Brüniert oder Edelstahl

Anzeige
Registriert
3 Jun 2011
Beiträge
3.555
Hallo, ich möchte mir meine erste jagdliche Büchse kaufen, und stehe vor der Entscheidung, welce Ausführung ich kaufen soll.

Brüniert oder Edelstahl ?

In meinem Bekanntenkreis gehen die Meinungen dazu auseinander.

Die Einen sagen... Edelstahl, weil rostfrei.

Die Anderen sagen... Edelstahl würde zu viele Reflektionen verursachen.
 
Registriert
25 Sep 2007
Beiträge
4.150
raze4711 schrieb:
Die Anderen sagen... Edelstahl würde zu viele Reflektionen verursachen.

Die zwei Waffen die ich in Edelstahl habe, besitzen bereits ab Werk eine mattierte Oberfläche - ich wüsste nicht was das reflektieren sollte! Viele verwechseln wohl Edelstahl mit Hochglanzverchromt!? Und im Zweifel kann man den Lauf ja immer noch abdunkeln, man kann sich aber sicher sein das drunter nix rostet - und diesen Vorteil finde ich einfach unschlagbar.

Markus
 
Registriert
17 Apr 2011
Beiträge
135
Also mir persönlich gefällt eine Waffe mit brünierten Metallteilen besser wie
Edelstahl, ob nun satiniert, poliert oder matt.
Seien wir doch mal ehrlich, bei normalem Gebrauch und normaler Pflege hält eine Brünierung doch auch ein Waffenleben lang.
Aber letztendlich ist es sicherlich Geschmackssache, oder wie heißt es noch so schön " Jeder so wie er mag"
 
Registriert
2 Dez 2010
Beiträge
122
Ich besitze eine X-Bolt in Stainless, da reflektiert nix.

die "Hochglanz-Brünierungen" einiger Waffen dürften da mehr "Reflektionen verursachen".
 
G

Gelöschtes Mitglied 5627

Guest
Servus,

meine brünierten Waffen strahlen bei Nacht und Mond wie eine Straßenlaterne. Ich mache regelmäßig was den Umständen entsprechendes drüber - mal weiss, mal grün/braun. Gerne hätte ich alles in Stainless, könnte da auch immer was drüber machen, müsste mich aber nicht um die Beständigkeit des Materials derart Sorgen machen.

Die Brünnierung des Repetierers ist bereits durch Verziehung des Holzschaftes und Reibungspunkt abgegangen => Nacharbeiten!

Die nächste/n Langwaffen haben bei mir eine große Chance, aus rostträgem Material zu bestehen.
 
Registriert
8 Jun 2004
Beiträge
3.449
"Edelstahl" ist weicher als "Carbonstahl" - du hast bei den rostfreien - insbesondere bei rasanten Kalibern einen höheren Laufverschleiß - meine Remington war mit 1000 Schuß schon am Ende! Außerdem ist die zu erwartende Präzision bei Carbonstählen höher als bei rostfreien - insgesamt erscheinen sie mir auch "gutmütiger" was die Auswahl an Muni etc. betrifft.

Ich würde eine rostfreie Waffe als "Spezialwaffe" betrachten, die zwar ihre Berechtigung hat, aber halt auch ihre Schattenseiten!

Die angeblich "reflektierende" Oberfläche stellt hingegen meiner Erfahrung nach absolut keinen Hinderungsgrund dar...
 
A

anonym

Guest
Pigeon schrieb:
meine Remington war mit 1000 Schuß schon am Ende!

Welches Kaliber?

Und was bedeutet bei Dir "am Ende"?

Pigeon schrieb:
Außerdem ist die zu erwartende Präzision bei Carbonstählen höher als bei rostfreien

Bist Du da sicher?

Meines Wissens benutzen viele Benchrester Edelstahlläufe (bin selbst keiner und kenne deren Grund nicht).

Pigeon schrieb:
insgesamt erscheinen sie mir auch "gutmütiger" was die Auswahl an Muni etc. betrifft.

Worauf beziehst Du das?

Pigeon schrieb:
Ich würde eine rostfreie Waffe als "Spezialwaffe" betrachten,

Nö, damit schränkst Du sie m.E.n viel zu sehr ein.

Im normalen Jagdalltag ist es von der Schußleistung her Pott wie Deckel, ob stainless oder nicht.

Vorteil der Stainless-Waffen ist die deutlich geringere Rostanfälligkeit, was sie als Schlechtwetterwaffe prädestiniert.

Pigeon schrieb:
Die angeblich "reflektierende" Oberfläche stellt hingegen meiner Erfahrung nach absolut keinen Hinderungsgrund dar...

Zustimmung!

Rolf2
 
Registriert
25 Sep 2007
Beiträge
4.150
1000 Schuss ist wirklich heftig, aber es gibt durchaus sehr feine, mehr oder weniger von Hand gearbeitete Läufe die nach nur wenigen Tausend Schuss schon am Ende sind. Kommt aber auch immer auf die verwendete Muni an - wenn man die Läufe nur mit Surplus-Munition "sandstrahlt", muss man sich nicht wundern wenn im vorderen Drittel des Laufes irgendwann keine Züge und Felder mehr zu sehen sind - das gilt aber für brünierte Läufe genauso wie für die aus Edelstahl.

Markus
 
Registriert
8 Jun 2004
Beiträge
3.449
1000 Schuß im Kaliber .30-06 ! - die Muni war vom gewerbl. Wiederlader

Es waren u.a. flakes in Mündungsnähe rausgebrochen und der Lauf sah innen auch narbig aus. Mag sein, daß ich nen Montags-Lauf erwischt hatte.

"rostfrei" ist nunmal weicher und das E-Modul ist geriongfügig niedriger als bei Carbon-Stählen.

Selbst beim Kauf/Fertigung eines neuen Laufes bei Fa. Heym wurde ich darauf hingewiesen, daß man "Edelstahl" kritischer bezügl. der zu erwartenden Schußleistung gegenübersteht, bzw. diese schlechter ausfallen würde als ein Carbon-Stahl-Lauf.

Jagdlich sicher nicht von Bedeutung, aber trotzdem nicht zu vernachlässigen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben