Welchen Hirschfänger könnt ihr empfehlen?

Mitglied seit
21 Jul 2015
Beiträge
19
Gefällt mir
0
#1
Liebe Forengemeinde,

ich bin auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen Hirschfänger mit einer Klingenlänge von ca. 20 cm. Zusätzlich sollte die Klinge aus rostfreiem Stahl sein. Da ich als traditionsbewusster Jäger natürliche Hirschhorngriffe sehr gerne habe, würde ich einen solchen Griff bevorzugen.

Kurze Info zu mir: Ich schnalle häufig meinen Dackel vom Stand oder gehe gemeinsam mit ihm durch. Er hat schon öfters kranke Sauen stellen können und bisher konnte ich mit meinem billigen Moramesser auch noch einigermaßen vernünftig abfangen. Mein Moramesser ist jedoch nicht besonders dolle zum Abfangen, da es natürlich relativ kurz ist und die Gefahr des Abrutschens besteht, da keine Parierstange vorhanden ist.

Ich selbst bin keiner dieser "Rambos", die sich auf jedes Schwein werfen, dennoch bin ich der Meinung, dass ich mittlerweile mal etwas besseres zum Abfangen bräuchte, als nur ein Moramesser mit Kunststoffgriff.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mit verschiedenen Hirschfängern mitteilen würdet.

Beste Grüße und Waidmannsheil!
 
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
3.883
Gefällt mir
1.081
#2
Wenn du Hirsche abfangen willst, nmm einen Hirschfänger.
Wenn du Sauen abfangen willst, nimm einen Saufänger!

Egal was du dir später kauf's, nimm keinen Parforce.
Die brechen gerne schon mal ab.

Ansonsten sind die Linder mMn nicht schlecht.
 
Mitglied seit
19 Mai 2017
Beiträge
1.576
Gefällt mir
1.467
#3
Er hat schon öfters kranke Sauen stellen können und bisher konnte ich mit meinem billigen Moramesser auch noch einigermaßen vernünftig abfangen.
Sorry, diese Angaben disqualifizieren Dich !
Wer mit einem Mora Messer eine Sau abzufangen versucht oder tats. damit in einem Stück Schwaruwild rumstichelt, verletzt das Tierschutz-Gebot des passenden Handwerkzeugs um Wild nicht unnötig leiden zu lassen !
Keiner, aber wirklich kein ernstzunehmender Hundeführer praktiziert so etwas !
Abgesehen davon, daß Du Deine eig. Knochen dafür mehr hinhältst als nötig - das darfst Du nat. gern - aber am Wild ist es schlichtweg Sauerei.

Abfangmesser, die schnell töten (wenn mans kann), haben mind. 18-23 cm lange zweischneidige, breite Klingen und starkes Parierelement.
"Hirschfänger" mit extr. langer schmaler Klinge, kannst besser an den Gewehrschrank als Deko hängen.

Linder-, Akah-Saufänger, Müller-Fox, ein gutes angeschliffenes Bowie; von mir aus noch (Lippertsches) Waidblatt...

Ende !
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
444
Gefällt mir
694
#6
Wenn Du, wie ausgeführt, erstens Traditionalist bist und zweitens, wie viele hier und mich eingeschlossen, davon ausgehst, dass Du besser einmal was wunderbares, individuelles und FÜR DICH gemachtes kaufst als temporäre Messerlösungen, bei denen sich oftmals nicht mal das nachschärfen lohnt, dann würde ich mir an Deiner Stelle ein Abfangmesser anfertigen lassen.
Es begleitet Dich auf den zukünftigen Jagden und hoffentlich ein langes und ereignisreiches Jägerleben lang. Und jede Schmarre und jeder Kratzer erzählen später eine spannende Geschichte.

Habe mein Abfangmesser von Steffen Meyer in Buchholz (www.meyers-messer.de) anfertigen lassen, mit Griff aus Mooreiche und einer sehr stabilen und sauscharfen Klinge. Liegt in meiner recht großen Hand wie angegossen und die individuellen Maße fragt Steffen auch ab, bevor er sich an die Arbeit macht. Das Messer ist also wirklich individuell.

Bilder davon findest Du im Messer Forum unter dem Dauerfaden "Zeigt her Eure".

Und dort findest Du auch noch dutzende andere, wunderbare Messerlösungen für alle Lebenslagen.

1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jul 2015
Beiträge
19
Gefällt mir
0
#7
Sorry, diese Angaben disqualifizieren Dich !
Wer mit einem Mora Messer eine Sau abzufangen versucht oder tats. damit in einem Stück Schwaruwild rumstichelt, verletzt das Tierschutz-Gebot des passenden Handwerkzeugs um Wild nicht unnötig leiden zu lassen !
Keiner, aber wirklich kein ernstzunehmender Hundeführer praktiziert so etwas !
Abgesehen davon, daß Du Deine eig. Knochen dafür mehr hinhältst als nötig - das darfst Du nat. gern - aber am Wild ist es schlichtweg Sauerei.

Abfangmesser, die schnell töten (wenn mans kann), haben mind. 18-23 cm lange zweischneidige, breite Klingen und starkes Parierelement.
"Hirschfänger" mit extr. langer schmaler Klinge, kannst besser an den Gewehrschrank als Deko hängen.

Linder-, Akah-Saufänger, Müller-Fox, ein gutes angeschliffenes Bowie; von mir aus noch (Lippertsches) Waidblatt...

Ende !
Entschuldige, mein Fehler. Ich habe nicht präzise genug erklärt, in welcher Größenordnung ich bisher Sauen abgefangen habe. Bisher habe ich mit meinem Moramesser 4 Sauen um die 15 kg abgefangen. Meiner Meinung nach ist das waidgerecht, denn alle Frischlinge sind logischerweise sofort verendet. Ob die Klinge jetzt 10 oder 20 cm lang ist, macht bei einer Sau von 15 kg keinen großen Unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.195
Gefällt mir
1.227
#8
hab den, ich mag die Traditionellen nicht.
sca
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Mai 2017
Beiträge
1.576
Gefällt mir
1.467
#9
Man sehe mir heut abend meine Intoleranz nach -
ich mag so etwas einfach nicht lesen, Du beschönigst wie im ersten post bereits wieder !

Deshalb rate ich Dir nochmals - gut gemeint - eindringlich zur Anschaffung und dem Einsatz eines tauglichen Abfangwerkzeugs !
Ein verantwortlicher Jagdleiter schickt Dich heim, wenn er so etwas mitbekommt !
 
Mitglied seit
30 Aug 2015
Beiträge
1.403
Gefällt mir
554
#10
Wenn man auf Sauen geht, dann weiß ich doch nicht vorher wie "klein" sie sind und nehme ein Mora mit 10 cm Klinge mit - sorry, aber ich kann Deine Denkens- und Handlungsweise nicht nachvollziehen. Bei mir wäre das für Dich ein einmaliger "Auftritt" gewesen.

CD
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25 Aug 2006
Beiträge
4.159
Gefällt mir
184
#11
Hab dafür ein Schwedenbajonett mit Koppelschuh.Gut und günstig,die Schneide kannst du sogar recht scharf kriegen.
Reicht auch für Rotwild bis 150kg bis jetzt.
 
Mitglied seit
21 Jul 2015
Beiträge
19
Gefällt mir
0
#12
Wenn man auf Sauen geht, dann weiß ich doch nicht vorher wie "klein" sie sind und nehme ein Mora mit 10 cm Klinge mit - sorry, aber ich kann Deine Denkens- und Handlungsweise nicht nachvollziehen. Bei mir wäre das für Dich ein einmaliger "Auftritt" gewesen.

CD
Als Jungjäger fange ich sowieso keine großen Sauen ab, einfach weil ich viel zu selten bisher dabei war und nicht viel Erfahrung beim Abfangen habe. Das waren alles "Notfälle" in denen ich zu erst vor Ort war und deshalb mein Moramesser nehmen musste.

Ich gebe euch ja Recht, dass es mit einem Moramesser wenig sinnvoll ist eine Sau abzufangen, aber wer meinen Text zu Beginn gelesen hat, der merkt ja, dass ich genau deshalb auf der Suche nach einem Hirschfänger bin.
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.195
Gefällt mir
1.227
#13
Zimtschnecke will wohl povozieren, wenn nicht wäre er ein Dummerchen und das kann nicht sein, denn er hat die Jägerprüfung bestanden. Allerdings kann ich einen Pneu mit einem 10cm Messer machen, aber man muß nicht.
sca
 
Mitglied seit
30 Aug 2015
Beiträge
1.403
Gefällt mir
554
#14
Kauf Dir einfach ein vernünftiges Messer für für diesen Zweck - und benutze es NUR dann, wenn mit der Schusswaffe absolut nichts geht - denn die ist immer die Erste Wahl - auch beim Abfangen - ist besser für das Wild UND oft auch für den Jäger.;)

CD
 
Mitglied seit
30 Dez 2016
Beiträge
973
Gefällt mir
326
#15
Als Jungjäger fange ich sowieso keine großen Sauen ab, ... . Das waren alles "Notfälle" ... .
Abfangen mit der blanken Waffe sollte stets nur in "Notfällen" erfolgen.
Wenn das zu erlösende Stück nun aber mal mehr als "Mora-Größe" hat, was machst Du dann?:
... genau deshalb auf der Suche nach einem Hirschfänger bin.
Wenn du Hirsche abfangen willst, nimm einen Hirschfänger.
Wenn du Sauen abfangen willst, nimm einen Saufänger!
!.gif

Weiterhin empfehle ich die folgende Lektüre:
https://forum.wildundhund.de/threads/empfehlung-abfangmesser.112299/post-3570543

https://forum.wildundhund.de/threads/saufaenger-gesucht.113623/post-3629020

oder das:
Puma IP la daga II.jpg
(weil im Gegensatz zum "Lippertschen" noch käuflich zu erwerben)
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Oben