Trichter: keine Nerven mehr!

Registriert
21 Nov 2005
Beiträge
1.522
Liebe alle,
wahrscheinlich kennt ihr das Problem auch:
man macht sich ganz doll Mühe, wiegt auf den Bruchteil eines Grains die Ladung ab, beim Abfüllen in die Hülse spielt der Trichter verrückt, etwas bleibt wegen der statischen Aufladung im (durchsichtig grünen Redding-) Trichter hängen.
Ein Freund hat einen aus Alu, der so gemacht ist, dass er auf diverse Hülsenmunddurchmesser passt.
Bei Brownes gibt es einen von Satern, aber nur pro Kaliber.
Bevor ich mir nun eine Sammlung davon anlege:
Kennt jemand eine Bezugsquelle für einen antistatischen (damit wahrscheinlich eben Alu) Trichter, der auf mehrere Kaliber passt?
Danke und Gruss in die neue Arbeitswoche
 
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
7.654
:unsure:Hab auch den grünen Redding. Das Problem mit der statischen Aufladung kenne ich nicht....
Hab auch noch nen uralten Ohaus und einen Lyman. Alles aus Kunststoff. Hatt das noch nie.
Hab mal auch nach den Alutrichtern geschaut auf die Schnelle. 20-35€ ist "sportlich".....
 
Registriert
22 Mrz 2016
Beiträge
2.229
Was vielleicht eine Möglichkeit wäre: Selber drucker mit 3D-Drucker aus leitfähigem PLA, danach mit Heißluftfön glätten.
 
Registriert
14 Apr 2006
Beiträge
12.890
Bisher mit den grünen Trichtern keine Probleme gehabt. Wie viel bleibt denn hängen? Und wenn es immer die gleiche Menge ist, ist es ab Hülse Nummer 2 auch schon kein Problem mehr. Wie viel wiegen denn 10 Körnchen?
 
Registriert
28 Jan 2019
Beiträge
3.300
Ich wiege auch jede Großkaliberpatronenladung ( Büchsenp. ) genauestens ab.
Danach aus der Waagschale in die Hülse, ohne Trichter.
D.T.
 
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
24.278
Bleiben da einzelne Pulverkörner haften? Das hatte ich noch nie. Bei "Stäbchenpulvern" verklemmen sich aber ab und an welche davon im Trichter und blockieren den total. Meinst Du sowas? Da hilft Klopfen wie @Wheelgunner_45ACP es macht.
 
Registriert
20 Dez 2000
Beiträge
19.332
Hab einen durchsichtigen (Fa ?) und den Standart von RCBS, ich klopfe eh mit der Wiegeschale
jedesmal leicht auf den Trichter, wenn ich diese ausgekippt habe.
Keine Probleme.

Remy
 
Registriert
10 Apr 2006
Beiträge
3.474
Die eigene Kleidung und auch die Bodenbeschaffenheit haben nicht unerheblichen Einfluss auf statische Ladung. Fleece Pullover, sonstige synthetische Kleidung oder auch synthetischer Teppichboden führen zu Hüpfburggebahren der Pulverkörnchen im Trichter.
Und seit ich diese Probleme auch hatte und mich tierisch nervte, lagere ich auch den Trichter auf mehrfach gefalteter Alufolie.

Dies kst vielleicht Voodoo aber Spüli und vorallem auch Graphit (zBsp für Türschlösser sus dem Baumarkt) half wirklich wunder und seither ist das Einschütten der Ladung wieder nervenschonend und erfreuend. ;-)
 

Neueste Beiträge

Zurzeit aktive Besucher

Oben