Mündungsbremse und Hochschlag

Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
464
Gefällt mir
566
#61
Immer wenn Typen was von verbieten reden, dann bekomme ich einen dicken Hals...

Achtung Polemik:

Am besten eine "müsste man verbieten - Gesetz" als Arbeitstitel, wir nennen es dann "Gesetz zur Reduzierung der Individualisierung"

Wir sammeln dann alles was Leuten auf den Keks geht und verbieten es am Jahresende immer in Sammelposten!

SUV,
Diesel,
ARs,
Mündungsbremsen,
......

2021 dann

bleihaltige Munition,
Gerade Repetierer,
Kunststoffschäfte,
Nachtsicht..

2025 dann Jagd von Privatpersonen!


Mündungsbremse werde ich auch testen...
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.009
Gefällt mir
1.809
#62
Sauber sein Ziel treffen? Daß ich nicht lache!
Der typische AR Schütze haut in schneller Folge auf 50m sein Magazin leer, vorzugsweise mit einem militärisch anmutenden Monster ZF auf seinem Warzenschwein, nur um dann mehr oder weniger begeistert seinen suppentellergroßen Streukreis zu betrachten. Suuuper ...

Auf solche Typen kann ich echt gerne verzichten.
Ich kenne Typen die schießen damit Streukreise wovon Du vermutlich träumst. :cool:
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.009
Gefällt mir
1.809
#63
... dass die Dinger hauptsächlich bewirken, dass die Standnachbarn belästigt werden.
Es gibt Schießsportdisziplinen da sind sie erlaubt, bei anderen hingegen nicht. Gehst halt auf nen Stand wo nur die dir angenehme Disziplin geschossen wird.
Solange aber auf eine Schießstand gemischte Disziplinen diverser Schießsportverbände geschossen werden, wirst das wohl schlucken müssen. Genauso wie es der KK Schütze neben dir mit einem GK Gewehr aushalten können muss.
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.009
Gefällt mir
1.809
#64
Statt Schalldämpfer kauft man einen Schallverstärker ?? Seit es Schallis giebt
sind diese Dinger völlig unnötig. Der Rückstoss und damit Hochschlag
wird von einem Schalli besser gedämpft und man ist damit nett zu den
eigenen und auch der Umgebung Ohren.
1. Nicht jeder auf einem Schießstand ist Jäger und hat eine SD Erlaubnis:
2. Nicht in jedem Bundesland sind SD erlaubt.
3. Sportlich sind SD verboten
4. Wer mehr als 5 Schuss mit SD abgeben will hat ein Problem mit Hitzeflimmern.

Tip:
Mal über den eigenen Tellerand herausschauen!
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
3.098
Gefällt mir
3.724
#67
Bei IPSC Rifle schiesst nahezu jeder mit MB, obwohl meist Kaliber .223Rem. Da geht es um bestmögliche Treffer bei geringster Zeit, selbst jeder Milimeter Hochschlag ist da störend. Dann noch den Buffer im Hinterschaft eines AR15 richtig abstimmen und das Ding schiesst sich stabiler als eine Ruger 10/22 mit Bull Barrel
 
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
590
Gefällt mir
278
#68
https://www.bt-ag.ch/shop/deu/bt-blast-deflector-mit-glasbrecher-rotex-iia-bt-122260

Gibt es auch von B&T.

Für den Stand ist so etwas sicher eine Lösung. Und wenn man eine Waffe ohne so ein Teil einschießen will, kann man sich sicher mit seinen Nachbarn absprechen und danach wieder drauf schrauben.

Grüße
dingolino
naja ob 190€ sein müssen wenn es die billige auch tut .wie gesagt,das ding funktioniert,ist schwarz und passt zum rest aus china.im moment benutz ich noch die 3 kammernbremse vom willy millowitsch:LOL:.da kann es schon mal passieren das es den plastiksandsack der auflage zerfetzt. https://youtu.be/a7eV2JzbvXM?t=42
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1.039
#69
Ich finde MB eine Alternative im Schiesskino. Um den Schalldämpfer zu schonen. Oder auf der Jagd. Allerdings finde auch ich als MB Besitzer das Geballere von unglaublich lauten kurzen Black Guns in 308 mit MB auf dem Stand extrem unhöflich. Und weil ich mich an meinen eigenen Taten messen lasse verwende ich im normalen Schiessbetrieb keine MB. Aber sehr zufrieden bin ich mit Blaser Dual Brake und Hexabrake von Markus Beyer.
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
6.645
Gefällt mir
1.936
#70
Es sind auch verschiedene Fälle zu unterscheiden:
- Sportschützen die ihre Wettbewerbe mit MB schießen und darauf trainieren
- Jäger die mit MB jagen und dies trainieren
- sonstige, die just for fun eine MB montiert haben

Jagdlich ergibt eine MB nur dann Sinn, wenn ein SD verboten ist und das Kaliber schon sehr in den Magnumbereich geht. Ansonsten überwiegen mMn die Nachteile der MB (v.a. die für den Schützen oder PH gestiegene Lautstärke).

Die von Lone Rider skizzierten Fälle habe ich auch schon erlebt: Sportschützen die mit ihrem AR15 und Bremse vor allem für eine Belästigung der Nachbarschützen gesorgt haben und am Ende eine gleichmäßig perforierte Scheibe gezeigt hatten. Die Kosten für die Scheibe hätten sie sich sparen können...
Dann noch Jäger, die durch den bei ihnen ankommenden Gasdruck und Lautstärke das Mucken angefangen haben, obwohl sie eine Bremse montiert haben um nicht mehr zu mucken...

Zur Ausgangsfrage: wenn der Rückstoß reduziert wird ergibt sich ganz automatisch ein geringerer Hochschlag der Waffe.
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
1.182
Gefällt mir
1.082
#71
und was hat das mit Jagd zu tun? 1 Schuss, alles vorbei.
Waffen springen nicht wegen des Kalibers, sondern wegen einer ungeeigneten Schaftform.
Das habe ich geschrieben da hier die Meinung aufkam, dass nur Leute die nicht schießen können so was brauchen. Fakt ist aber, dass die Mündungsbremse helfen kann noch einfacher/besser zu schießen. Wenn es um Reduzierung von Rückstoß geht gewinnt die Bremse. Auf der Jagd ist der SD in den meisten Fällen wohl besser geeignet, das ist klar.
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
1.953
Gefällt mir
3.213
#72
Hier sind die Standbetreiber gefordert, ist ja jetzt nicht so ein Aufwand zwischen den Ständen zumindest 3m Trennwand aufzustellen und gar niemand wird belästigt.
 
Mitglied seit
29 Jul 2019
Beiträge
7
Gefällt mir
3
#74
Die Mündungsbremsen von Roedale sind sehr gut. Lange benutzt bevor die Schalldämpfer kamen. Es war meiner Meinung nach auch die effektivste die ich benutzt hatte. Extreme Minderung des Rückstoßes und des Hochschlages.
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
13.413
Gefällt mir
27.771
#75

Neueste Beiträge

Oben