Allround-Waffe für Jungjäger?

Mitglied seit
28 Dez 2012
Beiträge
54
Gefällt mir
17
#1
Moin und WMH,

zwei Freunde von mir haben vor kurzem den Jagdschein bestanden und wollen natürlich zügig loslegen.
Nun stellt sich die Frage nach einer geeigneten Waffe+Optik.

Da die Waffe zwar Hauptsächlich bei uns im Revier auf dem Ansitz/Pirsch geführt werden wird aber auch für Drückjagden geeignet sein soll, muss sie ein richtiger Allrounder sein.

Im Grunde haben wir uns schon für folgendes entschieden:

In Frage kommende Waffen:
Mauser M12, Sauer 101, Tikka T3
Kaliber 30-06

Optik:
Meopta R2 2-12x50
Zeiss Conquest V6 2-12x50

Ich und auch mein Büchsenmacher, sowie andere Jagdfreunde denken, dass ein 2-12x50 die beste Wahl wäre, um Ansitz und Drückjagd unterzubringen.
Zudem natürlich mit Schwenkmontage, um flexibel zu sein, wenn man z.B. irgendwann noch zusätzlich ein Aimpoint haben möchte.

Bei unserem Büchsenmacher ist folgendes preislich herausgekommen:

1. Eine der drei genannten Waffen + Mündungsgewinde + Handspannung + Schwenkmontage + Meopta Glas = ca. 3200€
2. Eine der drei genannten Waffen + Mündungsgewinde + Handspannung + Schwenkmontage + Zeiss Glas = ca. 3500€
Der Rabatt ist in den Preisen bereits enthalten.

Eigentlich hatten die beiden sich 3000€ als Limit gesetzt und es sich eventuell noch ein wenig günstiger erhofft (einer von beiden wird nächsten Monat auch Vater).

Unser Büchsenmacher ist direkt bei uns im Revier und bekannt für sein Können.

Jetzt ist meine Frage an euch, gehen die Preise in Ordnung oder ist das zu teuer?
Eine Idee wäre noch, entweder die Waffe oder die Optik online zu kaufen und damit ein wenig zu sparen.
So ginge unser Büchsenmacher nicht leer aus und es wäre vielleicht noch etwas günstiger.

Vielleicht habt ihr ja noch Ideen.

Beste Grüße und WMH
Moritz
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
2.111
Gefällt mir
5.086
#5
Tikka T3 30-06 & Zeiss V6 hab ich.
Gutes Setup. Praktisch, Zuverlässig, Funktional. Bin sehr zufrieden.

Machst du nix falsch. Aber ich würde ne Büchse um die 3 Kilo Gewicht heute nicht mehr in 30-06 nehmen sondern in 308, der Rückstoss ist nicht ohne. Wenn du nen Schalli montieren willst hat sich die Rückstossthematik allerding erledigt.



Kleiner Gratistipp:
1. Sieh dir das Steiner Ranger noch an. Preis/Leistung ist top.
2. Nimm die zusätzliche Kohle in die Hand, kauf das Zeug bei deinem Büma & freu dich, dass dir einer hilft wenn deine Geräte mal zicken. Dass kann immer mal passieren, Premiumprodukt hin oder her 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Dez 2012
Beiträge
54
Gefällt mir
17
#6
Wenn "Euer" Büma einen Hintern in der Hose hat, wird Er Euch mit dem fremd gekauften Zeug, dass Er dann preiswert montieren soll zum Teufel jagen. Wenn es so eng ist, sollten Deine Freunde mal nach gebrauchten Waffen schauen, dann reichts auch für Windeln;)
Ich weiß nicht für wie viel tausende Euros mein Vater und ich über die Jahre schon bei ihm etwas in Auftrag gegeben haben und wir kennen uns seit Jahren also wird er uns schon nicht zum Teufel jagen keine Sorge. Ich schrieb ja auch bereits, dass man allerhöchstens eine der Komponenten woanders kauft. Grundsätzlich bin ich aber auch dafür, alles bei einem Büchsenmacher zu kaufen.
Es ist ja auch eine Anschaffung für "die Ewigkeit".
 
Mitglied seit
28 Dez 2012
Beiträge
54
Gefällt mir
17
#7
Tikka T3 30-06 & Zeiss V6 hab ich.
Gutes Setup. Praktisch, Zuverlässig, Funktional. Bin sehr zufrieden.

Machst du nix falsch. Aber ich würde ne Büchse um die 3 Kilo Gewicht heute bicht mehr in 30-06 nehmen sondern in 308, der Rückstoss ist nicht ohne. Wenn du nen Schalli montieren willst hat sich die Rückstossthematik allerding erledigt.



Kleiner Gratistipp:
1. Sieh dir das Steiner Ranger noch an. Preis/Leistung ist top.
2. Nimm die zusätzliche Kohle in die Hand, kauf das Zeug bei deinem Büma & freu dich, dass dir einer hilft wenn deine Geräte mal zicken. Dass kann immer mal passieren, Premiumprodukt hin oder her 😉
Ja sehe ich auch so.
Was den Rückstoß angeht, sind die Beiden nicht wirklich empfindlich.
Ich selbst führe eine M12 in 30-06 und habe keinen Schalli, finde aber den Rückstoß nicht störend.
 
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
48
Gefällt mir
78
#8
Wenn jemand auf den Geldbeutel achten will/muss, dann könnte man auch zu einer Bergara B14 oder Browning X-Bolt raten.
Beide Waffen sind mMn mind auf dem gleichen Niveau wie die o.g., wenn nicht besser.
Je nach Optik und Montage erhält man für ca. 2.500.- EUR ein Gesamtpaket, mit einem sehr guten P/L-Verhältnis.
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
849
Gefällt mir
1.205
#9
Ich würde hier noch die Browning X-bolt oder Savage Tactical Hunter oder Bergara B 14 und ne picatinny Schiene ins Auge fassen. Schwenkmontage muss nicht sein, wenn das Budget eng ist.
Die Gläser sagen mir persönlich nicht zu. Tendiere dann eher zu S&B Klassik oder Zentith.
Aber bei einem Budget bis 3000 Euro bekommt man auf jeden Fall ne vernünftige Kombi in NEU. Die Empfehlungen für gebrauchte Waffen bei Jungjägern sehe ich kritisch.
 
Mitglied seit
24 Feb 2011
Beiträge
664
Gefällt mir
1.849
#11
Rede offen mit deinem Büchsenmacher (y)

Sag ihm die Schmerzgrenze und er soll mal ein Angebot machen mit evtl anderen guten Waffen.

Eine Idee wäre noch, entweder die Waffe oder die Optik online zu kaufen
Würde ich nicht machen. Gerade bei der ersten und einzigen Waffe :eek:

Evtl gebraucht mal schauen.

Gruß Weichei
 
Mitglied seit
28 Mai 2018
Beiträge
407
Gefällt mir
739
#12
Das mit der Schwenkmontage würde ich heutzutage überdenken.
Dentler bietet für weniger Geld meiner Meinung nach mehr und kostet inkl Montage die Hälfte.
Das Geld kann man dann in einen SD stecken und sich freuen das sofort getan zu haben.
Tikka, Savage oft und Browning vertragen bleifrei gut bis sehr gut. bei den anderen unterschiedlich, wäre noch zu überdenken.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
8.155
Gefällt mir
6.024
#14
Da ließe sich schon mal richtig Geld sparen (Schwenkmontage und DJ-Glas hat es schon):

https://www.vdb-waffen.de/de/waffen...onio_zoli_repetierb.html?s=1&s_k=.30-06&o=neu

einfach Wunschglas und passende Montage-Oberteile dazukaufen.



Wenn das RWS-Glas 30mm Mittelrohrdurchmesser hat, kann es einfach gegen ein Zeiss/Meopta ausgetauscht werden (Waffe wird fälschlicherweise als Steyr Mannl. "M" bezeichnet, es ist aber das Nachfolgemodell SBS96):

https://www.vdb-waffen.de/de/waffen..._auf_schwenkmontage.html?s=1&s_k=.30-06&o=neu



Ebenfalls schon mit Schwenkmontage und DJ-Glas:

https://www.vdb-waffen.de/de/waffen...cg_weatherby-mark_v.html?s=1&s_k=.30-06&o=neu


Mit der A. Zoli hast du zumind. ein der M18/S101 wohl gleichwertiges Produkt, die Steyr Mannl. und die Weatherby liegen da noch drüber.
 
Mitglied seit
28 Dez 2012
Beiträge
54
Gefällt mir
17
#15
Bezüglich der amerikanischen Waffenvorschläge bin ich aufgrund des Abzugs immer ein wenig kritisch. Bei deutschen bzw. europäischen Fabrikaten weiß ich den trockenen Direktabzug sehr zu schätzen.
Ich gehe aber davon aus, dass die Amis da sicherlich auch nachgebessert haben.

Meine Jungs können das hier auch lesen und vielleicht hilft es ihnen bei ihrer Entscheidung.

Danke für die vielen Antworten!
 
Oben