Suzuki Vitara 1.9 DDiS oder Land Rover Freelander Station Wagon 2,0 Td4 SE

Anzeige
Registriert
14 Jun 2008
Beiträge
830
Hallo bin auf der suche nach einem Geländewagen da ich den Wagen nur wenig Nutze (im Jahr ca. 7000 km) wollt ich Euch nach Erfahrungen und Tips fragen.
Meine Favoriten sind
[h=1]Suzuki Vitara 1.9 DDiS ab bj. 2006 oder
[/h][h=1]Land Rover Freelander Station Wagon 2,0 Td4 SE ab bj. 2004[/h]
danke
laurenzi
 
Registriert
25 Apr 2009
Beiträge
257
Hallo,

der Suzuki als DDiS macht regelmäßig Ärger (Dieselpartikelfilter). Kenne da einige. Erst ab Baujahr 2012 ist er absolut unproblematisch.
Der Freelander ist da noch problematischer bei den Baujahren nach denen Du suchst.

Empfehlung: Bei 7000km such Dir einen Grand Vitara als 2L Benziner. Verbraucht zwar etwas mehr als der Diesel,
aber zuverlässig und wertstabil. Noch ein echter Geländewagen und kein SUV.
 
Registriert
21 Dez 2015
Beiträge
271
Hallo,

der Suzuki als DDiS macht regelmäßig Ärger (Dieselpartikelfilter). Kenne da einige. Erst ab Baujahr 2012 ist er absolut unproblematisch.

Richtig, meiner BJ 2010 macht auch gerade das 2. in 1 1/2 Jahren Ärger.

Ansonsten bin ich sehr zu frieden, jedoch der Diesel macht probleme. Soll aber eine Software für kurzstrecken geben welche ich mir in nächster zeit aufspielen lassen werde.
 
Registriert
21 Dez 2015
Beiträge
271
Dachte erst es ist wieder wegen dem DPF, aber ist was anderes womoglich ein Kabelbruch. War wohl ein Mader zu besuch.

Etwas anderes was mich noch ein wenig ärgert, ein Abgastemperaturfühler (würde behaupten eher abgerissen durch einen Ast oder so) kostet nur das ersatzteil etwas über 200€, Für ein kabel von vielleicht 40cm mit einem Sensor am einen ende. :evil:

Von daher, im gesamten bin ich ja zufrieden aber diese kleinigkeiten kosten an Ersatzteilen ne menge kohle. Weiß aber nicht ob das bei aneren Herstellern günstiger ist.

Trotzdem rate ich auch eher zum Benziner.
 
G

Gelöschtes Mitglied 8180

Guest
Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Autos die aus England sind.

Oder auch: Ein Landy der nicht tropft, ist er nicht dicht sondern leer.

Ein einziges Mal in meinem Leben war ich so ungeheuer dämlich mir einen Land Rover zu kaufen. Nienienie wieder.
 
Registriert
9 Jan 2009
Beiträge
490
.....
Von daher, im gesamten bin ich ja zufrieden aber diese kleinigkeiten kosten an Ersatzteilen ne menge kohle. Weiß aber nicht ob das bei aneren Herstellern günstiger ist.

.......


Da musst du mal einen Nissan (z.B. Navara) fahren so wie ich. Da gibt es kein Ersatzteil, nicht mal ne popelige Dichtung unter 10€. Andere "übliche" Ersatzteile wie AGR Ventil z.B. schlägt mit ca. 400€ zu Buche usw. usw. Ist ne Geldvernichtungsmaschine aber macht Spass. :biggrin:
 
Registriert
21 Dez 2015
Beiträge
271
Da musst du mal einen Nissan (z.B. Navara) fahren so wie ich. Da gibt es kein Ersatzteil, nicht mal ne popelige Dichtung unter 10€. Andere "übliche" Ersatzteile wie AGR Ventil z.B. schlägt mit ca. 400€ zu Buche usw. usw. Ist ne Geldvernichtungsmaschine aber macht Spass. [emoji3]
Gut zu wissen. Über so einen hab ich auch mal nachgedacht. Aber denke egal welche Auto Marke kosten für ersatzteile fallen überall an, mal mehr und mal weniger.


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
Registriert
18 Dez 2008
Beiträge
1.475
Ich würde zum Vitara tendieren, egal ob Benzin oder Diesel. Wegen Untersetzungsgetriebe.
 
G

Gelöschtes Mitglied 15848

Guest
Gut zu wissen. Über so einen hab ich auch mal nachgedacht. Aber denke egal welche Auto Marke kosten für ersatzteile fallen überall an, mal mehr und mal weniger.


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Suzuki ist ganz sicher auch kein Lieferant von Schnäppchenteilen, eher hochpreisig in der Ersatzteilversorgung. Ich brauchte letztens einen neuen Nockenwellensensor, da habe ich mich bald hingesetzt, als ich den Preis für dieses Plastik-Miniteil hörte.

Bei Suzuki kommt auch noch dazu, dass nach meinem Eindruck so gut wie alle Teile erst mal bestellt werden müssen, was echt hilfreich und zeitsparend ist, wenn man ein Problem hat :thumbdown:. Da scheinen die Werkstätten immer kaum mehr als ein paar Ölfilter und Bremssteine auf Lager zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
21 Dez 2015
Beiträge
271
Bei Suzuki kommt auch noch dazu, dass nach meinem Eindruck so gut wie alle Teile erst mal bestellt werden müssen, was echt hilfreich und zeitsparend ist, wenn man ein Problem hat :thumbdown:. Da scheinen die Werkstätten immer kaum mehr als ein paar Ölfilter und Bremssteine auf Lager zu haben.

Das sehe ich auch so. Wobei, gestern um 16:00 beim Suzuki Vertragspartner bestellt und heute war es da.

Aber um beim Thema zu bleiben, wenn es ein reines Jagd Auto werden soll wie ich das sehe da du wenig Kilometer in aussicht hast.
Warum keinen Jimny?
 
Registriert
14 Jun 2008
Beiträge
830
Der Jimny ist mir zu klein da ich das Auto auch manchmal zur Revierfahrt mit Futter und meinen beiden Girls (8-14)benötige.;-)
 
Registriert
14 Jun 2008
Beiträge
830
Eine alternative wäre auch noch der Toyota RAV da die bei der elektronic sicher vorne sind.(meine meinung);-)
 
Registriert
31 Dez 2009
Beiträge
169
Zum Vitara kann ich nichts sagen.
Hatte einen Freelander 2.0 Td4 SE, der mich nicht enttäuscht hat.
Die Maschine kommt von BMW, das ist schon mal ein Pluspunkt. Verbrauch ca. 7-8 l/100km im Revierbetrieb. Alle anderen Motoren sind m.E. für die Tonne und dem Vernehmen nach extrem anfällig.
Mit vernünftiger Bereifung (z.B. General Grabber AT2) reicht der permanente Allrad und die Bergabfahrhilfe auch für grobes Gelände und nasse Wiesen.
Eine Anhängelast von 2 Tonnen ist auch nicht selbstverständlich für Fahreuge dieser Größe.
Anfällig beim Freelander ist die Visco-Kupplung im Antriebsstrang. Ersatzteile gibt es günstig bei ebay.co.uk
Für zwei Hunde mit ca. 35kg ist Platz im Kofferraum.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 9073

Guest
Der Jimny ist mir zu klein da ich das Auto auch manchmal zur Revierfahrt mit Futter und meinen beiden Girls (8-14)benötige.;-)

Größer ist der neue 4x4 Ignis, der jetzt gestartet wird. Fällt mir nur ein, weil ich heute die Einladung von Suzuki zur Präsentation nächstes WE im Briefkasten hatte.

Mit dem alten Ignis von 2004 mit 1,5l und 4x4 war ich immer sehr zufrieden. Nur die geringe Stützlast der AHK von 50kg musste bei so mancher Sau leiden. Ging aber immer. Ab etwa 80kg hab ich dann den Hänger geholt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
121
Zurzeit aktive Gäste
508
Besucher gesamt
629
Oben