Die Grillsaison geht weiter

Anzeige
Mitglied seit
16 Mai 2018
Beiträge
240
Gefällt mir
1.182
Ich nutze gerne beide därme. Den saitling aber gerne unter kaliber 20, ansonsten den vom Schwein in 26/28.

Der schweinedarm braucht gerade von Anfängern etwas weniger Gefühl beim befüllen. Bei den ersten Versuchen eine Nürnberger nachzubauen bin ich fast verzweifelt. 😂😅

Heute gab's "pulled Reh" aus dem Blatt gearbeitet. Dazu eine Käsesauce aus Gutbrandsdalsost, karamelisierte Zwiebeln und diverse andere Leckereien. IMG_20200620_201628_copy_744x992.jpg
Wild ist so herrlich abwechslungsreich, dass ich kaum verstehe wie man das angeblich nicht mögen kann.
 
Mitglied seit
12 Dez 2009
Beiträge
1.117
Gefällt mir
463
Wildschweinrücken aufn Spieß gesteckt...vorher 1,5h in Olivenöl und Gartenkräutern mariniert und im Kühlschrank ruhen lassen, dann das Fleisch aus der Schüssel genommen und abtropfen lassen. Gemüse geschnitten und halbe stunde in der Fleischmarinade ziehen lassen...dann ab aufn Grill.

War delikat!
 

Anhänge

Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.095
Gefällt mir
8.091
Wildschweinrücken aufn Spieß gesteckt...vorher 1,5h in Olivenöl und Gartenkräutern mariniert und im Kühlschrank ruhen lassen, dann das Fleisch aus der Schüssel genommen und abtropfen lassen. Gemüse geschnitten und halbe stunde in der Fleischmarinade ziehen lassen...dann ab aufn Grill.

War delikat!
Sieht super aus, wenn man dann noch das Gemüse durch Speck und Schinken ersetzt wirds sicher lecker;):p
 
Mitglied seit
26 Okt 2005
Beiträge
1.938
Gefällt mir
261
Hallo!
mal eine Frage an die Könner hier im Forum:
Welche Art Darm nutzt Ihr für die Bratwürste?
Ich habe mehrfach Bratwürste vom Wildschein im Schweinedarm 26/28 gemacht. Super lecker. Aber der Darm ist mir immer zu "zäh".
was mache ich verkehrt? Gibt es da einen Trick?

wmh
definiere Könner 🤪 Schweinedarm kommt mir nicht mehr auf den Grill ist zu fest. Ich nehme entweder 26/28 vom Schaf oder neuerdings fast ausschließlich Bändel / Schweine-Schleiss. Letzteres braucht aber mehr Gefühl beim Füllen da nur die Fett/Muskelhaut vom Darm.
 
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
2.296
Gefällt mir
2.641
Gerade einem Frischlingsrücken in Scheiben das Feuer gezeigt und als Abwechslung mal
die Currywurst aus der Mitbewerberzeitung gebastelt. Truppe satt und sehr zufrieden.
Jetzt muss Nachschub her!
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
8.573
Gefällt mir
3.615
Unser Wildhändler bietet derzeit in der Lokalpresse Rehkeulen ohne Knochen für 10€/kg an!!
Ich werde ihn heute besuchen!
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
987
Gefällt mir
264
Unser Wildhändler bietet derzeit in der Lokalpresse Rehkeulen ohne Knochen für 10€/kg an!!
Ich werde ihn heute besuchen!

unglaublich.
Ich hatte letztens Kontakt mit einem regionalen Schlachter, eigentlich ein Betrieb mit einem guten Ruf.
Der bot mir für einen Bock in der Decke 2,-- EUR je Kilo,wollte dann aber auch noch schauen, ob er Abzüge aufgrund des Blattschuss machen könnte.

Ich habe dankend abgelehnt und gefragt, ob die Sonne zu stark geschienen hätte...

Dann lasse ich das Rehwild lieber laufen bzw. verschenke es gleich.
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
8.573
Gefällt mir
3.615
Derzeit haben 2 grosse Wildhändler hier in der Region mit den 3 großen Forstbetrieben den Kilopreis für alle Schalenwildarten auf 1€ festgelegt!!!
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
987
Gefällt mir
264
das ist schon eine Sauerei.

Klar, man kann es aufgrund der Absatzschwierigkeiten und der Lage verstehen.

Aber das mache ich nicht mit.

Ich hatte auch schon Privatkunden, die in der Presse gelesen hatten, dass es jetzt SW für um die 50 Cent das Kilo gibt...dann müssen sie eben selbst nach Brandeburg fahren...sicherlich eine super Idee bei den Temperaturen...
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
8.573
Gefällt mir
3.615
Bei uns wird derzeit auf Sparflamme gejagt ( wie in Rotwildrevieren im Juni/Juli ja normal), jeder Erleger ist gehalten, derzeit sein erlegtes Wild selbst zu verwerten!
 
Mitglied seit
24 Sep 2015
Beiträge
138
Gefällt mir
118
Hier meine Reh-Happen als Bilder...

Keule von einem jungen Reh

eingelegt in Olivenöl, Senf, Bier und Gewürzen



Mir Frühstücksbacon umwickelt, incl. Dattel


kurz von zwei Seiten scharf anbraten



Noch kurz (~5-7 min] fertig garen



SOWAS VON LECKER!
 

Anhänge

Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
4.246
Gefällt mir
3.307
Mitch, könntest du deine Vorgehensweise mal darlegen? Steinpilz scheint dabei, was noch?
Sorry @rico 61 , gerade erst gelesen: Fleisch mit etwas Öl einreiben und salzen dann in der Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten. Mit Pfeffer würzen, Kräuter nach belieben, (ich habe fertiges Wildgewürz) genommen, Schalotten und Champignons in der Pfanne in Butter angeschwitzt und Fleisch, Pilze und Schalottens im fertigen Blätterteig (Edeka) eingewickelt. Den Blätterteig noch mit Eigelb bestreichen, dann bei 160 Grad Umluft im Ofen etwa 40 min backen. Meines war mit schon fast zu durch. Zwischenzeitlich Salzkartoffeln und den Spitzkohl kochen. Spitzkohl mit Sahnesosse zu Püree, (mit Salz und Pfeffer abschmecken) mit dem Zauberstab verquirlen (schmeckt gut) Bon Appetit.
 
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
210
Gefällt mir
47
Ja nicht so einfach alles dieses Jahr.
Aber wir haben erfreulicherweise schon über 800 Käsegriller unter die Leute gebracht und einige Kilo Salami und Kaminwurzen unter uns Jäger verteilt 😃
Rehwild hat jeder selbst verwertet bzw. verschenkt/verkauft.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben