Günstige und einfache Wildkamera

Anzeige
Mitglied seit
1 Feb 2016
Beiträge
8
Gefällt mir
2
#1
Hallo in die Runde,
ich suche ein paar einfache und günstige Wildkameras. Wichtig ist mir das die Kamera einen kleinen Bildschirm hat um direkt die Bilder vor Ort anzuschauen und die Laufzeit der Batterien mindestens 6 Wochen hält.
Hatte mal eine bei eBay gekauft die tagsüber gute Bilder gemacht hat, nachts hat man nicht wirklich was gesehen auf den Bildern. Wir wollen 5 Stück anschaffen um die Futtertonnen von den Fasanen im Auge zu behalten.
Was haltet ihr von dieser, kostet 32,50 Euro das Stück?

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https://www.ebay.de/ulk/itm/401887927460

Oder habt ihr einen anderen Tipp für mich?

Gruß Florian
 
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
3.840
Gefällt mir
2.348
#2
Habe letztens 3 Stück bei penny im Angebot geordert. Die kosteten allerdings 65€/St. Die Bilder sind ok, auch nachts. Der IR Blitz verschreckt oftmals das Wild. Wenn man die SD Karte mit dem Notebook/PC betrachtet und nicht mit der CAm, dann halten die Batterien gut 8 Wochen. Beim Ansehen direkt mit der CAM wesentlich weniger
 
Mitglied seit
28 Jun 2013
Beiträge
312
Gefällt mir
105
#3
Hallo Fuchsjäger KR,

also ich bevorzuge auch entweder die von Penny oder aber die von ALDI. Vorteil hier ist, sollte sie mal kaputt gehen, kannst du sie in dem Markt direkt zurückgeben. bzw innerhalb Deutschlands zurück schicken und nicht nach England?? senden?

Die technischen Daten halte ich auch für viel zu übertrieben. 20 bzw. 22m Auslöseentfernung? bei ner Kamera unter 40€? Da übertreibt aber jemand gewaltig. 5-8m halte ich da für Realistischer.

Ich sage nix gegen Billigkameras. Ich benutze die auch, weil sie mir schon zu oft entwendet wurden. Aber viel erwarten sollte man da nicht.

Das mit dem zu hellen IR Blitz kann ich auch teilweise bestätigen. Die Qualität nachts entspricht halt auch dem Preis. Hier muss man halt wissen was man will. Günstig und gut geht halt nur bedingt.

Grüße
 
Mitglied seit
13 Feb 2008
Beiträge
1.602
Gefällt mir
223
#5
Hallo Fuchsjäger KR,

also ich bevorzuge auch entweder die von Penny oder aber die von ALDI. Vorteil hier ist, sollte sie mal kaputt gehen, kannst du sie in dem Markt direkt zurückgeben. bzw innerhalb Deutschlands zurück schicken und nicht nach England?? senden?

Die technischen Daten halte ich auch für viel zu übertrieben. 20 bzw. 22m Auslöseentfernung? bei ner Kamera unter 40€? Da übertreibt aber jemand gewaltig. 5-8m halte ich da für Realistischer.

Ich sage nix gegen Billigkameras. Ich benutze die auch, weil sie mir schon zu oft entwendet wurden. Aber viel erwarten sollte man da nicht.

Das mit dem zu hellen IR Blitz kann ich auch teilweise bestätigen. Die Qualität nachts entspricht halt auch dem Preis. Hier muss man halt wissen was man will. Günstig und gut geht halt nur bedingt.

Grüße
Wenn der IR Blitz zu hell ist, einfach Tönungsfolie drauf kleben. Das Bild wird dann etwas dunkler aber man sieht das glimmen fast nicht mehr.
 
Mitglied seit
1 Feb 2016
Beiträge
8
Gefällt mir
2
#6
Danke für eure Antworten,
bei Penny gibt es gerade Online keine Kameras und bei Aldi Süd ist keine Aktion.
Der Hinweis mit der Garantie von bis zu 3 Jahren ist sehr gut, da lohnt sich dann auch die Investition für 65 Euro das Stück. Bei den Discountern finde ich zurzeit nur bei Lidl eine, die soll laut Rezessionen aber nicht so gut sein.

Werde den Tipp mit der Folie an meine Ebay Kamera testen.

Bei uns im Revier verschwinden leider immer mal wieder Kameras, deshalb die Frage zu dieser kleinen günstigen aus dem Link.

Da die Gehäuse fast alle identisch sind ist es wohl schwierig eine mit guter Technik zu finden :rolleyes:

Gruß Florian
 
Mitglied seit
13 Nov 2002
Beiträge
1.743
Gefällt mir
792
#7
Hallo zusammen!

Im Zusammenhang mit günstigen Wildkameras möchte ich fragen, wie die Erfahrungen hier im Forum mit den diversen Modellen der Firma "Bearstep" sind, die von Askari verkauft werden?

Ich hab bei denen noch 100€ "Guthaben" und würde mir dafür gerne eine oder zwei Kameras für die Kirrung oder Salzlecke kaufen...

Danke für die Antworten schon im Voraus!

Gruß

Michel
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
2.239
Gefällt mir
6.268
#8
Moin Michel,
bei Askari sind die cams in meinen Augen wirklich überteuert, es sind doch nur "Günstig-Modelle"...
Diese Askari-Hausmarke steht auch nicht für irgendwas qualitatives...

Den GS lieber woanders für einsetzen...;)!

VG !
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
2.553
Gefällt mir
1.198
#9
Hallo zusammen!

Im Zusammenhang mit günstigen Wildkameras möchte ich fragen, wie die Erfahrungen hier im Forum mit den diversen Modellen der Firma "Bearstep" sind, die von Askari verkauft werden?

Ich hab bei denen noch 100€ "Guthaben" und würde mir dafür gerne eine oder zwei Kameras für die Kirrung oder Salzlecke kaufen...

Danke für die Antworten schon im Voraus!

Gruß

Michel
Der Klassiker von Askari, die von 429 auf 179 Euro runtergesetzte Kamera, ist eine stinknormale Billigkamera mit alternativer Firmware. Für das Geld bekommst Du die optisch baugleiche Secacam (Raptor?) billiger, mit besserer Firmware, deutschem, guten Support.

In meinem alten Revier haben vier von den Askaris gehangen, die Bilder sind OK, aber zwei von den Cams haben in regelmäßigen Abständen die Speicherkarten irreparabel geschädigt.

Die ganz billigen unter 90/100€ verbrauchen mir alle irgendwie zu viel Strom und haben selten BlackLEDs. Wenn die Kameras an einen Akku sollen oder an eine Solarlösung, funktioniert das.

Ansonsten bleibt meine Empfehlung eine (gebrauchte) Secacam oder was von Seissiger, da sind die Preise intransparent, hatte vor Jahren mal eine sehr gute für 129€ gekauft, eine ähnliche/Nachfolger kostet bei denen das Doppelte (ohne Funk!).
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben