von Saujäger:
ja ja ist klar-wers glaubt!Die Jagdbehörde hat genau für deinen Freund, für sein Revier oder Jagdmöglichkeit einen Abschuss auf den einzigen in diesem Gebiet (der natürlich bekannt wie ein bunter Hund bei euch war) vorkommenden Sikahirsch freigegeben!

Also denk Dir mal ne andere Erklärung aus-wenn Du keine hast lass doch lieber solche Fragen stecken da das wirklich und ausschließlich den Quatsch bestätigt den die Jagdgegner und die militanten Naturschützer über die Jäger verbreiten!

<HR></BLOCKQUOTE>

Nun reg dich erstmal ab! Ich finde es eine unglaubliche Bosheit, mir eine Lüge zu unterstellen.
Der hat das Tier gesehen. Sich gewundert. Sich gesagt: Das ist ein Schmalspießer von Dam- oder Sikawild, bei der Behörde angerufen, die mit der Begründung: "dieses Tier gehört nicht in unsere Wildbahn", den Schmalspießer zum Abschuß freigab. Ich kann daran nichts verwerfliches finden. Das Tier kam entweder aus der Tschechei, oder es ist aus einem Gehege ausgebrochen.

@Bioferdi
Danke für den sachdienlichen, kompetenten Hinweis!
 
Registriert
15 Apr 2002
Beiträge
444
@ Wigbert

Ich rege mich doch überhaupt gar nicht auf!

Musst nur verstehen das sich das etwas spanisch anhört! Aber Wigbert, mir ist es im Endeffekt egal!

Du hast nicht den Finger krumm gemacht und meine Absicht war auch sicherlich nicht dich persönlich anzugreifen! Nur wenn Du überlegst das bei der Jagdscheinausbildung am meisten Wert auf die Wildbiologie gelegt wird verstehst Du mich eventuell! In allen Fächern darfst du Dir mehrere Fehler erlauben ausser in Wildbiologie! Was auch mit Sicherheit am wichtigsten für die Jagdausübung ist! Zumindest wenn man etwas zur Strecke bringen möchte!

Und das er nicht wusste was es ist und trotzdem geschossen hat grenzt an jagdliche Inkompetenz!

Um mich weiterhin zu verstehen!

Werde gerufen zu einer Nachsuche auf einen Rehbock! Nach 80 m Suche wird der "Rehbock" hoch und erhält den Fangschuss! Dieser Rehbock war dann ein gut entwickelter gesunder D.-Spießer!!! Als ich das sah bin ich wortlos in meinen Wagen gestiegen und gefahren! Solche Leute sollte man nicht zur Jagd gehen lassen die nicht einmal das Grundlegende beherschen! Verstehst Du eventuell jetzt weshalb mich so etwas stört?

Wenn man so eine jagdliche Inkompetenz erlebt hat die ja zweifelsfrei auf die Kosten des Wildes geht wird mir zumindest schlecht!

Also nichts für Ungut?

Waidmannsheil

Julius
 
Registriert
17 Jul 2002
Beiträge
10
Also bei Spiesern sollte es besonders einfach sein :
Damspießer besitzen wülste(zwiebeln) die keine rosen sind.
und Sikawild ist ja mit Rotwild verwandt- sogar kreuzungsfähig- und hat ebenfalls nur spieße ohne rosen
 
Registriert
3 Nov 2001
Beiträge
133
@Saujäger:
Die Ausbildung des betroffenen Jägers liegt ca. 10 Jahre zurück.
Danach bildet man sich selbst weiter. Aber nur über die Wildarten,
mit denen man auch was zu tun hat! Und bei uns gibt es eben weder
Dam- noch Sikawild. In Sachsen wird vom LJagdG angestrebt, dass diese
Tiere außerhalb der festgelegten Schalenwildgebiete erlegt werden,
wenn gerade Jagdzeit ist. Also war es richtig was er gemacht hat.

Dein Beispiel ist was ganz anderes. Als er das Stück gesehen hat, da
hat er gleich gewußt: Das ist nichts normales, das ist kein Reh und
auch kein Rotwild. Inkompetent wäre es gewesen, dieses Stück als Rehwild anzusprechen. Oder eben als Reh. Aber er kennt ja sein Wild, und deshalb hat er gewußt, dass das kein Reh ist.

Wenn du meinst, dass es an jagdliche Inkompetenz grenzt, Dam- und
Sikawild nicht unterscheiden zu können, dann muss ich dir sagen, dass
das überhaupt nicht inkompetent ist, solange es diese Wildarten hier nicht gibt. Du kennst doch auch nicht alle Entenarten, die es gibt, und alle Wildarten Afrikas, oder?

Bei deinem Beispiel wird mir allerdings auch schlecht. Das ist aber, wie gesagt, etwas ganz anderes.

Waidmannsheil!
Heinrich
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
87
Zurzeit aktive Gäste
330
Besucher gesamt
417
Oben