Heym Fan-Gruppe

Mitglied seit
14 Okt 2012
Beiträge
956
Gefällt mir
426
Es gibt keine bessere Werbung für ein Produdkt als die bei der sich alle in der Klasse mit dem Produkt vergleichen. Ob es der VW Golf es in seiner Klase ist / war oder eben die Rx... als Jagdgewehr. Kann man obs einem Gefällt oder nicht erstmal so als Stand der Technik sehen...
 
Mitglied seit
4 Mai 2011
Beiträge
4.139
Gefällt mir
1.011
Ich bin gespannt ob es künftig Bilder aus der Werkstatt gibt?
Wenn TW sich treu bleibt, nimmt er den Ratschlag des Profis nicht an. Denn er will ja keine Beratung.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.515
Gefällt mir
6.796
:LOL:(y)

Ganz ehrlich, ich bin langsam "satt" was das Thema angeht. Wenn es von Heym sonst nichts mehr gibt als Entgleisungen über die man mal kurz reden kann - dann ist die Firma für mich durch.


So, und jetzt genug davon.
Den zufriedenen Nutzern weiterhin viel Freude und Weidmannsheil mit ihren Waffen!
 
Mitglied seit
17 Aug 2015
Beiträge
882
Gefällt mir
887
:LOL:(y)

Wenn es von Heym sonst nichts mehr gibt als Entgleisungen über die man mal kurz reden kann - dann ist die Firma für mich durch.
Das ist ja das Problem:
Es gibt keine Neuerungen oder Innovationen, nur Bilder sündhaft teurer "Russenbixn", die sich Ottonormaljäger eh nicht leisten kann.

Und wirre Posts von Wolke 7, um im Gespräch zu bleiben....

Gruß aus der Kloake
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.447
Gefällt mir
2.032
Ich kenne keinen Marketingspezialist, der sich Marketingspezialist nennen würde!

Entweder man veröffentlich eine Kundenzuschrift mit Erlaubnis des Absenders, oder man lässt es. Einfach „so“ einen Text zu veröffentlichen ......
 
Mitglied seit
2 Jan 2012
Beiträge
1.089
Gefällt mir
744
https://www.facebook.com/heym.ag/po...DytC1AAUrgQcc7N_9Vrk0JoQal-s2MA&__tn__=,O,P-R
Herr Wolkmann hat keine Marketingabteilung und keine Berater (er will keine), ebenso nimmt er keine Ratschläge und Kritiken an, denn Ratschläge und Kritiken, gar noch von Unbekannten, empfindet er als sehr unhöflich. Er ist selbst das Gesicht - das Model - für Heym und engagiert dafür niemand anderes. Er schreibt auch alle Texte selbst, die in spannender Weise ein wenig von Heym und ihm preisgeben sollen. Die exzellenten Mitarbeiter setzen alle brillanten Ideen in die Tat um. Es gibt keine Besprechungen über irgendwelche Marketingstrategien, alles ist authentisch.
Die Facebook-Sache bereitet große Freude und macht ihm riesigen Spaß.
:D
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.447
Gefällt mir
2.032
Ich bin gespannt ob es künftig Bilder aus der Werkstatt gibt?
Wenn TW sich treu bleibt, nimmt er den Ratschlag des Profis nicht an. Denn er will ja keine Beratung.
Profi? Wo?

Zitat aus FB / mögl. Kundenschreiben:
„Wer Wert auf überflüssigen Schnick-Schnack legt, möge sich an Hochglanzwerbeanzeigen auf den Rückseiten diverser Jagdmagazine orientieren und den Weg Richtung Schwarzwald/Allgäu einschlagen.
Jäger die Ihre Waffen benutzen wollen und auf Abenteuer stehen gehen zu HEYM!“

Da würde sich aber ein mögl. „Marketingexperte“ selbst ins Knie fi..., äh schiessen. Die, die auf „Abenteuer„ stehen, ... aha... 😂

Sorry, für mich wird das immer unerklärlicher.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.515
Gefällt mir
6.796
Wieso denn unerklärlich?
Wenn es gar kein echter Marketingexperte ist - dann muss es auch kein echter Kunde sein.
Vom Mob kann’s auch keiner sein. Der wird völlig im Einklang mit dem verantwortungsbewussten Umgang mit Schusswaffen im 21. Jahrhundert auf Bahnsteigen oder in Hotels nahe Gleichamberg abgeknallt, was man halt so macht mit Jagdwaffen.:rolleyes:

Also, wer war’s dann?:sneaky:

Ich plädiere trotzdem dafür den Kindergarten langsam links liegen zu lassen. Keiner muss da kaufen und Themen haben wir auch andere fürs Forum.
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.447
Gefällt mir
2.032
Wieso denn unerklärlich?
......
Es gibt so etwas wie einen Ehrenkodex. Man macht das Produkt eines Wettbewerbers nie in der Öffentlichkeit schlecht. Ein No Go.

Wenn ich Blaser wäre, würde ich meine Anwälte auf eine derartige Verunglimpfung / Veröffentlichung ansetzten.

Nehmen wir an der Brief ist von einem Kunden, dann kürze ich an dieser Stelle, an der man dem Wettbewerb unterstellt „klapperige“ Waffen zu verkaufen.

Sorry, solch ein Gebahren ist unterste Schublade und legt nur den wahren Charakter offen.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.515
Gefällt mir
6.796
Dazu braucht es keinen Ehrenkodex. Der würd ja nur Ehrenmänner tangieren.
Es gibt dazu längst Gesetze und Rechtsprechung.

Ich glaub zwar nicht an den zufälligen Verfasser aus der Profibranche.
Aber ich würd trotzdem als Konkurrent da erst gar keine Schlammschlacht anfangen. Es reicht sicher sich zurückzulehnen und drauf zu vertrauen dass der Niveau-Limbo mit Selbstdemontage weitergeht.
Spart Anwaltskosten und die Kunden kommen ohnehin und wechseln.
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
1.532
Gefällt mir
1.669
Sollten beide Schrauben nicht trotzdem gleichmäßig angezogen werden? Weil Methode hin oder her, vorne war wesentlich weniger Kraft vonnöten als hinten.
Ich finde leider keinen link mehr dazu aber ich habe mal einen interessanten Bericht über die „Drehmoment-Verteilung“ beim Rem 700 System gelesen. Ergebnis war, dass die Verteilung von „vorne“ fester als hinten die besten Ergebnisse brachte. Die Ursache soll sein, dass man vorn mehr „Fleisch“ hat, sprich da dort das System dicker/stabiler ist, als hinten. Zieht man hinten den verhältnismäßig dünneren „rear Tang“ zu fest an, riskiert man eher Verspannungen etc.

Alles natürlich recht theoretisch und nicht von einem System einfach so aufs andere zu übertragen, aber meiner Meinung nach schon schlüssig ;)

D1EBFFD2-7562-4C55-8BB7-3CDA9AD258DB.jpeg
 
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1.563
Gefällt mir
247
Finde ja genial, dass sich ein „Marketing-Spezialist“ über eine Unternehmensgruppe negativ auslässt, die nicht nur sehr gute Produkte, sondern auch ein exzellentes Marketing „bieten“...

(Leider) bringt mich der ganze Quatsch, den der Herr Geschäftsführer da verzapft, immer noch nicht ab vom Wunsch, mal eine Heym-DB zu erwerben - denn von diesem Produkt bin ich trotz des ganzen Negativ-Marketings (noch) überzeugt!

Mich würde es sehr freuen, wenn sich die ganzen versammelten Fans (und vor allem Besitzer) von Heym-Waffen wieder diesen Produkten und schönen Erlebnissen (am besten mit fotografischer Dokumentation) widmen würden - ich möchte nicht von meinem Wunsch abgebracht werden ;)

Waidmannsheil
ecureuil
 
Mitglied seit
14 Apr 2015
Beiträge
207
Gefällt mir
519
Es gibt so etwas wie einen Ehrenkodex. Man macht das Produkt eines Wettbewerbers nie in der Öffentlichkeit schlecht. Ein No Go.

Wenn ich Blaser wäre, würde ich meine Anwälte auf eine derartige Verunglimpfung / Veröffentlichung ansetzten.
...ich glaub‘ Blaser lacht sich darüber kaputt, Wolkmann macht sich so lächerlich.... Ich habe Anfangs geglaubt, das Ganze hätte Methode oder es würde ein Gag dahinter stecken... Jetzt reibe ich mir nur noch die Augen ;-)
 
Oben