[Niedersachsen] Krähen vergrämen

Anzeige
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
1.095
Verboten per se nicht.
aber es verhält sich analog zu an Forstwegen weggeworfenem Aufbruch.
sobald sich jemand dadurch belästigt fühlt ist es eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung und muss daher entfernt werden.
genau so mit toten Krähen die in Sichtweite von Wanderern hängen. Sollte aber klar sein.
 
Registriert
2 Apr 2018
Beiträge
340
Jede Krähe die mit Ausnahmegenehmigung erlegt wurde, kann nicht mehr wiederkommen!
Schussübungen auf dem Feld sind recht sinnlos, die Krähen raffen sehr fix wenn keiner zu Schaden kommt, und kommen rasch zurück, und kennen dann den Jäger mit Hund oder Auto.

Die paar Taler für die Ausnahmegenehmigung wären es mir wert, wenn damit die Zahl der Krähen deutlich verringert werden kann. Aber es muss gut begründet argumentiert werden, z.B. den entstandenen Schaden beziffern, dann kann die Behörde meist nicht mehr wegsehen.

Traktorenstunden, Maschinenstunden, Personalstunden, Saatguteinsatz sauber aufsummieren, auch berücksichtigen, dass das alles schonal beim 1. Nachlegen angefallen ist.

Fotos zum Beleg beifügen, auf den Faktor Zeit hinweisen, da Ernteausfälle zu befürchten sind, wenn der Mais keine 120 Tage Aufwuchszeit bekommt.

M.e. haben die Ämter Angst vor Schadenersatzforderungen, wenn sie die Ausnahmegenehmigungen nicht erteilen, von daher immer mit Schaden-/Verlustberechnungen an die Ämter rantreten. Und wichtig: Alies schriftlich, mit Kopie in den eigenen Unterlagen, damit man einen beschwerdefähigen Bescheid erhält.
 
Registriert
23 Sep 2018
Beiträge
182
Habe mit Landkreis gesprochen. Ausnahmegenehmigung ist nur nach Ende der Brut und Setzzeit ab 16.7. möglich sagen die. Vorher mit vergrämen erlaubt.
 
Registriert
2 Apr 2018
Beiträge
340
Aha, wenn z.B. die Erdbeerbauern keine Ausnahmegenehmigungen bis 16.07. bekommen würden, dann bräuchten sie gar nicht mehr zur Ernte antreten.

Ich bleibe dabei, alles schriftlich mit Schadbezifferung einreichen, ein Telefonat wäre mir zu "dünn" wenn es um meine Ertrag/Kosten geht.
 
Registriert
30 Dez 2004
Beiträge
18.407
Verboten per se nicht.
aber es verhält sich analog zu an Forstwegen weggeworfenem Aufbruch.
sobald sich jemand dadurch belästigt fühlt ist es eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung und muss daher entfernt werden.
genau so mit toten Krähen die in Sichtweite von Wanderern hängen. Sollte aber klar sein.
kannst ja auch Drachen aufhängen.... funktioniert nicht so gut, aber es hilft wenigstens ein wenig.

bei uns fühlt sich keiner belästigt wenn da eine krähe hängt. wenn doch wirds ihm erklärt und fertig
 
Registriert
10 Nov 2010
Beiträge
4.087
Das passiert dann hier in DE :



 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
1.095
Das passiert dann hier in DE :



Verblödetes Volk kann ich dazu nur sagen…
@der_mit_der_Bracke_jagt
leider sind solche Konsorten wie oben und petra jünger dazu nicht in der Lage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
19 Mrz 2017
Beiträge
311
Hab’s noch nicht probiert, aber muss es wirklich eine echte Krähe sein.
Oder würde eine Kunststoff beflockte mit offenen Schwingen nicht auch funktionieren ? Der Landwirt hat nach massiven Schaden letztes Jahr auf seinen Flächen die sonder Genehmigung bekommen zur Jagd.
Sind leider die Äcker im Nachbar Revier, Aufhebung war April Mai Juni wenn ich es richtig im Kopf hab.
Bin in NRW
Falls das wichtig ist.
 
Registriert
23 Sep 2018
Beiträge
182
Ich hab auf dem Stück einige Krähenfedern gesammelt. Die werde ich mal an eine beflockte ankleben und die dann aufhängen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
126
Zurzeit aktive Gäste
536
Besucher gesamt
662
Oben