Fallenjagd auf Elstern im befriedeten Bereich

Anzeige
Mitglied seit
10 Apr 2012
Beiträge
35
Gefällt mir
2
#1
Darf ich als Inhaber des Fangscheins in Niedersachsen auf meinem Grundstück im befriedeten Bereich unter Beachtung der Jagdzeiten die Fallenjagd auf Krähen und Elstern mit nicht für den Massenfang vorgesehenen Fallen ausüben?
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
7.930
Gefällt mir
2.108
#7
Kurzfassung der Ausführlichen Antwort: Du darfst Fuchs, Waschbär, Marder und Kaninchen in deinem Garten fangen und dir Aneignen. Mehr zumindest in Nds nicht
 
Mitglied seit
10 Apr 2012
Beiträge
35
Gefällt mir
2
#8
Bei uns sagt man: "Wer an der Straße arbeitet, begegnet vielen Meistern."
Danke für die ausführliche und wohlbegründete Auskunft.
Da Du als Jäger und Inhaber eines "Fangscheins" solche Frage stellst, fällt mir keine andere Antwort ein...
Ich habe dich schon verstanden! Aber solche Lösungen sind keine Lösungen!
"Geh mal bei ROT über die Ampel, sieht ja keiner!" "Schwarzfahren? Der Bus fährt doch sowieso!"
Nee, so nicht!
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
4.468
Gefällt mir
2.072
#9
Dann kannst Du doch weiter genüsslich aus Deinem Wohnzimmer/Büro/Wintergarten zuschauen wie die Schwarz-Weißen im Frühjahr Singvogelnester plündern. Wenn nichts anderes mehr singt, kannst Du dich ja am Schackern erfreuen.
 
Mitglied seit
10 Apr 2012
Beiträge
35
Gefällt mir
2
#10
Dann kannst Du doch weiter genüsslich aus Deinem Wohnzimmer/Büro/Wintergarten zuschauen wie die Schwarz-Weißen im Frühjahr Singvogelnester plündern. Wenn nichts anderes mehr singt, kannst Du dich ja am Schackern erfreuen.
Hallo, äsungsfläche!
Siehste, da sind wir uns einig. Die schwarz-weiße Pest braucht dringend eine Bremse. Die suche ich ja grade! Aber legal soll sie sein. Mit dem KK am Sonntag Morgen durch den Garten ziehen ist nicht mein Ding. Ärger mit den Nachbarn möchte ich auch vermeiden. Da dachte ich an die Fallenjagd. Geht aber wohl auch nicht. Wird viel Geld zum Schutz der Wiesenvögel ausgegeben, aber mit den befriedeten Flächen schafft man dann eigentlich kontra produktive Ruheräume.
 
Mitglied seit
13 Mrz 2012
Beiträge
1.574
Gefällt mir
117
#12
In BW von der UJB für mich ebenfalls kategorisch abgelehnt.

Begründung BJG §19 Abs. 5b:
Vogelleim, Fallen, Angelhaken, Netze, Reusen oder ähnliche Einrichtungen sowie geblendete oder verstümmelte Vögel beim Fang oder Erlegen von Federwild zu verwenden.

Da half kein Argument, obwohl Lebendfangfallen die geringste Gefährdung und selektive Entnahme ermöglichen würden...
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
4.468
Gefällt mir
2.072
#14
Wenn irgendwelche Ideologen Ratten unter Schutz stellen, werden diese dann von Euch gefüttert?
Manchmal muß ich schon grinsen...
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben