Fernglas Meopta

Mitglied seit
2 Jul 2018
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#1
Moin,

beim durchklicken nichts gefunden zu dem Thema. Hat jemand Erfahrungen mit den Ferngläsern von Meopta gerade die *56mm für die Dämmerungs/Nachtjagd?

Gruß von der Küste
 
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
17
Gefällt mir
2
#2
Moin aus dem Süden zurück,

ja, Meopta B1 8x56, erworben unter anderem aufgrund der Erfahrung eines Jagdfreundes, der führt es seit einigen Jahren sehr zufrieden.
Habe es mit anderen, günstigeren Mitbewerbern verglichen, mit einem Vixen auch unter verschiedenen Umständen (bei gutem Licht sind fast alle Ferngläser tragbar, absolute Billigheimer ausgenommen).
Was mich überrascht hat, die Eigenversuche ergaben für mich einen größeren Unterschied bei Dämmerung auf dem eigentlichen Ansitz im Wald, wie beim Vergleich im bebauten Gebiet (beide Male subjektiv sehr dunkel). Hätte ich so nicht vermutet, offensichtlich deutlich mehr verwertbares Licht, das einem Menschen erstmal nicht auffällt.
Deutlich teurer stand für mich nicht zur Debatte, daher kein Vergleich mit den "Großen".
Gekauft habe ich es bei dem Händler, der mir die Gläser auch zum praktischen Vergleich mitgegeben hat. Ist meines Erachtens die optimale Lösung, selber mit den eigenen Augen durchsehen...

PS: Sehfeld wurde zum Teil im Forum bemängelt, reicht für mich, steht da aber nicht spitzenmäßig da.
 
Mitglied seit
16 Nov 2016
Beiträge
302
Gefällt mir
130
#3
Meopta Meostar B1 8x56

Bin damit zufrieden, man kann damit bei schwindendem Licht noch deutlich länger ansprechen als das mit dem ZF möglich wäre. Zum Vergleich hatte ich ein Steiner Ranger, das hat mir nicht so zugesagt.
 
Mitglied seit
29 Sep 2005
Beiträge
1.368
Gefällt mir
66
#4
Meopta Meostar B1 8x56
Top Glas!
In meiner Umgebung vielfach als Nachtglas im Einsatz!
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
1.344
Gefällt mir
1.988
#6
Ich hab vor ein paar Monaten 7x, 8x, u. 10x50 getestet ich war von der Brillanz bei Licht doch sehr angetan mit zunehmender Dämmerung aber dann doch etwas enttäuscht. Hab keines gekauft.
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
1.344
Gefällt mir
1.988
#8
Lichttransmission in der Dämmerung 82% ist einfach merkbar, mit einem Swaro 7x42 siehst eigentlich gleich lang
 
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
17
Gefällt mir
2
#9
Meopro oder Meostar?

Mit dem B1 sehe ich im Vergleich mit einem Leica 10x42 deutlich länger, das 7x42 würde mich auch interessieren...

Selber durchsehen und ausprobieren, ist vom Ergebnis her nicht zu ersetzen.
 
Mitglied seit
23 Nov 2012
Beiträge
91
Gefällt mir
9
#11
Seit Jahren im Einsatz!
Top zufrieden damit. Als ich es gekauft habe, habe ich mir insgesamt 3 Gläser im Vergleich zum Nachansitz genommen.
Steiner Ranger, Zeiss irgendwas und das Meopta.
Zum Steiner fand ich das Meopta merklich besser, zum Zeiss konnte ich einen für mich merklichen und bedeutsamen Unterschied nicht feststellen - daher ist es das Meopta geworden...!
 
Mitglied seit
18 Aug 2015
Beiträge
46
Gefällt mir
14
#12
Ebenfalls seit Jahren im Einsatz. Mit der optischen Leistung bin ich sehr zufrieden. Auch das Einblickverhalten habe ich im Gegensatz zu zum Teil höherpreisigen Gläsern mit Brille als angenehmer empfunden.

Was mich stört ist das hohe Gewicht und die Objektivabdeckung sind Käse, da man sie bei Kälte schnell verliert und sie manchmal vorm objektiv baumeln. Meine sind mittlerweile fort leider...
 
Oben