Mindesthaltbarkeitsdauer eingeschweißt und eingefroren Reh und Schwarzwild

Anzeige
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
9.785
Gefällt mir
14.798
#16
wartet nur ab, bis einem Idxoten in Brüssel auffällt, dass weder Salz noch Zucker ein MHD auf der Packung haben, dann gehts hier aber los:cool:
Äsungsfläche der auch schon seeehr alten Honig und Zuckerrübensirup aus einem angerosteten 10 Ltr. Blecheimer gegessen hat, welcher noch ein, heute verbotenes, Symbol trug...
Zuckerrübenschnaps schmeckt nach 60 jähriger Lagerung ähnlich Whisky und sieht im Glas auch so aus;)
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
9.785
Gefällt mir
14.798
#22
1558263091310.png

auch nicht in Gänze, seit 2 Jahren im Gebrauch, wenn das DJ-Glas auf den Nußbaumschaftstutzen
aufgesetzt wird;)
 
Mitglied seit
20 Apr 2018
Beiträge
952
Gefällt mir
688
#23
Hallo zusammen,

wie ich jetzt gelesen habe, müssen wir die Mindesthaltbarkeitsdauer auf den Etiketten bei der Vermarktung von Teilstücken von Wild angeben. Eingeschweißt und eingefroren. Bisher hatten wir das nicht und hat auch nie Probleme gegeben. Ich möchte jetzt die Etiketten entsprechend ändern, finde aber keine Angaben wie lange die Mindesthaltbarkeit ist, bzw. die Schwankungen bei der Angabe sind sehr groß. Die Angaben für die Mindesthaltbarkeit schwanken zwischen 6 Monaten und 2 Jahren. Reh und Schwarzwild.
Vakumiert wird mit einem Lava 300.
Was gebt Ihr an?
Bayern
Danke und Gruß
Auf dem Lehrgang zur Kundigenperson, sagte der Veterenär. Reh und Rotwild 12 Monate und SW 6 Monate. Das Problem, wäre nicht das Fleisch sondern das Fett, welches wohl nicht länger hält. Bei -18.
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
2.030
Gefällt mir
2.705
#24
SWfett kann ranzig werden, das ist das Problem. Wenn man aber sauber hochleistungsvakuumiert, gehts auch länger. Habs versucht, geht. Aber für den Verkauf, wegen der Vorschriften eben 6 Monate darufschreiben.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben