IWA oder Jagd und Hund?

Anzeige
Mitglied seit
23 Mai 2012
Beiträge
982
Gefällt mir
52
#16
Auf der IWA gehen in der Hinsicht Anspruch und Wirklichkeit etwas auseinder. Wenn man diejenigen rausnehmen würde die keine "Fachbesucher" sind wird es deutlich leerer werden. Und das obwohl man ja mittlerweile schon als Soldat nur mit dem Truppenausweis Zutritt bekommt.
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
813
Gefällt mir
492
#18
Die zugangskriterien kenne ich @cast
Aber warst du schon mal dort? Da laufen auch die „Muttis“ rum, das man denkt man wär auf der consumenta am thermomix stand und „Knaben“ im täcticoolen Outfit mit „softair-Club“ patches auf den Jacken :rolleyes:
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
2.758
Gefällt mir
769
#19
Also ich sag mal so, auf beiden Messen hat man was definitiv was zu lachen:

Auf der einen trifft man Lodenjockel par excellence und auf der anderen vollbärtige Typen in Vollcamo. Jedes Jahr wieder gut für einen Lacher.

Ich ziehe aber Nürnberg vor. Da mich primär Waffen und Optiken interessieren und da hauptsächlich das neue Zeug. Und das wird nunmal auf der Shot Show im Januar gezeigt, oder eben zur IWA. Die J&H ist so gesehen zu früh im Jahr, da deren Produkte teils wenige Wochen später veraltet sind.
 
Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
679
Gefällt mir
91
#20
Ich war bestimmt 15 mal in Folge auf der Jagd & Hund, in der letzten Zeit ist sie mir aber immer mehr auf die Nerven gegangen, nichts großes, eher viele Kleinigkeiten, so dass ich sie mir in 2018 geschenkt habe und das auch 2019 wieder tun werde. Würde ich direkt um die Ecke wohnen wäre das vielleicht anders, so ist es mir die Zeit aber nicht mehr wert.
An Schickimicki in größerem Umfang kann ich mich allerdings nicht erinnern.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
46.911
Gefällt mir
2.562
#21
Ich war dieses Jahr das erste mal dort. 2019 erspare ich mir das wahrscheinlich. Lustig zu sehen wie da manche aufkreuzen.
Ich wüsste auch nicht was ich da jedes Jahr soll.
Die Anfahrt in Dortmund ist nervig, die Messehallen eine Zumutung.
 
Mitglied seit
12 Apr 2016
Beiträge
5.122
Gefällt mir
3.115
#22
...
Ich ziehe aber Nürnberg vor. Da mich primär Waffen und Optiken interessieren und da hauptsächlich das neue Zeug. Und das wird nunmal auf der Shot Show im Januar gezeigt, oder eben zur IWA. Die J&H ist so gesehen zu früh im Jahr, da deren Produkte teils wenige Wochen später veraltet sind.
Auf der IWA wird das internationale Programm präsentiert, was der deutsche Fachhandel ggf. zwei Jahre später vereinzelt doch in das Sortiment als innovative Produkte aufnimmt.

Die jagdlichen Klassiker aus der deutschen (zentraleuropäischen) Waffen- u. Optiksparte sind von dieser Betrachtung natürlich ausgenommen.
 
Mitglied seit
10 Jan 2017
Beiträge
34
Gefällt mir
2
#23
Bei der IWA 2018 wurde die Zulassungskontrolle strikter umgesetzt. Etliche hatten Probleme rein zu kommen, nur Ehepartner eines Geschäftsinhabers zu sein reichte nicht aus, haben sie einen Arbeitsvertrag dabei oder Lohnabrechnung...…., nein....., dann schauen sie sich doch Nürnberg an......
Also in jedem Fall vorher die Eintrittskarten besorgen um Streß am Eingang zu vermeiden.
 
Mitglied seit
13 Dez 2010
Beiträge
1.636
Gefällt mir
1.883
#24
Och, dass mein Truppenausweis für die IWA reicht wusste ich nicht.

Aber auch ohne das finde ich die Hürden nicht besonders hoch. So einen Wisch vom Verein zu bekommen ist doch einfach.

Ich werde dieses Jahr mal wieder nach Dortmund fahren weil mich ein paar neue Dinge interessieren (Steyr Monobloc vs. Steel Action) und weil ich ein paar neue Kanzeln brauche. Die Preise da waren zuletzt recht ansprechend.

Aber wie schon jemand sagte: Nie am Wochenende, das geht garnicht. Am besten sind die Experten, die da auftauchen wie zum Schüsseltreiben und im dicksten Gedränge noch nen Fiffi an der Leine hinter sich her ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2011
Beiträge
3.740
Gefällt mir
698
#26
Ja, ohne eine Liste ist man auf den messen verloren o_O

@cast , ob da nur fachpuplikum reinkommt wage ich zu bezweifeln, manche sehen zumindest nicht danach aus :unsure: ansonsten ist das ne Messe wie jede andere, nur kaufen kann man „eigentlich“ nix.
Der Vorteil bei der J&H ist, dass man was kaufen kann wenn man den möchte und wenn es nur “kleingruscht“ ist.
Leider auch für mich zu weit und auch nicht so wichtig, dass ich da regelmäßig hin muss.
 
Mitglied seit
10 Mai 2015
Beiträge
358
Gefällt mir
241
#27
Also ich sag mal so, auf beiden Messen hat man was definitiv was zu lachen:
Auf der einen trifft man Lodenjockel par excellence und auf der anderen vollbärtige Typen in Vollcamo. Jedes Jahr wieder gut für einen Lacher.
Die Lodenjockel (auch wenn ich jagdliche Tradition per se eher gut heiße) kann ich bestätigen...Bin vor Jahren als Student frisch mit dem ersten JS versehen mit dem ÖNV nach Dortmund gefahren und hatte mir auf dem Stadtplan etc...angekuckt wo ich denn vom Hbf hin muss...es genügte, den zahlreichen in Loden oder orange gekleideten Menschen mit Hund und Bergstock samt Sau- oder Gamsbart zu folgen....eine sehr interessante Prozession war das :)
 
Mitglied seit
10 Mai 2015
Beiträge
358
Gefällt mir
241
#28
Drei kleine Tipps noch:

1. Wer es mag, Hunde beim kleinen oder großen Geschäft zu beobachten, um ggf. für die Hundeprüfung auch zu üben den Hut dabei abzunehmen, kann das bei Bier und Bratwurst am zentralen Platz draußen machen.

2. Von Verpflegungsständen ohne Preisschild ist eher abzuraten...Haben mal für 2 normale Brötchen, etwas Pseudozaziki und Kraut drauf, dazu etwas gegrilltes Wildfleisch 25 Euro bezahlt...

3. Wer es sich erlauben kann, sollte ob des Andrangs unter der Woche hingehen. Wer Schnäppchen sucht am Anfang oder besonders am Ende der Messezeit.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben