Bogenschützen aus Free Archers oder Archers Campfire hier aktiv?

Anzeige
Mitglied seit
22 Sep 2015
Beiträge
216
Gefällt mir
532
#1
Liebe Waidgenossen,

wenn ich mir so die Nicknamen hier so anschaue, dann kommen mir einige aus den beiden Bogenforen recht bekannt vor.
Wäre schön, wenn wir uns hier mal im Forum austauschen.
Meine Frage an euch: Schießt ihr noch regelmäßig mit euren Bögen?
Bei mir ist es leider so, dass ich dazu immer weniger komme, seit ich jage.
Wie ist es bei euch?

Liebe Grüße und alle ins Kill!
 
Mitglied seit
30 Aug 2015
Beiträge
2.361
Gefällt mir
2.277
#2
Ich war viele Jahre im Fletchers Corner aktiv - und habe zu der Zeit auch noch sehr viel geschossen - im Schnitt 20 Turniere im Jahr....

CD
 
Mitglied seit
8 Mai 2018
Beiträge
55
Gefällt mir
52
#3
Seit dem ich als BGS das Revier fast vor der Haustüre habe komme ich noch regelmäßig zum Bogenschießen....sprich 1-2 mal im Jahr🙈.
Unabhängig vom jagen selbst, nimmt diese Passion durch die Revier- und Naturschutztätigkeiten soviel Zeit in Anspruch, dass die oberste Heeresleitung verständlicher Weise einer weiteren hobbialen Tätigkeit sehr skeptisch gegenüber steht.
Würde ich nebenbei nicht Arbeiten gehen müssen um mir alles Leisten zu können, wäre vieles einfacher unter einen Hut zu bringen😅
 
Mitglied seit
22 Sep 2015
Beiträge
216
Gefällt mir
532
#5
Schön von euch zu hören,
@ Nightmare: klar;), dein Buch und dein Bericht in FA hat mich motiviert, auch den Schein zu machen!
Carpe und Nightmare: seid ihr noch mit dem Bogen unterwegs?

Interessant: neulich war ich mit meinem Jüngsten nach über einem Jahr Bogenabstinenz auf dem Parcours in Sauerthal und habe wahrscheinlich die meisten Kills meines Lebens geschossen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Dez 2012
Beiträge
419
Gefällt mir
161
#6
besuche schon noch 5 - 6 Parcoure. Ansonsten mit Judoblunts bei uns im Wald Roven gehen. Ja den Schein werde ich noch machen. Schon rein Interessehalber .

Alle ins Kill

M29
 
Mitglied seit
15 Jan 2011
Beiträge
397
Gefällt mir
18
#7
Die letzten Jahre habe ich höchsten zwei bis drei Mal pro Jahr mit dem Bogen geschossen. Aber ich muss sagen, so langsam kommt die Lust daran wieder zurück :cool:
 
Mitglied seit
1 Feb 2017
Beiträge
306
Gefällt mir
295
#8
Schieße den Bogen zur Zeit nicht mehr aktiv. Mir fehlt die Zeit um an die frühere Leistung anzuknüpfen. Müsste auch erstmal wieder Kraftausdauer aufbauen. Das Material liegt bei mir rum und staubt zu. Kugeldisziplinen fallen mir leichter, was die Effizizenz des Trainingsaufwands angeht.
 
Mitglied seit
16 Dez 2012
Beiträge
419
Gefällt mir
161
#9
aus dem Grund liebe ich meinen 48 lbs. Big Bear.

Wirft schnell und den kannst Du ohne Probleme nach längerer Pause schießen, ohne das die
Gelenke schmerzen.

M29
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Jan 2014
Beiträge
592
Gefällt mir
797
#11
Hi,
bin im Kriftler Schützenverein. Mein brauchbarer Viszla wird gerade zum Pfeilsuchhund erzogen... apportieren von Carbon hat sich als nicht zweckmäßig herausgestellt ;-)
Nächstes Ziel ist die Bogenjagd in Ungarn.
Wmh und alle ins Kill.
Peter
PS: im nick die Sportart austauschen....
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.424
Gefällt mir
8.878
#12
Hallo Bogenschützen,
welche art Bogen schießt ihr? Ich selbst hatte seit Jahren keinen Bogen mehr in der Hand, habe auch nie sportlich geschossen, allerdings intressiere ich mich für die ursprünglichste Form der Waffe:unsure: Und ihre Anwendung:)
 
Mitglied seit
16 Dez 2012
Beiträge
419
Gefällt mir
161
#13
Wie ist das mit Roven im Wald? Was sagt der Jagdpächter dazu? 😉[/QUOTE

Praktiziere ich schon ca. 10 Jahre so. Nie Probleme gehabt, da es mit dem Förster abgeklärt ist.
Ist in einem lichten Buchen-Fichtenbestand dort wirst du kein Wild sehen da es dich schon lange vorher eräugt und weiter zieht. Stressfrei. Entspannt für beide Seiten.

Schieße ein Recurve Take Down mit ca. 48 lbs Zuggewicht. Traditionell ohne Visierung.

M29
 
Mitglied seit
22 Sep 2015
Beiträge
216
Gefällt mir
532
#14
Hallo Bogenschützen,
welche art Bogen schießt ihr? Ich selbst hatte seit Jahren keinen Bogen mehr in der Hand, habe auch nie sportlich geschossen, allerdings intressiere ich mich für die ursprünglichste Form der Waffe:unsure: Und ihre Anwendung:)
Damit kannst du Seiten füllen...
Die meisten in den beiden Foren schießen traditionelle mit Fiberglas belegte Langbögen ohne Visireinrichtungen im sog. instinktiven Schießstil, d.h. beim Schießen wird das Ziel ohne bewusste Gedanken an Entfernung anhand der Hand- Augen- Koordination beschossen (ein bisschen wie beim Flintenschießen). Die traditionellen Bögen können s.g. Primitivbögen aus Naturmaterialien.( Holz, Leder, Sehnen, Pflanzenfasern) sein, oder moderne Bögen mit z.B. Fiberglas und Holz oder sogar Carbon.
Man unterteilt grob Langbogen, Recurvebogen, und Mischformen (Hybrid) je nach Form und Funktion der Wurfarme.
Daneben gibt es die Compoundbögen mit modernsten Materialien und allem möglichen Zielgeraffel, in traditionellen Kreisen liebevoll ' Fahrräder ' genannt.
Diese werden oft bei der Bogenjagd auf bis zu 30 m eingesetzt und mit diesen kann man bei guter Übung und gut abgestimmten Material fast genauso präzise schießen, wie mit dem Jagdgewehr.
 
Mitglied seit
22 Sep 2015
Beiträge
216
Gefällt mir
532
#15
Ich konnte mit den Compoundbögen nie was anfangen, ich schieße einen sehr kurzen Recurve bzw. einen zerlegbaren modernen Langbogen.
Ps: in den Bogenforen war ich der Korkenzieher 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben