Trapflinte gesucht: Scirocco Sabatti, oder...???

Registriert
6 Sep 2008
Beiträge
6
Hey Leute!

bin ein reiner Anfänger auf diesem Gebiet und würde mich deswegen sehr über eure meinungen freuen......

Ich brauche eine Flinte die im Grunde rein fürs Trap schießen ist!!! (vielleicht ab und zu skeet)

nachdem ich einfach nicht das Geld für eine Beretta oder der gleichen hab, muss es eine billige billige Flinte sein..... hab mich mal umgeschaut und mir sind 2 flinten aufgefallen:

1: Scirocco Modell TRAP
http://www.frankonia.de/shop/Scirocco_M ... etail.html

2: Sabatti Fulgor TRAP
http://www.frankonia.de/shop/Sabatti_Fu ... etail.html

was haltet ihr von den zwei??? wisst ihr bessere für einen ähnlichen preis???

danke schon mal im voraus!!!

mfg
 
Registriert
6 Sep 2008
Beiträge
19
Ich schätze mal, dass du demnächst Antworten bekommen wirst, die in Etwa so aussehen:
Kaufe dir lieber eine gute Gebrauchte und lass die Finger von diesen "Billigflinten"!
Ich bin in einer ähnlichen Situation, deshalb bin ich gespannt auf Antworten von unseren Experten hier.

Und dann kommt : Passen muss die Flinte! Und da du als Anfänger nicht einschätzen kannst, ob sie passt, solltest du eine Flinte mittels Schießlehrer erwerben.
Bitte nicht übel nehmen meinen 1. Beitrag, aber wenn man sein Geld nicht wegschmeissen möchte, will der Flintenerwerb sehr wohl bedacht werden. -Und das kann sich wirklich in eine Vollbeschäftigung ausarten!
 
Registriert
13 Aug 2007
Beiträge
1.290
Also eine Scirocco habe ich noch nicht in der Hand gehabt, kann dir dazu also nichts sagen.
Zur Sabbati: Zwei aus meinem damaligen Jagdkurs (vor drei Jahren) haben sich die gekauft. Der eine ist super zufrieden und führt die immer noch, ohne dass sie ihm je Probleme gemacht hätte. Der andere hatte dauernd Probleme: Ejektor defekt, Umschalter ging nicht mehr und noch einmal mit dem Abzug. Er hat sie dann letztendlich verkauft. Kann sein, dass er eine Montagswaffe erwischt hat, kann auch sein, dass der andere verdammtes Glück hatte.
Mein Meinung: Wenn die Sabatti funktioniert ist es eine recht brauchbare Flinte, man darf aber keine Qualität wie von einer Beretta erwarten.
Was mich aber an dem Frankonia-Angebot stört, ist 3/4- und 1/1- Choke. Für den Stand würde ich aber weitere Chokes bevorzugen.

An deiner Stelle würde ich mir mal die Rottweil-Flinten anschauen. Eine neue in Luxusausführung solltest du für ca. 1200-1400 bekommen, wenn Wechselchokes kein muss sind.
 
Registriert
6 Sep 2008
Beiträge
6
Danke für die Antworten!!!

hab jetzt auch schon ziemlich oft gehört, dass es besser ist eine gute gebrauchte zu kaufen, aber es ist ja auch immer die frage warum einer eine waffe verkauft... bin leider sehr skeptisch was sowas betrifft.....

hab sogar schon eine Rottweil in der hand gehabt!!! (Modell 580)
http://www.waffen-schrum.de/waffen-schr ... ttweil.htm

im grunde passte sie mir sehr gut!!! und dadurch das ich Linkshänder bin ist das nicht bei jeder so!! laut dem verkäufer ist sie für dieses geld sehr gut und er sagte das ich sicher glücklich werde damit.... es ist halt eine Jagd-Flinte..... die Scirocco und Sabatti wären TRAP Flinten mit 10mm Laufschienen.... reicht eurer meinung nach auch eine Jagd Flinte für reines Trap schießen????

lg
 
Registriert
10 Feb 2004
Beiträge
764
Newbie8 schrieb:
bin ein reiner Anfänger auf diesem Gebiet und würde mich deswegen sehr über eure Meinungen freuen......

Ich brauche eine Flinte, die im Grunde rein fürs Trap schießen ist!!! (vielleicht ab und zu skeet)

Du mußt hier schon etwas aufpassen!

Diese Trapflinten sind für die ausschliessliche Verwendung beim olympischen Trap konzipiert und sowohl die Schäftung als auch die Balance ist auf das Schiessen im Voranschlag abgestimmt.

Wenn Du Dir nun eine Flinte für olympisch Trap zulegst, ist die Verwendung bei Skeet, Parcours und jagdlichem Schiessen stark eingeschränkt!

Wenn Du jedoch eine universelle Flinte suchst, schau Dir die sogenannten Sporting-Modelle an. Diese sind neutral bis leicht Lauflastig balanciert und von der Schäftung für die dynamischen Disziplinen ausgelegt, bei denen n i c h t aus dem Voranschlag geschossen wird (z.B. Trap nach DJV-Regel).

Flinten mit Fixchokes sind dabei ebenfalls brauchbar und auf Grund des allgemein geringen Kaufinteresses für diese Flinten gebraucht recht günstig zu bekommen. Vielleicht fällt dann ja eine hochwertigere Flinte ins Haus als ursprünglich gedacht. Es wird zwar allgemein kategorisch darauf hingewiesen, eine Neuerwerbung müsste unbedingt stahlschrottauglich sein, die tatsächlichen Verkaufszahlen von Stahlschrot im Verhältnis zu Bleischrot sprechen jedoch eine andere Sprache und zeigen, dass die Verwendung von Stahlschrot zumindestens auf dem Schießstand noch kein wirkliches Thema ist (natürlich mit Ausnahme des "Ländles").

Und noch etwas: Ich als Rechtsschütze würde n i e m a l s auf die Idee kommen, mir eine linksgeschäftete Flinte zuzulegen (Es sei denn, sie wird neu geschäftet). Auch wenn behauptet wird, dass sie ja "fast gerade" sei, so gibt es immer noch eine erhebliche Differenz (eine relativ geringe Schränkung von 4 mm ergibt eine Seitenabweichung von 40 cm, vorausgesetzt dass man ebenfalls mit 4 mm Schränkung zur "anderen" Seite auskommt!). Überlege und prüfe daher sehr gut und verlasse Dich nicht auf beschwichtigende Erklärungen.
 
Registriert
6 Sep 2008
Beiträge
19
Newbie8 schrieb:
die Scirocco und Sabatti wären TRAP Flinten mit 10mm Laufschienen.... reicht eurer meinung nach auch eine Jagd Flinte für reines Trap schießen????
lg

Ja! Aber: Willst du dich als Jäger mittels Trapschießen weiter entwickeln oder schießt du sportlich Trap als olympische Disziplin in einem DSB-Verein? Bei letztgenannter Variante wäre eine Jagdflinte nicht die rechte Wahl.

PS.: Mein außerordenlich kompetenter Vorposter war ein wenig schneller als ich!
 
Registriert
12 Jan 2006
Beiträge
4.133
Ich habe eine Sabatti-Flinte, wenn auch nicht das angesprochene Modell. Dass es keine hochwertige Flinte ist mekrt man schon - allerdings tut ihr das in Sachen Funktionalität keinen Abbruch. Angeschafft wurde das gute Stück damals im Rahmen der Jungjägerausbildung und sowohl diese als auch einige Tage auf dem Schiesssatnd sowie jagdliche Einsätze hat sie bislang schadlos überstanden. Treffen tue ich mit ihr auch, ich habe also keinen Grund mich zu beklagen.
 
Registriert
6 Sep 2008
Beiträge
6
Hatte eigentlich vor (auch) Jagdliches Schießen zu machen!!!

also ist eine Jagdflinte wie die Rottweil 580 ausreichend, wenn man nicht im voranschlag steht???

oder weiß vielleicht wer eine gute Sporting Flinte die nicht viel kostet??

lg
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
14
Zurzeit aktive Gäste
148
Besucher gesamt
162
Oben