"Mann" schleift Messer in ICE;

Anzeige
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.704
Gefällt mir
2.441
#16
Naja, ein Attentäter wird sich sicherlich nicht erstmal hinsetzen und in Ruhe seine Messer schleifen bevor er loslegt...
Ich persönlich weiss nicht welche Rituale evtl. ein Attentäter hat..... .

Ja und ich gestehe, mir wäre sehr unwohl, wenn neben mir im Zug einer seine Einhandmesser wetzt.
(Ich habe weltweit schon viele Heldenfriedhöfe gesehen, aber noch nie einen Hasenfussfriedhof!)
 
Mitglied seit
14 Dez 2018
Beiträge
804
Gefällt mir
1.698
#18
Na ja, der Bahnabschnitt ist ungefähr der, auf dem vor 2-3Jahren einer mit Migrationshintergrund mit einem Beil auf Personen losging und die teilweise schwer Verletzte bis er vom SEK gestoppt wurde. Das da bei Gästen, Zugbegleiter Assoziationen ausgelöst wurden ist schon nachvollziehbar. Abgesehen von der gehäuften Messeranwendung derzeit.
 
Mitglied seit
26 Dez 2018
Beiträge
1.569
Gefällt mir
1.953
#19
Na ja, der Bahnabschnitt ist ungefähr der, auf dem vor 2-3Jahren einer mit Migrationshintergrund mit einem Beil auf Personen losging und die teilweise schwer Verletzte bis er vom SEK gestoppt wurde. Das da bei Gästen, Zugbegleiter Assoziationen ausgelöst wurden ist schon nachvollziehbar. Abgesehen von der gehäuften Messeranwendung derzeit.
War das nicht der Fall, zu dem Frau Künast einen schlauen Tweet verfasst hatte?
 
Mitglied seit
24 Jun 2017
Beiträge
2.535
Gefällt mir
1.989
#20
Die Behörden sind sehr dünnhäutig und nervös wenn es um so etwas geht. Auch wenn es nicht verboten ist, im ICE eine PPK aus einem Stück Seife zu schnitzen, ich würde es nicht tun.
 
Mitglied seit
9 Mrz 2008
Beiträge
1.228
Gefällt mir
204
#21
Zu Stundentenzeiten sind wir noch mit Waffe und Lodenmantel ICE gefahren und auch ich habe schonmal mein Messer im ICE geschliffen. bei 4 Stunden Fahrt hat man die Wild & Hund ja auch irgendwann mal gelesen...

Heute geht das alles nicht mehr. Es muss allerdings auch niemand ein Messer im ICE Schleifen.
Aber die Toleranzschwelle für uns Jäger sinkt dabei eben auch in anderen Bereichen.

Mit Waffe im Revier rumlaufen verursacht in Ballungszentren schon Polizeieinsätze.
Kaninchen auf Friedhöfen schießen kann tödlich enden.
Drei Schrotpatronen in der Tasche können existenzgefährdend werden.
Ein Küchenmesser aus dem Karstadt-Schlussverkauf kann einem inzwischen schnell als gefährlicher Gegenstand in einer Kontrolle zu Ungemach werden.

Die Freiheit des Einzelnen leidet, weil wir nach wir vor kein Konzept haben, wie wir mit der massenhaft importierten Gewalt umgehen sollen.
 
Mitglied seit
13 Okt 2017
Beiträge
421
Gefällt mir
684
#22
@Mattenklodt gebe Dir schon recht, aber es liegt nicht nur an der wie Du schreibst "importierten" Gewalt. Es gibt auch eine große Naturentfremdung in großen Teilen der urbanen Bevölkerung oder ehemals urbanen Bevölkerung, die jetzt ein Haus im "Grünen" bezogen haben.

Da ist der Angler, Bauer, Jäger eher suspekt, weil man nie einen Berührungspunkt mit einem hatte.
 
Mitglied seit
7 Sep 2013
Beiträge
428
Gefällt mir
473
#26
"Polizeieinsatz im ICE – Mann schleift Messer während der Fahrt
Auf dem Weg von Nürnberg nach Würzburg hat ein ICE in Iphofen einen außerplanmäßigen Stopp eingelegt. Grund war ein Mann, der im Zugabteil mehrere Messer geschliffen hatte. Andere Fahrgäste hatten sein Tun bemerkt und die Zugbegleiter informiert.
"
Vielleicht haben Körnung und Schleifwinkel nicht gepasst...
 
Mitglied seit
30 Aug 2015
Beiträge
2.427
Gefällt mir
2.412
#28
Äh. Die meisten Amokläufer und Attentäter sind hier aufgewachsen. Mit zum Teil vorvölkerwanderungslang germanischem Stammbaum. Und "Massen" kann ich da auch nicht entdecken. Noch bewegt sich das im unteren zweistelligen Bereich.
Ich denke, dass Migranten und Asylanten weit überproportional an schweren Straftaten in D beteiligt sind.

CD
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
10.922
Gefällt mir
10.825
#29
Ich sprach von Amok und Attentat. Ihr doch auch? Oder was meint ein unbedarfter Zuschauer wohl, daß jemand im Schilde führen könnte, der in einem Zug Messer schleift? Einen heimtückisch hinterhältigen Mord? Schweren Raub? Gefährliche Körperverletzung? Dann müßte man den Geisteszustand beider Protagonisten in Zweifel ziehen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben