Haenel bekommt Zuschlag fĂŒr Bundeswehr Sturmgewehr

Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.
Registriert
7 Mai 2014
BeitrÀge
4.146
Wobei ich nach den juristischen Hickhack zwischen HK und dem BMVg nicht sicher bin, ob das ganze Verfahren sooo unvoreingenommen durchgezogen wurdeđŸ€”

Sagen wir mal so, es gab in der Industrie auch schon Stellenausschreibungen, die dem Wunschkanidaten auf den Leib geschrieben waren. 😀
 
Registriert
28 Nov 2014
BeitrÀge
13.078
Wobei ich nach den juristischen Hickhack zwischen HK und dem BMVg nicht sicher bin, ob das ganze Verfahren sooo unvoreingenommen durchgezogen wurdeđŸ€”
Gut, das hat sich HK mit dem geliferten Murks auch selbst zuzuschreiben.
Was will man aber groß zetern?
Es ist zweimal das gleiche Gewehr und es ist gut auch mal was nicht immer nur an HK zu vergeben.
 
Registriert
19 Mai 2011
BeitrÀge
4.718
Die Logik schwere, relevante RĂŒstungsauftrĂ€ge an inlĂ€ndische Konzerne zu vergeben erschließt sich mir durchaus. Gerade in unsicheren Zeiten.
Dieser ganze Vergabezirkus, auch im zivilen Sektor im Zuge der Globalisierung hilft keinem und hat dazu gefĂŒhrt ArbeitsplĂ€tze bei kleinen bis mittelstĂ€ndischen Unternehmen ins Ausland zu verlagern. Wenn ich dann noch die Leistungen der oder des Beschaffungsamtes in die Bewertung mit einfließen lasse bin ICH sicher, das man die falsche Entscheidung getroffen hat.
 
Registriert
28 Nov 2014
BeitrÀge
13.078
Worin siehst du denn konkret den Fehler?
Was unterscheidet am Ende beide Waffen?

Beides sind fast idente AR18 Klone. Beide werden in Deutschland produziert.
Beide Firmen sind im Besitz auslĂ€ndischer EigentĂŒmer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28 Nov 2014
BeitrÀge
13.078
Und wo kommt der Konzern von HK her?
Man weiss es seit mehreren Jahren bei HK nicht?
Die wahrscheinlichkeit ist allerdings recht groß, dass es dort genauso ist. Vielleicht aber auch ein Franzose. Der wiederum mutmaßlich nur Strohmann.
Zwischenzeitlich war man anfang der 90er in britischen HĂ€nden.

Es gibt wohl nur noch wenige Firmen in Deutschland, die keine auslĂ€ndischen Besitzer oder grĂ¶ĂŸere Anteile an MiteigentĂŒmern und Investoren haben.

FĂŒr eine Entscheidung ĂŒber technisches GerĂ€t spielt das keine Rolle.
Haenel gehört auch nur mittelbar ĂŒber Merkel ĂŒber die SSA ĂŒber Caracal zu Taiwazun . Caracal baut wieder seine eigene Variante des Sturmgewehrs als CAR816.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
19 Mai 2011
BeitrÀge
4.718
Das ist ja das Drama und das trifft nicht nur RĂŒsrungsfirmen, siehe Robotor.
Man kann trefflich drĂŒber streiten ob Fremdkapital aus dem Ausland in sensiblen Bereichen sein muss. Man darf jedoch dann nicht erwarten das Entwicklung, Versorgungssicherheit usw als Kernkompetenz bei uns bleibt im Bedarfsfall.
 
Registriert
28 Nov 2014
BeitrÀge
13.078
Das sehe ich wie du.
Es erklÀrt aber nicht, was der Fehler an der Entscheidung sein soll.
Das ist bei fast gleichen Waffen auch schwer begrĂŒndbar.

Beide sind jetzt kein großer innovatover Wurf. Beide sichern aber einen recht ĂŒbergreifenden NATO Standard ab.
Alle NATO Nationen, haben sich in den letzten Jahren fĂŒr ein derartiges Fabrikat entschieden.

Von daher freue ich mich eher fĂŒr die Suhler. Auch fĂŒr den persönlichen Erfolg des dafĂŒr vor jahren von POL-TEC losgeeisten Mitarbeiters.
Er hat geliefert. Haenel Defence hat nun mehre LĂ€nderpolizeien und die Bundeswehr mit einer Mitteldistanzwaffe ausgerĂŒstet und darĂŒber hinaus auch noch das RS9 als SSG bei den SpezialkrĂ€ften untergebracht.
Vor 10 Jahren hatte Haenel noch garnichts anzubieten. Eine starke Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28 Mai 2018
BeitrÀge
729
Grade zwei ehemalige Kollegen aus der truppe informiert.
Der erste springt schon im Quadrat... Der war nĂ€mlich dabei als ich meine CR223 reklamiert habe... und die andere eines Bekannten is auch wieder beim BÜMA.
So kann man auch die heimische Wirtschaft ankurbeln. Die Leute/Innen (M/W/D) tun mir echt leid und ich bin froh da nicht mehr zu sein...

Vielleicht sind die Fehler ja behoben... Ich hoff es
 
Registriert
28 Nov 2014
BeitrÀge
13.078
Was haben die Jungs von der Truppe denn so fĂŒr QualitĂ€ten fĂŒr eone Fernauswertung anzubieten?
Was alles selbst getestet oder verfolgen können?
Springen die wegen der HKs auch im Quadrat?
Ich meine nicht das traurige G36, sondern die aktuellen Probleme mit dem G27 in der Truppe. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28 Nov 2014
BeitrÀge
13.078
Deshalb ist es auch noch nicht veröffentlicht.
Das wird es erfahrungsgemĂ€ĂŸ aber nur verzögern und kein anderes ergebnis bringen.
 

ElCaracho

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
12 Feb 2014
BeitrÀge
1.269
Wenn ich mich recht entsinne hat doch das g36 mit integrierter Optik den Bund 1000,- das StĂŒck gekostet.... was will ich jetzt da gross erwarten ( auch bei der StĂŒckzahl).

Das haenel bĂŒchsle hat ja jetzt 2083,- Budget pro Waffe und die Optik geht nochmal separat.

Da dĂŒrfte doch wohl was vernĂŒnftiges bei rum kommen, man korrigiere mich , wenn ich falsch liegen sollte
 
Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
154
Zurzeit aktive GĂ€ste
410
Besucher gesamt
564
Oben